Thomas Hochreutener: Handel ist Wandel

Der Schweizer Detailhandel verändert sich rasant: Während die klassischen Läden in der Krise stecken, blüht das Online-Geschäft. Warum die Innenstädte trotzdem nicht aussterben, erklärt der Marktforscher Thomas Hochreutener im «Tagesgespräch» bei Marc Lehmann.

Schweizerinnen und Schweizer kaufen immer öfter im Internet ein, oder sie gehen zum Shopping ins Ausland. Das bekommt dem Detailhandel in der Schweiz nicht so gut – er nimmt seit Jahren ab. Trotzdem zeigen sich hiesige Ladenbesitzer erstaunlich robust, weil sie dem Umsatzrückgang mit originellen Konzepten entgegentreten.
Thomas Hochreutener ist so etwas wie der «Mister Detailhandel» der Schweiz. Heute präsentiert er zum 28. und letzten Mal seinen Jahresbericht über die Branche, die er für das Marktforschungsinstitut GfK beobachtet und erforscht. Kurz vor der Pensionierung ist Hochreutener in der Zürcher Sihlcity Gast von Marc Lehmann.

Share

Kommentar hinzufügen