VdK-Präsidentin Bentele fordert eine Aufstockung der Corona-Hilfen

Die Armut in Deutschland hat sich durch die Corona-Krise verschärft. Darauf hat die Präsidentin des Sozialverbands VdK, Verena Bentele, hingewiesen. Im SWR Tagesgespräch sagte Bentele, immer mehr Menschen würden abgehängt, viele Arme litten extrem unter der Krise und andere stürzten durch die Krise erst in Armut. „Wir wissen beispielsweise, dass viele Selbstständige, viele Freiberufler, deren Auftragslage katastrophal ist, deren Aufträge vielleicht sogar zu 100 Prozent weggebrochen sind, jetzt wirklich vor einem katastrophalen Herbst stehen, vor einem katastrophalen Winter.“ Die wüssten jetzt noch nicht, wie sie leben sollten, wenn das Ersparte weg sei. Dann bliebe ihnen nur noch der Gang zum Sozialamt, so Bentele im SWR. Da müsse sich die Politik auf jeden Fall auch etwas überlegen. Die bisherigen Hilfen reichten nicht aus. Man müsse jetzt auch darüber sprechen, ob nicht alle Menschen, Selbstständige, Freiberufler aber auch Beamte und Politiker, in die Sozialversicherungssysteme einbezogen werden. „Das wäre jetzt wirklich die Zeit, um das zu diskutieren.“

Share

Kommentar hinzufügen