Nach UN-Bericht zu Wilderei – Revierkampf statt Trophäenjagd in Deutschland

Ein Nordluchs, auch Europäischer Luchs, streift durchs Unterholz in Hessen in Deutschland (picture alliance / blickwinkel/D. & M. Sheldon)Wilderei ist auch in Deutschland ein Problem – nicht nur in fernen Ländern. Moritz Klose, Referent für Wildtiere beim ‎WWF Deutschland, sieht hierzulande vor allem Wölfe, Luchse und Greifvögel in Gefahr. Dabei ginge es Wilderern oft nicht um die Trophäe.

Moritz Klose im Gespräch mit Julius Stucke
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen