Computerspielen als Sportart – 400 Anschläge pro Minute

Ein Mann spielt Computer. (picture alliance/ dpa-tmn / Zacharie Scheurer)Macht süchtig und lebensunfähig: Entgegen von Vorurteilen wollen einige Bundesländer den E-Sport fördern und als gemeinnützig anerkennen. Viel unterscheide ihn nicht vom Motorsport, meint Hans Jagnow, Präsident des Deutschen E-Sport-Bundes.

Hans Jagnow im Gespräch mit Nicole Dittmer
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen