Winfried Hermann, neuer baden-württembergischer Verkehrsminister

In seinem ersten Leben war Winfried Hermann Lehrer für Deutsch, Politik und Sport. Dann ging er in die Politik und saß für die Grünen vier Jahre im baden-württembergischen Landtag und später 13 Jahre im Bundestag. Schließlich kam nach dem grün-roten Wahlsieg für den bekennenden Pazifisten, der zum linken Flügel seiner Partei gezählt wird und der ein entschiedener Gegner des Bahnprojekts Stuttgart 21 ist, der unerwartete Karriere-Schub: Winfried Hermann wurde Minister im neu geschaffenen Ministerium für Verkehr und Infrastruktur.

Share

Kommentar hinzufügen