Interview mit kubanischem Journalisten – "Obama muss sich zu Menschenrechten bekennen"

Auf dem Bild ist ein Radfahrer in Havanna zu sehen, der die kubanische und die US-Flagge an seinem Rad befestigt hat. (dpa / picture alliance / Alejandro Ernesto)Mit seinem Besuch in Kuba setze US-Präsident Obama ein Zeichen für Veränderungen, meint der kubanische Journalist Boris Luis Santa Coloma. Der recht kalte Empfang für Obama durch die kubanische Führung signalisiere aber: Eine interne Einmischung wird nicht geduldet.

Moderation: Nicole Dittmer und Julius Stucke
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 27.09.2016 18:11
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen