Digitaler Lebensraum – Auf dem Weg zum Internet mit Gemeinwohl-Orientierung

Auf Smartphone sind Apps "facebook", "whats app", "instagram", "Twitter", "Tumblr", "Snapchat" und "Messenger" zu sehen. (dpa/Britta Pedersen)Wie lassen sich Internet und soziale Medien produktiver für Demokratie und Gesellschaft nutzen? Die Kommunikationswissenschaftlerin Christine Horz fordert mehr staatlich finanzierte Bildung – und schlägt ein öffentlich-rechtliches Internet vor.

Christine Horz im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 20.12.2018 05:50
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen