Welt-Aids-Konferenz – Was sich aus HIV für Corona lernen lässt

Eine HIV-Patientin in einem Krankenhaus in Kampala (Uganda),  die an Tuberkulose erkrankt ist. (picture-alliance/AP/Rebecca Vassie)Große Fortschritte im Kampf gegen HIV: Doch die wichtigen Medikamente sind noch immer nicht für alle zugänglich, kritisiert der Wissenschaftsjournalist Kai Kupferschmidt. In der Coronakrise würden die Erfahrungen mit HIV zudem zu wenig berücksichtigt.

Kai Kupferschmidt im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen