Christoph Stölzl zur Debatte um das Ende des Ensemble-Theaters – "Man lässt sich besoffen machen von dieser Crossover-Idee"

Der Schauspieler Helmut Berger als Duc de Walchen während einer Fotoprobe zur Uraufführung des Stücks "Liberté" von Albert Serra in der Volksbühne Berlin (picture alliance / Wolfgang Kumm/dpa)Erneut ist eine Volksbühnen-Premiere in Berlin bei der Kritik durchgefallen. Chris Dercons Theater als bespielbare Plattform ohne festes Ensemble funktioniert offenbar nicht. Berlins Ex-Kultursenator Christoph Stölzl fordert deshalb mehr Rückhalt für das klassische Ensemble-Theater.

Moderation: Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 06.09.2018 08:38
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen