Kinofilm „Der letzte Mieter“ – Das Mietendrama als Psychothriller

Heruntergekommene Fassade eines Altbaus in Berlin-Moabit. (imago images / Ina Peek)Der Regisseur Gregor Erler beschäftigt sich in seinem Erstlingsfilm mit der Gentrifizierung und dem Wohnungswahnsinn in deutschen Großstädten. Statt Doku oder Drama ist ein spannungsgeladener Thriller entstanden – Explosionen inklusive.

Gregor Erler im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen