Archiv für September 17th, 2020

September 17th, 2020

Hutmacher, Kunstsammler und Unternehmer Nuriel Molcho

Eigentlich bezeichnet er die Welt als sein Zuhause, aber in sein Wiener Grätzl kehrt er immer wieder zurück, denn dort betreibt Nuriel Molcho ein Restaurant und ein Hutgeschäft, das jeder kennt.
Moderation Gisela Steinhauer

Share
September 17th, 2020

Gefährliche „Cancel Culture“? – Sandra Kostner  

Statt in den Diskurs zu gehen, wird der anderen Meinung keinen Raum gegeben, sie wird „gecancelt“. Das findet die Soziologin Sandra Kostner bedenklich. „Cancel Culture“ sei nicht geeignet, um Rassismus und Sexismus zu überwinden. Moderation: Anja Backhaus

Share
September 17th, 2020

Musiker und Freigeist – Achim Reichel  

Achim Reichel war als Frontmann der Hamburger Band The Rattles Vorgruppe der Beatles und der Rolling Stones, später sang er Shantys wie „Aloha Heja He“ und bereitete dem Krautrock den Boden. Jetzt hat er eine Autobiografie geschrieben. Moderation: Julia Schöning

Share
September 17th, 2020

EU-Staatsminister Roth zu Flüchtlingspolitik:“Das ist jetzt der letzte Schuss, den wir haben!“

Vor der Rede von EU-Kommissions-Chefin Ursula von der Leyen zur Lage der Europäischen Union fordert der Staatsminister für Europa, Michael Roth (SPD), von den Mitgliedsstaaten der EU eine gemeinsame Linie in der Migrations- und Flüchtlingspolitik. Im SWR Tagesgespräch sagte Roth: „Das ist jetzt der letzte Schuss, den wir haben!“ Seit fünf Jahren hangele sich die EU von einer „Ad-hoc-Lösung“ zur nächsten. Die Kommission werde Vorschläge machen, und die deutsche EU-Ratspräsidentschaft werde alles dafür tun, dass daraus konkrete Gesetze würden, die alle verpflichteten. Roth sagte im SWR, jetzt müssten die unterschiedlichen Aspekte, wie die faire Aufnahme von Geflüchteten, humanitäre Mindeststandards, der Schutz der Außengrenzen und die Unterstützung von Herkunfts- und Transitländern zusammengebracht werden. In Flüchtlingspolitik sei nicht die EU gescheitert, sondern die Mitgliedsstaaten, die es nicht schafften, ihren humanitären und solidarischen Verpflichtungen nachzukommen.

Share
September 17th, 2020

EU-Politiker Bütikofer zu Moria: „Wir haben Griechenland zu sehr alleine gelassen.“

In der Diskussion um die Verteilung der Geflüchteten aus Moria plädiert der Grüne-EU-Politiker Reinhard Bütikofer für mehr Unterstützung für Griechenland. Im SWR Tagesgespräch sagte er, es gebe zwar kaum ein EU-Land, in dem so sehr über die Geflüchteten diskutiert werde, wie in Deutschland. Aber es gebe auch andere Kommunen in der EU, die zur Aufnahme bereit seien. Auch der griechische Ministerpräsident werde seine Haltung ändern. Mitsotakis gebe jetzt „den harten Hund“ und wolle die Geflüchteten aus Moria nicht verteilen, weil er Nachteile für Griechenland befürchte. Im SWR sagte Bütikofer: „Wir haben Griechenland in der Vergangenheit zu sehr alleine gelassen.“
Zu den Ergebnissen des EU-China-Gipfels sagte Bütikofer im SWR, er sei skeptisch, dass das Investitionsabkommen mit China bis Jahresende stehe. China wisse genau, was die EU erwarte, aber die Führung in Peking habe sich kaum bewegt und warte wohl auch die Präsidentschaftswahlen in den USA ab. In Menschenrechtsfragen müsse die EU Druck machen und auch Sanktionen verhängen.

Share
September 17th, 2020

Prof. Sven Voelpel | Altersforscher

Für immer jung! Der Wunsch nach ewigem Leben ist so alt wie die Menschheit. Prof. Sven Voelpel forscht an der Jacobs University Bremen u.a. darüber, was Menschen altern lässt und was sie jung hält. Der gelernte Betriebswirt kam vom Data Management zur Altersforschung. Er beschrieb in seinem Bestseller „Entscheide selbst wie alt Du bist“, zehn Faktoren, die das biologische Alter bestimmen. Jetzt erscheint die „Jungbrunnen-Formel. Wie wir bis ins hohe Alter gesund bleiben“. Er sagt: Im Idealfall habe ich das biologische Alter eines Jugendlichen und den Erfahrungsschatz eines Greises. Sven Voelpel studierte in Augsburg, London, Oxford sowie als Doktorand in St. Gallen und an der Harvard University. Er arbeitet an Strategien für das Überleben von Unternehmen im demographischen Wandel, insbesondere mit Blick auf Innovationen für die alternde Belegschaft.
Moderation: Nicole Köster

Share
September 17th, 2020

Dr. Sheila de Liz | Gynäkologin und Kolumnistin

Spricht und schreibt ohne Tabus über den weiblichen Körper.
Hitzewallungen, Gewichtszunahme, Stimmungsschwankungen – das klingt nicht verlockend. Frauenärztin Sheila de Liz sagt, das Bild über die Wechseljahre ist hoffnungslos veraltet. In „Woman on Fire: Alles über die fabelhaften Wechseljahre“ beschreibt sie, was hilft und was nicht. Sheila de Liz stammt aus New Jersey, sie kam als Teenagerin nach Deutschland, studierte in Mainz Medizin und führt heute ihre eigene Praxis in Wiesbaden. Bekannt wurde sie durch ihren YouTube-Kanal und ihre Kolumnen auf freundin.de und bunte.de. Sie spricht frei heraus und ohne Tabus über Themen wie weibliche Ejakulation oder Oralverkehr und gilt als „Jamie Oliver der Frauenmedizin“.
Moderation: Nicole Köster

Share
September 17th, 2020

FM4 Interview mit Flaming Lips Sänger Wayne Coyne

Christian Lehner im Gespräch mit Wayne Coyne. Der Sänger der amerikanischen Rockband The Flaming Lips blickt auf 40 Jahre im Dienste des Psychedelic Rock zurück, auf eine verdrogte Jugend im Südwesten der USA und was das mit dem neuen Album „American Head“ zu tun hat. Außerdem geht es um Miley Cyrus und um Space Bubbles als Infektionsschutz in Corona-Zeiten.

Share
September 17th, 2020

FM4 Interview mit Haiku Hands

Haiku Hands sind drei Künstlerinnen aus Australien, die auch Musik machen und zwar Musik, die ordentlich auf den Putz haut. Bei Haiku Hands kommen diverse Club-Sounds, Call-And-Response-Gesänge und Punk-Attitude zusammen. Auf ihrem Debütalbum beschwören Haiku Hands das Kollektiv, die Solidarität und das Feiern. Christian Lehner hat in Berlin die Schwestern Claire und Mie Nakazawa von Haiku Hands getroffen.

Share
September 17th, 2020

Danyal Bayaz – „Boygroup“-Mitglied und Wirecard-Aufklärer

Im Moment kommt niemand an ihm vorbei, wenn es in Berlin um den Wirtschaftskrimi namens Wirecard geht. Danyal Bayaz ist 36, seit knapp 3 Jahren Bundestagsabgeordneter der Grünen, Mitglied im Finanzausschuss und Teil einer politischen „Boygroup“, die diesen Wirtschaftsskandal aufarbeiten will. Im Interview mit hr-iNFO-Hauptstadtkorrespondentin Franka Welz erzählt Danyal Bayaz, dass ihm geprellte Anleger Unmengen von Post schicken und warum ein Teller Pasta spät abends Wunder wirkt.

Share
September 17th, 2020

„Man kann die Wahrheit nicht zeigen, nur erfinden“ | Schriftsteller Peter Henning über die Wichtigkeit in seinen Romanen

Peter Henning ist erfolgreicher Schriftsteller, hat über ein Dutzend Romane geschrieben, dazu Erzählungen und Gedichte. Er arbeitet auch als freier Journalist für Hörfunk und alle großen Printmedien in Deutschland. Er ist Lehrbeauftragter der Uni Köln für kreatives Schreiben und jetzt ist er der erste Stadtschreiber von Bad Homburg.

Share
September 17th, 2020

DAK-Report zu psychischen Erkrankungen – Mehr Krankschreibungen, wenn die Seele schmerzt

Illustrationsfoto zum Thema Depressionen: Eine Frau kauert auf einer Treppe. Das Foto zeigt sie von oben. Sie hat die Arme um ihren Körper geschlungen. Foto: Frank May/picture alliance (model released) | Verwendung weltweit (picture alliance / Frank May)Laut dem aktuellen DAK-„Psychoreport 2019“ gibt es so viele Krankschreibungen aufgrund psychischer Störungen wie noch nie. Der Umgang mit seelischen Erkrankungen sei offener und vorurteilsfreier geworden, sagt der Psychiater Andreas Meyer-Lindenberg.

Andreas Meyer-Lindenberg im Gespräch mit Julius Stucke
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
September 17th, 2020

Von „Wächtern“ und „Sprengmeistern“ – Botho Strauß provoziert mit neuem Buch

Autor: Kaube, Jürgen
Sendung: Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14

Share
September 17th, 2020

Der innere Stammtisch: Wie umgehen mit den eigenen politischen Reflexen?

Autor: Mangold, Ijoma
Sendung: Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14

Share
September 17th, 2020

Prostitution und Corona – Mit der Maske kann man spielen

Eine Sexarbeiterin verdeckt mit einer Mund-Nasen-Maske an ihrem Arbeitsplatz ihr Gesicht. (picture alliance / dpa / Markus Scholz)Sexarbeiterinnen und Sexarbeiter dürfen wieder arbeiten. Für Salomé Balthus ist das eine sehr gute Nachricht. Die Gründerin eines Escort-Service will, dass ihre Branche genauso behandelt wird wie andere mit viel Körperkontakt.

Salomé Balthus im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
September 17th, 2020

Zur Lage der Flüchtlinge auf Lesbos – Panische Angst, Hitze und kein Wasser

Eine Frau sitzt vor ihrem Zelt an der Straße und hat den Kopf auf die rechte Hand aufgestüzt. Sie sieht nachdenklich aus. (Getty Images / NurPhoto / Grigoris Siamidis)12.000 Menschen irgendwo auf der Straße: Nach dem Moria-Brand ist die Lage für die Flüchtlinge auf Lesbos katastrophal, berichtet die Journalistin Franziska Grillmeier. Nach ihrem Eindruck wollen die Geflüchteten nicht in ein neues Zeltlager ziehen.

Franziska Grillmeier im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
September 17th, 2020

Psychosomatik-Abteilung aus „Elternschule“ – Ein Baby, das sich Haut vom Kopf kratzte

Durch eine Scheibe ist eine Klinikmitarbeiterin zu sehen, die mit einem kleinen Jungen am Tisch sitzt. (picture alliance//Zorro Film /dpa)Die psychosomatische Abteilung der Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen schließt – offiziell aus wirtschaftlichen Gründen. Der Film „Elternschule“ zeigte ihre umstrittenen Behandlungsmethoden. Timo Grampes hat die Hintergründe recherchiert.

Timo Grampes im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
September 17th, 2020

Robert Atzorn, Schauspieler

„Eigentlich bin ich froh, dass ich jetzt keine Sätze mehr sprechen muss, die mir andere in den Mund legen!“ sagt Robert Atzorn über seinen Abschied von der Schauspielerei. Er spielte sowohl Theater unter Ingmar Bergmann als auch in 70 Folgen den „Lehrer Doktor Specht“. Moderation: Stefan Parrisius

Share
September 17th, 2020

Leonhard Hieronymi, Autor

Leonhard Hieronymi, geboren in Bad Homburg, aufgewachsen im Industriegebiet, ist Schriftsteller. Für seinen Roman „In zwangloser Gesellschaft“ ist er durch Europa gereist – zu den Gräbern mehr oder weniger bekannter Literaten. Moderation: Norbert Joa

Share
September 17th, 2020

„Das Mittelalter wusste, dass die Welt eins war“ | Historiker Bernd Schneidmüller über eine faszinierende Epoche

Denkmäler werden gestürzt und Straßen umbenannt. Lauthals wird Geschichtsvergessenheit beklagt. Geschichte, scheint es, hat gerade wieder Konjunktur. Dabei steht das Mittelalter, jene von der Neuzeit oft als grau und langweilig verrufenen tausend Jahre bis 1500, etwas im Abseits. Dennoch ist es, wie Historiker Bernd Schneidmüller weiß, eine faszinierende Epoche, vielfältig, reich und andersartig.

Share