Ijoma Mangold: „Ich habe Deutschland nie als rassistisches Land empfunden“

Er und sein nigerianischer Vater stehen in Häuptlingsgewändern in einem Bochumer Krankenhaus. Ijoma Mangold erzählt Anja Höfer, wie es dazu kam. Außerdem über sein Buch „Der innere Stammtisch“, die Coronakrise und mehr.

Share

Kommentar hinzufügen