Theodora Diehl, 90jährige Autorin und Schauspielerin – 24.01.2013

In den 40er Jahren arbeitete sie als Schauspielerin und trat vor allem in Produktionen ihres Vaters auf – Theo Prosel, Schriftsteller, Kabarettist und Wirt der Künstlerkneipe „Simplicissimus“ in München. Hier traten Karl Valentin, Liesl Karlstadt und Lale Andersen auf. Für Diehl blieb der große Erfolg blieb aber aus: „Ich entsprach nicht dem damaligen Schönheitsideal“, ihre Nase galt als zu groß, Diehl war außerdem dunkelhaarig und damals war blond gefragt. Ihre Familiengeschichte ist dramatisch und gespickt von bizarren Zufällen zwischen Krieg und Künstlerleben. Erst im hohen Alter wurde sie wieder als Künstlerin aktiv und schrieb unter anderem das Buch „Nur der Not koan Schwung lass´n“.

Share

Kommentar hinzufügen