Kriminologe zu den Krawallen bei G20 – "Die falsche Strategie zum falschen Zeitpunkt"

Das Bild zeigt einen Wasserwerfer in der Nacht von hinten, der gerade seitlich Wasser gegen einen Demonstranten verspritzt. (Axel Heimken / dpa)Im Kampf gegen die Gewalt beim G20-Gipfel in Hamburg habe die Polizei jeweils die falsche Strategie zur falschen Zeit angewandt, kritisiert der Kriminologe Joachim Kersten. Das habe dem Ruf der Polizei und der Stadt geschadet.

Joachim Kersten im Gespräch mit Christine Watty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 16.01.2018 06:10
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen