Am Tisch mit Marlies Flesch-Thebesius, "Außenseiterin"

Im Jahr 1920 wurde die Journalistin, Theologin und ehemalige Pfarrerin Marlies Flesch-Thebesius in Frankfurt geboren. Als „Dreiviertelarierin“ erlebte sie ab 1933 ihre Jugend in Frankfurt und ihre Studienzeit in Berlin als bedroht. Ihr autobiografischer Bericht „Hauptsache Schweigen“ schildert die Situation ihrer großen Familie in dieser Zeit ebenso spannend wie selbstkritisch.
Gastgeberin: Sylvia Schwab

Share

Kommentar hinzufügen