Waschzwang in Coronazeiten – Hygiene-Maßnahmen können Therapieerfolge gefährden

Blick von oben auf ein Waschbecken in dem sich eine Person die Hände wäscht. (Gettyimages / Moment RF / Photographer is my life)Hände waschen! Dieser Appell kann Menschen mit Waschzwang zurück in ihr krankhaftes Verhalten treiben, befürchtet Andreas Wahl-Kordon. Gleichzeitig gibt der Psychotherapeut Entwarnung: Bisher könne er keine Zunahme von Zwangsstörungen beobachten.

Andreas Wahl-Kordon im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen