Zu Gast: Stephan Thoss, Ballettdirektor

Er fordert alles von den Mitgliedern seiner Kompagnie – und er gibt selbst auch das Äußerste. Stephan Thoss, Ballettdirektor am Staatstheater Wiesbaden, hat als Student in Dresden modernen Ausdruckstanz in der Gret-Palucca-Schule gelernt. Die geformte Bewegung des tanzenden Körpers wird zur Sprache für inneres Erleben, der Zuschauer erfasst dies unmittelbar, er vollzieht es wiederum innerlich nach. In einem großen Projekt will Stephan Thoss nun erarbeiten und dem Publikum zeigen, wie Tanzen als „Denken in Bewegung“ zu verstehen ist. Gibt es für ihn eine Theorie des Tanzes, wie weit geht Körperlichkeit, wo ist die Grenze des Tanzbaren?

Share

Tags: ,

Kommentar hinzufügen