Archiv für September 19th, 2020

September 19th, 2020

Schutz vor Cybermobbing – Peter Sommerhalter

Peter Sommerhalter gibt Präventionskurse gegen Cybermobbing an Schulen und kennt das Leid der Opfer. Denn anders als beim Mobbing früher, fehlt der Schutzraum, das sichere Zuhause. Das Netz ist immer und überall, 24 Stunden lang. Moderation: Jürgen Wiebicke

Share
September 19th, 2020

Twittern auf Papier – Jan Böhmermann

Jan Böhmermann hat seine Twitter-Tweets aus dem vergangenen Jahrzehnt in ein gebundenes Buch gepackt. Warum er das gemacht hat und was ihn aktuell sonst noch umtreibt, erzählt der TV-Satiriker und Entertainer in der Redezeit. Moderation: Elif Senel

Share
September 19th, 2020

Designierter FDP-Generalsekretär Wissing: „Peter Altmaier bricht mit Grundsätzen der sozialen Marktwirtschaft“

Vor dem FDP-Parteitag wirft der designierte FDP-Generalsekretär, Volker Wissing, Bundeswirtschaftsminister Altmaier vor, mit den Corona-Maßnahmen „mit den Grundsätzen der sozialen Marktwirtschaft“ zu brechen. Im SWR Tagesgespräch sagte Wissing, der Wirtschaftsminister „mischt kräftig in der Wirtschaft mit“, er müsse sich aber raushalten. Wissing betonte: „Staatsfinanzierung von Unternehmen, das ist keine Dauerlösung.“ Es gehe nicht um „Bequemlichkeit unter den Fittichen des Staates“, sondern jetzt müsse Wettbewerbspolitik und Marktwirtschaftspolitik gemacht werden. Die FDP wolle ein Gegenmodell zur aktuellen Wirtschaftspolitik vorlegen. Damit werde die Partei auch beim Wähler punkten, wenn sie wieder stärker zur Wirtschaftspartei würde.

Share
September 19th, 2020

Vom Applaus zum Beginn der Corona-Pandemie „ist sehr, sehr wenig übriggeblieben!“

Zum Welttag der Patientensicherheit fordert die Vorsitzende des Aktionsbündnisses Patientensicherheit, Ruth Hecker, das Gesundheits- und Pflegepersonal stärker wertzuschätzen. Im SWR Tagesgespräch sagte Hecker, vom Applaus zu Beginn der Corona-Pandemie sei „sehr, sehr wenig übriggeblieben“. Damit sich mehr Menschen für Pflegeberufe interessierten, brauche es „mehr Wertschätzung, auch in den Teams und von den Ärzten“. Es müsse kalkulierbare Arbeitszeiten, mehr Einarbeitung und Schulungen geben. Im SWR sagte Hecker, das Problem sei, dass die Pflege „keine Lobby“ habe. Auch von Seiten der Politik müsse mehr passieren. Die Vorgaben von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zu klar definierten Personaluntergrenzen in der Pflege sei nur ein erster Schritt.

Share
September 19th, 2020

Carolin und Nicolas Höfler | Thema: Sexuelle Gewalt

Er ist Fußballprofi beim SC Freiburg. Sie ist Lehrerin. Gemeinsam haben sie vier Kinder. Und gemeinsam engagieren sie sich für eine Initiative in Freiburg, die sich dem Kampf gegen sexualisierte Gewalt an Kindern verschrieben hat. Missbrauch findet vor allem im häuslichen und familiären Bereich statt. Die Täter sind meist keine bösen Fremden, sondern, Väter, Freunde, Bekannte. Gerade deshalb müssen Kinder sensibilisiert werden, ohne sie in Angst zu versetzen.

Share
September 19th, 2020

Andrea Paluch | Literaturwissenschaftlerin

Andrea Paluch ist Musikerin, Schriftstellerin und sie gibt Kurse in „creative writing“. Sie hat mehrere Romane für Erwachsene, Jugendliche und Kinder geschrieben, davon viele in Zusammenarbeit mit Ihrem Mann Robert Habeck. Gerade erschienen von den beiden: „Flug der Falken“. In ihrem aktuellen Roman „Gipfelgespräch“ unternimmt eine Frau eine Wanderung – und begegnet sich selbst. Andrea Paluch lebt mit ihrer Familie in Flensburg und Berlin. Andrea Paluch studierte Anglistik und Germanistik in Hannover, Freiburg, Roskilde und Hamburg.
Moderation: Michel Ries

Share
September 19th, 2020

Wolfgang Büscher über seine Erlebnisse im Wald

Wolfgang Büscher, einer der bekanntesten deutschen Reiseschriftsteller, hat ein halbes Jahr in einer einsamen Hütte im Wald verbracht. Im Interview erzählt er, was er dort erlebt hat.

Share
September 19th, 2020

FM4 Interview mit Ute Woltron, Autorin von „Hanf – ein Portrait“

Der Hanf ist eine der ältesten und vielseitigsten Pflanzen der Welt, man kann die gesamte Pflanze verwenden und daraus von Papier und Stoff, Seile und Segel, Dachabdeckung und Dämm-Material, bis Nahrungsmittel und Naturmedizin herstellen. Am begehrtesten ist natürlich das Harz der weiblichen Hanfpflanze, das als die vielleicht am weitesten verbreitete weiche Droge der Welt gilt, weshalb Anbau und Besitz der Pflanze seit 80 Jahren immer noch in den meisten Ländern der Welt illegal sind und zum Teil drakonisch bestraft werden

Die Wirtschaftssjournalistin und Gärtnerin Ute Woltron hat in ihrem neuen Buch einen rundum blick auf die Hanfpflanze geworfen. Sie liefert einen Einblick in Natur, Kultur und Politik der Hanfzucht, einen historischen Überblick vom ersten chinesischen Hanfpapier bis zur amerikanischen Prohibition, die zum weltweiten Hanfverbot geführt haben gewürzt mit allerlei persönlichen Gärtnerinnen Erlebnissen bei der Hanfzucht.

Share
September 19th, 2020

Martin Wikelski – Verhaltensbiologe über das ICARUS-Projekt zur Tierbeobachtung aus dem All

Welche Wege legen Tiere zurück und wie kann man sie dabei schützen? Was können Enten uns über die Vogelgrippe sagen? Was erzählen uns Gänse über den Klimawandel in der Arktis? Und können Ziegen Naturkatastrophen vorhersagen? Das sind Fragen, die Martin Wikelski, Direktor des Max-Planck-Instituts für Verhaltensbiologie in Radolfzell, mit Hilfe des deutsch-russischen ICARUS-Projekts zur Tierbeobachtung aus dem All beantworten will. Dazu werden Tiere weltweit mit Minisendern ausgerüstet und von der Internationalen Raumstation ISS auf ihren Wanderrouten begleitet. Mariela Milkowa hat mit Martin Wikelski über das Projekt gesprochen.

Share
September 19th, 2020

„Die Verzweiflung ist der Ursprung von fast allem“ | Schriftsteller Michael Kumpf hat sich mit Virginia Woolf befasst

Mit den letzten Lebenstagen der englischen Schriftstellerin Virginia Woolf hat sich Michael Kumpfmüller in seinem jüngsten Roman, „Ach, Virginia“ befasst, und ist seiner schwierigen Figur dabei sehr nahegekommen. Entstanden ist auch das Porträt einer Schriftsteller-Ehe, die symbiotisch und erdrückend zugleich gewesen sein muss

Share
September 19th, 2020

Rechtsextremismus in der Polizei – Wirkliche Aufklärung kann nicht von innen gelingen

Kommissaranwärter, Auszubildende der Polizei NRW, sitzen bei einer Veranstaltung im Hörsaal. (picture alliance / imageBROKER / Jochen Tack)Junge Polizisten suchen nach dem Guten, ist sich Rafael Behr von der Polizeiakademie in Hamburg sicher. Doch könnten eingeschliffene Verhältnisse dazu beitragen, dass rechtsextremes Gedankengut entstehe. Eine gute Betreuung sei daher notwendig.

Rafael Behr im Gespräch mit Julius Stucke
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
September 19th, 2020

Spiegel deutscher Zeitläufte: Die „Lindenstraße“ im Haus der Geschichte

Autor: Kemle, Lisa
Sendung: Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14

Share
September 19th, 2020

Authentizität – Ein Konzept voller Fallstricke

Eine historische Fotografie von zwei Männern, die an einem Tisch Spagetti essen. (Getty Images / Mondadori Portfolio / Emilio Ronchini)Authentisch sein: Das ist doch was Tolles! Oder nicht? Der Literaturwissenschaftler Erik Schilling sieht die Sehnsucht nach Authentizität in seinem neuen Buch kritisch. Er warnt, sie könne sogar in ein „totalitäres Konzept“ umkippen.

Erik Schilling im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
September 19th, 2020

Welttag der Patientensicherheit – Mit regionalen Konzepten die medizinische Versorgung sichern

Vor einer Arztpraxis sind zwei Stühle aufgestellt, auf denen Patienten warten können. (Picture Alliance / dpa / Robert B. Fishman)„Mehr Kooperation statt Konkurrenz“, fordert die Ärztin Ruth Hecker. Nicht nur wegen der Corona-Pandemie ist es für die Vorsitzende des Aktionsbündnisses Patientensicherheit notwendig, neue Lösungen bei der medizinischen Versorgung zu finden.

Ruth Hecker im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
September 19th, 2020

Kriminologe zu rechten Chatgruppen – Die Polizei braucht antifaschistischen Grundkonsens

Silhouette einer Gruppe von Polizisten, die sich an ein Geländer lehnen. (imago images / Sven Simon)In Nordrhein-Westfalen sind rechtsextreme Chatgruppen bei der Polizei aufgeflogen. Der Kriminologe Tobias Singelnstein sieht ein Problem im Korpsgeist der Truppe. Er fordert einen antifaschistischen und antirassistischen Konsens. Zudem beklagt er Forschungsdefizite.

Tobias Singelnstein im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share