„Das Leben ist ja viel drastischer, als der Film je sein kann“ | Schauspielerin Irm Hermann erzählt aus ihrem Leben

Irm Hermann stammte aus einem bürgerlichen Elternhaus, war als Tochter eines Abteilungsleiters Sekretärin beim ADAC, als sie 1966 zufällig Rainer Werner Fassbinder kennenlernte. Sie wurde seine Muse und verliebte sich in ihn.
(Wdh. vom 17.01.2008)

Share

Kommentar hinzufügen