Archiv für Oktober 1st, 2020

Oktober 1st, 2020

Ostdeutscher Verleger und Publizist Christoph Links

Nur drei Wochen nach dem Fall der Mauer gründete Christoph Links 1989 einen der ersten unabhängigen, privaten Sachbuchverlage der damaligen DDR. Dabei wollte er nie in die Fußstapfen seines Verleger-Vaters treten und lieber Journalist werden. Moderation Karla Engelhard

Share
Oktober 1st, 2020

Vom Unternehmergeist – Dirk Roßmann

Dirk Roßmann, 1946 in Hannover geboren, hat als erster Unternehmer in Deutschland Drogerien in Selbstbedienung eröffnet. Sein Weg zum Selfmade-Milliardär war voller Hindernisse. Moderation: Ralph Erdenberger

Share
Oktober 1st, 2020

30 Jahre Deutsche Einheit – Birgit Lahann

Nach dem Mauerfall ist die Hamburger Journalistin Birgit Lahann immer wieder durch die ehemalige DDR gereist und hat die politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Folgen der Wende dokumentiert. Wie blickt sie heute auf die Wiedervereinigung? Moderation: Achim Schmitz-Forte

Share
Oktober 1st, 2020

Alexa Hennig von Lange: „Mich beschäftigt die Frage, warum Menschen, die sich lieben, nicht zueinander finden.“

Seitdem Alexa Hennig von Lange mit ihrem furiosen Drogen- und Liebesroman „Relax“ debütierte und die deutsche Popliteratur in den Neunzigern um eine dezidiert weibliche Perspektive ergänzte, veröffentlicht die 1973 geborene Schriftstellerin im Jahresrhythmus sehr unterschiedliche Bücher. Auch im Hier und Jetzt hat die Autorin viel zu tun, lebt sie doch mit fünf Kindern und Mann in Berlin.

Share
Oktober 1st, 2020

Wolfgang Schäuble: „Wenn man auf die letzten 30 Jahre zurückblickt, da findet man doch viel Ermutigung!“

Seit 30 Jahren ist Deutschland wiedervereinigt. Am 3. Oktober 1990 ist die DDR der Bundesrepublik „beigetreten“. Die Wiedervereinigung musste politisch und juristisch ausgehandelt werden. Getan hat das maßgeblich der damalige Innenminister und heute Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble.

Share
Oktober 1st, 2020

US-Wahlkampf gewinnt an Schärfe – John Kornblum: Biden hat das TV-Duell gewonnen

Im SWR2-Tagesgespräch sagte der ehemalige US-Botschafter John Kornblum, die aggressive Art von Donald Trump habe dessen Ratlosigkeit gezeigt und dass der US-Präsident Donald Trump wenig Chancen sehe, die Wahl zu gewinnen. Joe Biden habe insgesamt ruhig und beherrscht auf Angriffe und Unverschämtheiten reagiert. Laut Kornblum ist auch nach dieser Debatte das größte Problem die Frage, ob Trump die Wahl anerkenne. Darauf habe der Präsident wieder keine klare Antwort gegeben.

Share
Oktober 1st, 2020

Frank Pape | Autor

Frank Pape ist in der Hospizarbeit aktiv und der Begleitung sterbender Patienten. 2016 baut er ein Hospitorium auf für Sterbende, Betroffene von Chemopausen, Missbrauchsopfer, Folteropfer und trauernde Eltern. Er selbst hat das schwere Schicksal erfahren, seine Tochter zu verlieren. 2014 stirbt seine damals 16-jährige Tochter an Lungenkrebs. Nur 296 Tage nach der Diagnose. Diese Zeit hat seine Tochter in einem Tagebuch festgehalten und in “Gott, Du kannst ein Arsch sein“ veröffentlicht. Das Buch wurde ein Bestseller und ab dem 01.10. ist im Kino die Geschichte von Stefanie zu sehen, die sich im Film vorstellt mit: „Bin bald sechszehn Jahre alt, habe metastasierten Lungenkrebs, bin austherapiert und werde bald sterben“. Sinje Irslinger übernahm die Hauptrolle, Heike Makatsch und Til Schweiger die der Eltern.
Nicole Köster

Share
Oktober 1st, 2020

Kathrin Samson | Tierschützerin

Sie werden 60 km/h schnell. Sie essen sehr gerne Hirsch und Wildschwein, seltener Nashörner und Krokodile. Und sie sind vom Aussterben bedroht. Tiger stehen für Schönheit, Kraft und Eleganz – und Kathrin Samson kümmert sich um sie. Kathrin Samson ist Forstwissenschaftlerin und leitet beim WWF das Tigerschutzprogramm. In verschiedenen Ländern Asiens betreut sie entsprechende Projekte, um das Überleben der Tiger zu sichern.
Moderation: Wolfgang Heim

Share
Oktober 1st, 2020

Schauspielerin Nina Hoss im Gespräch

Sie schenkt sich nichts – das Seichte liegt ihr fern: die Schauspielerin Nina Hoss verkörpert mit Vorliebe Charaktere, die voller Widersprüche stecken.

Share
Oktober 1st, 2020

FM4 Interview mit Regisseur Arash T. Riahi

Arash T. Riahi hat mit „Exile Family Movie“ innig und großartig gezeigt, was politisches Exil bedeutet. In seinem ersten Spielfilm „Ein Augenblick Freiheit“ hat er 2008 vom Ringen ums Überleben auf der Flucht erzählt. Jetzt kommt sein neuer und zweiter Spielfilm zum Thema Flucht in die Kinos: „Ein bisschen bleiben wir noch“ heißt der Film, der mit seiner Machart sehr überrascht. Maria Motter hat mit Arash T. Riahi über magische Kinomomente, moralische Deutungshoheiten und den Wunsch, gut zu sein, gesprochen.

Share
Oktober 1st, 2020

Der Modedesigner Yorn im Talk

Mit fünf weißen Blusen und fünf blauen Röcken begründete er seinen Aufstieg: der Modedesigner Jürgen Michaelsen alias Yorn.

Share
Oktober 1st, 2020

Max Czollek – Dichter und Publizist

Genau 30 Jahre ist es her, dass aus zwei deutschen Staaten wieder einer wurde. Jetzt wächst zusammen, was zusammengehört – so hieß es damals. Doch was verbindet die Menschen im wiedervereinigten Deutschland wirklich? Ist es das Deutschsein an sich? Oder gar eine deutsche Leitkultur, in die sich alle einzufügen haben? Der Dichter, Theatermacher und Publizist Max Czollek hält dagegen: Pünktlich zum 30. Jahrestag der deutschen Einheit veranstaltet er Tage der jüdisch-muslimischen Leitkultur. Was soll das sein? Christoph Scheffer hat mit Max Czollek gesprochen.

Share
Oktober 1st, 2020

„Mir ist wichtig, dass man kein einfaches Urteil fällt“ | Journalist Roland Jahn blickt auf die DDR zurück

Für den Bürgerrechtler, Journalisten und Beauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (BStU) gibt es nicht nur Schwarz und Weiß, wenn er auf die DDR zurückblickt.

Share
Oktober 1st, 2020

Gedenken an Babij Jar – Historiker identifizieren 900 unbekannte Opfer

Blumen liegen vor einem 1976 errichteten Denkmal für die während der deutschen Besatzungszeit 1941-1943 in Babi Jar erschossenen "Bürger der Stadt Kiew und Kriegsgefangenen" in Kiew (Ukraine). (picture alliance / dpa / Andreas Stein)1941 richteten die deutschen Besatzer in der Ukraine ihr größtes einzelnes Massaker an Jüdinnen und Juden an. Allein am 29. und 30. September erschossen sie in der Schlucht von Babij Jar über 33.000 Menschen. Eine Stiftung sammelt nun die Namen aller Opfer.

Von Sebastian Engelbrecht
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 1st, 2020

ARD-Serie: „Parlament“ – Einmal quer durch den Antragsdschungel der EU

Szene aus der ARD Serie "Parlament". (WDR / Jo Voets)Ab heute ist eine neue Serie in der ARD-Mediathek abrufbar, die schlicht „Parlament“ heißt. Sie erzählt die Geschichte eines Praktikanten im EU-Parlament. Dort ist unser Gastkritiker Moritz Körner Abgeordneter. Er hat für uns den Reality-Check gemacht.

Moritz Körner im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 1st, 2020

Gender Economics – Frauen wirtschaften anders

Illustration einer Frau, sitzend auf einem Bürostuhl. Hinter ihr ein überlebensgrosser Mann im Anzug. (Getty / fStop images / Malte Müller)In der Wirtschaft geben immer noch Männer den Ton an, in den Fakultäten der Wirtschaftswissenschaften ebenso. Die Ökonomin Nicola Fuchs-Schündeln erklärt, warum das so ist und wie es sich ändern ließe.

Nicola Fuchs-Schündeln im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 1st, 2020

Konrad Adam verlässt AfD – Keine Zukunft für „bürgerlich-konservative“ Kraft

Konrad Adam. (imago images / Gerhard Leber)Mit Konrad Adam tritt nach Bernd Lucke und Frauke Petry das letzte prominente Gründungsmitglied der AfD aus. „Starke Auflösungserscheinungen“ in der Partei konstatiert die Publizistin und Juristin Liane Bednarz.

Liane Bednarz im Gespräch mit Nicole Dittmer
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 1st, 2020

Anette Hofmann, Drogentherapeutin

Anette Hofmann war drogenabhängig, Heroin und Kokain waren ihre ständigen Begleiter. Heute arbeitet sie als Sucht- und Traumatherapeutin. Auch mit ihrer Autobiografie „Schrei, wenn Du verstehst“ will sie Betroffenen Mut machen. Moderation: Achim Bogdahn

Share
Oktober 1st, 2020

Volker Klüpfel, Bestseller-Autor

Der Autor Volker Klüpfel begibt sich immer wieder auf Spurensuche in Kempten. Zusammen mit Michael Kobr schreibt er die erfolgreichen Kluftinger-Krimis. Moderation: Norbert Joa

Share