Artikel getaggt mit ‘iris berben’

Mai 19th, 2014

WDR 2 Paternoster: WDR 2 Paternoster: Iris Berben – Vielseitig und prägend (18.05.2014)

Iris Berben gehört zu den prägenden Gesichtern in Film und Fernsehen und ist eine der beliebtesten und profiliertesten Schauspielerinnen der Republik. Im WDR 2 Paternoster spricht Iris Berben mit Jürgen Mayer. © WDR 2014

Share
Mai 19th, 2014

hr1 Talk 18.05.2014 mit Iris Berben

Seit Jahrzehnten wird Iris Berben gefeiert als die schönste Frau im Deutschen Fernsehen. Auch mit 63 ist sie noch sehr attraktiv. Ihr Badezimmer, sagt Iris Berben, gleicht einer Reperatur-Werkstatt: Überall steht „Repair“ drauf.
Sie ist eine starke Frau und sie hat schon viele starke Frauen verkörpert: Allein 20 Jahre spielte sie „Rosa Roth“, eine der ersten Fernseh-Kommissarinnen im Deutschen Fernsehen, damals war das noch ungewöhnlich. Zurzeit sieht man Iris Berben im Kino als „Miss-Sixty“: eine emanzipierte Molekular-Biologin, die sich mit 60 noch ihren Kinderwunsch erfüllen will.

Share
Februar 26th, 2011

Iris Berben, Schauspielerin

SWR2 Zeitgenossen vom 26.02.2011
Seit dem Ende der 1960er-Jahre hat sich Iris Berben (Jahrgang 1950) zu einer der vielseitigsten deutschen Schauspielerinnen entwickelt. Von der Comedy entwickelte sie sich zur Charakterdarstellerin in schwierigen Rollen: Gab als „Rosa Roth“ der TV-Kommissarin ein neues Image und brillierte als Konsulin in Breloers „Buddenbrooks“-Verfilmung. Zuletzt war sie in der Mankell-Verfilmung „Kennedys Hirn“ zu sehen. Seit Jahren engagiert sich Iris Berben gegen Rassismus und Antisemitismus. Außerdem ist sie Kuratoriumsmitglied der Deutschen AIDS-Stiftung.

Share
August 5th, 2010

Iris Berben, Schauspielerin – 11.08.2009

Sie verkörpert Erotik, Eleganz und Erfolg. Und ist dabei doch so natürlich und authentisch geblieben, dass Journalistenprosa à la „Zauberfrau“ und „Teufelsweib“ hilflos wirkt. Iris Berben, die seit 30 Jahren die deutsche Filmwelt bewegt, stellt ihr neues Buch vor: „Frauen bewegen die Welt“. Moderator: Norbert Joa

Share
April 29th, 2010

Jan-Gregor Kremp

Sein Gesicht kennt man aus düsteren oder melancholischen Rollen, ob als Kommissar Keller im Polizeiruf oder als Bösewicht in zahlreichen Filmen. Doch eigentlich ist er auch ganz gerne Komödiant. Jan-Gregor kommt 1962 im rheinischen Mohnheim zur Welt. Er studiert Klavier und Trompete an der Musikhochschule Köln, absolviert dann ein Schauspielstudium am Salzburger Mozarteum. Nach zahlreichen Engagements schafft er den Sprung ans Wiener Burgtheater, wo er mit Schillers „Räuber“ den Ritterschlag des deutschen Sprechtheaters erfährt. Die Zeit im festen Ensembles aber ist passé – Jan-Gregor Kremp schreibt längst Soloprogramme für die Bühne, spricht, singt und dichtet über seine Kindheit, seinen Beruf und seine große Fußballliebe Bayer Leverkusen. Zur Zeit steht er in Berlin an der Seite von Iris Berben vor der Kamera.

(RSS-Feed von rbb-online.de)

Share