FM4 Interview: Hans Platzgumer

Wie kann man ohne Identität leben? Der österreichische Autor Hans Platzgumer stellt diese Frage in seinem neuen Roman „Drei Sekunden Jetzt“. Hauptfigur François wird mit ein Jahr von seiner Mutter in einem Kaufhaus zurückgelassen. Er wächst bei einer konservativen Pflegefamilie auf und flieht vor dem Herrschsüchtigen Adoptivvater. Seine Suche nach Lebensinhalt führt ihn von Marseille, nach New York und in die Winterhölle von Montreal. Andreas Gstettner-Brugger hat Hans Platzgumer ins FM4 Studio im ORF Funkhaus geladen und mit ihm über seinen neuen Roman gesprochen.

Share

Kommentar hinzufügen