Bundeselternrat: „Bauchweh“ bei Hygienekonzept an Schulen

Zum Beginn des neuen Schuljahres in Baden-Württemberg hat der Bundeselternrat das Corona-Hygienekonzept der Landesregierung kritisiert. „Da haben wir wirklich Bauchweh!“, sagt der Vorsitzende des Bundeselternrates, Stephan Wassmuth im SWR Tagesgespräch. Bundesweit habe man das Problem, dass die Konzepte nicht einheitlich seien und die Kommunikation zwischen Gesundheitsämtern und Schulleitungen meist unklar sei. Wassmuth betonte, man hätte lieber in kleinen Gruppen starten sollen, so wie es vor den Sommerferien gewesen sei. Sowohl Lehrkräfte als auch Schülerinnen und Schüler hätten den Unterrichtsstoff schneller bearbeiten können und die Ansteckungsgefahr sei dann geringer. Ein weiteres großes Problem sei nach wie vor die Digitalisierung. Der Bundeselternrat fordert im SWR deshalb auch eine Pflicht-Weiterbildung für Lehrkräfte und klare Vorgaben der Kultusminister. Das Thema Digitalisierung müsse außerdem stärker in die Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern integriert werden.

Share

Kommentar hinzufügen