Ökonom zu Existenznot wegen Corona – Jetzt muss der Staat helfen – und dann die Lehren ziehen

Vertreter des Gastronomie-Gewerbes stehen neben einem großen Teller mit der Aufschrift "Wir sind gekommen, um zu bleiben. Unterstützt Eure Gastronomen!" vor dem Deutschen Bundestag. (dpa / Bernd von Jutrczenka)Corona verursache den stärksten Konjunktureinbruch seit dem Zweiten Weltkrieg, sagt Ökonom Enzo Weber: Ein Katastrophenfall – in der Situation müsse der Staat Unternehmen und Selbstständigen helfen. Für die Zukunft fordert er neue Formen der Absicherung.

Enzo Weber im Gespräch mit André Hatting
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen