Wirecard – Von der Presse in den Ruin geschrieben?

Der Schriftzug von Wirecard ist an der Firmenzentrale des Zahlungsdienstleisters in Aschheim in Bayern zu sehen (dpa / Sven Hoppe)Wirecard steht vor dem Aus – nachdem die „Financial Times“ zuvor massive Unregelmäßigkeiten bei dem Finanzdienstleister aufgedeckt hat. Dabei habe das Blatt seine Kompetenz nicht überschritten, sagt Hendrik Zörner vom Journalistenverband.

Hendrik Zörner im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen