Archiv für September 8th, 2020

September 8th, 2020

Die Wehrbeauftragte Eva Högl

Eva Högl ist seit 100 Tagen Wehrbeauftragte. Sie will sich um Ausstattung und Familienfreundlichkeit kümmern – und gegen Rechtsextremismus innerhalb der Bundeswehr vorgehen. Wie, erläutert sie in der Redezeit mit Jürgen Wiebicke.

Share
September 8th, 2020

Der Autor Paul Maar erzählt sein Leben

Der berühmte Kinderbuchautor und Erfinder des Sams hat mit 82 Jahren einen Roman für Erwachsene über seine eigene Kindheit geschrieben. Der Titel: „Wie alles anfing“. Davon erzählt er Michael Struck-Schloen im Gespräch.

Share
September 8th, 2020

SWR1 Leute mit Beate Sander

Heute ist Beate Sander 82 Jahre alt und ist zweifache Millionärin. Dabei hat die ehemalige Realschullehrerin erst mit knapp 60 erst ihre ersten Aktien gekauft.

Share
September 8th, 2020

Landfrauenverband: “Wir brauchen einen Perspektivwechsel”

Die Präsidentin des Deutschen Landfrauenverbandes, Petra Bentkämper, fordert von den Mitgliedern der heute erstmals tagenden „Zukunftskommission Landwirtschaft“ Kompromissbereitschaft. Es dürfe nicht an Maximalforderungen und Schuldzuweisungen festgehalten werden, sagte Bentkämper im SWR Tagesgespräch. Die Kommission soll Lösungen für die festgefahrenen Gespräche zum Umbau der Landwirtschaft liefern.

Share
September 8th, 2020

Romana Echensperger | Sommelier und Master of Wine

Sie ist eine der wenigen Weinexpertinnen, die sich mit den Buchstaben MW hinter ihrem Namen schmücken darf. Romana Echensperger ist eine Master of Wine. Schon vor fünf Jahren bestand sie die längste Wein-Fachausbildung und das schwierigste Wein-Examen der Welt in London. Romana Echensperger hat zwölf Jahre in verschiedenen Spitzenrestaurants in Deutschland und Spanien gearbeitet. Sie wurde als „Bester Sommelier Berlins“ ausgezeichnet, als sie im Restaurant Quadriga im Hotel Brandenburger Hof mit einer Weinkarte arbeitete, die mehr als 1.000 deutsche Weine listete. International tätig ist sie als Gastronomie-Beraterin, Dozentin und Botschafterin für deutschen Wein. Zu ihren Schwerpunktthemen zählen biologischer und biologisch-dynamischer Anbau.
Moderation: Nicole Köster

Share
September 8th, 2020

Katharina Grosse

Am Sonntag zu Gast in der Hörbar eine der bedeutsamsten zeitgenössischen Malerinnen. Aber auch als Wettergöttin würde sie eine gute Figur machen und hätte viele Fans, denn ihre Arbeiten erinnern an Wetterleuchten, Farbexplosionen, großflächige Meskalin-Phantasien. Viele Fans hat die in Bochum aufgewachsene Künstlerin aber auch so. Mit Grosses aktueller Ausstellung im Hamburger Bahnhof, einem Berliner Museum, sprengt sie jeden Rahmen und das ist keine Plattitüde. Die Besucherinnen und Besucher sind gleichermaßen fasziniert davon, sich in diesen überdimensionalen Rausch zu begeben. Wände, Decken, Böden – alles lockt und leuchtet. Die Kunst der 59jährigen, die längst in allen bedeutsamen Kunsthäusern weltweit ausstellte, ist sinnlich und ihr haftet – trotz aller Farbkraft – nichts Dekoratives an. Mal sehen, ob es diesem nonvisuellen Medium hier gelingt, Ihnen die Person Katharina Grosse näherzubringen. Keine Farben, keine Flächen. Nur Töne.

Share
September 8th, 2020

Marla Hansen

Die Songwriterin und Violinistin war Gastmusikerin für Sufjan Stevens, The National und auch Kanye West, um nur ein paar Namen zu nennen. Die Wahlberlinerin veröffentlichte im März ihr Soloalbum „Dust“, ein funkelndes, elektronisches Folk-Album der Extraklasse. Orchestral, geheimnisvoll und intensiv klingen die Songs auf „Dust“. Marla Hansens Erfahrungen im Bereich Filmmusik haben deutliche Spuren hinterlassen. Die Stücke auf „Dust“ eröffnen ungeahnte Klangräume und das liegt auch an ihren prominenten Begleiter*innen aus der Berliner Szene. Neben dem Oriel Quartett, waren auch Barbara Morgenstern und Andi Haberl (Schlagzeuger von The Notwist) an den Aufnahmen beteiligt. Letzten Freitag fand die Record-Release-Party im Club der Visionäre statt.

Share
September 8th, 2020

Dr. Christoph Wenisch (6. September 2020)

Persönlichkeiten ganz persönlich interviewt von Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl. Für alle, die die Sendung am Sonntag versäumt haben, gibt es im „Frühstück bei mir“-Podcast das gesamte Gespräch zum Nachhören – oft sogar mit zusätzlichen Interviewteilen, von Claudia Stöckl extra für deinen Mp3-Player produziert. Um die Sendung ohne Download anzuhören, klick bitte auf den „Play“-Button unter dem Ö3-Logo.

Share
September 8th, 2020

FM4 Interview with Bachi Valishvili, main actor of „And Then We Danced“

So now let’s take a cinematic journey to the beautiful, but sadly very homophobic country of Georgia. For this reason, the new movie, „And Then We Danced“, from Swedish director of Georgian descent, Levan Akin, is very controversial in its own homeland, despite meanwhile garnering lots of accolaides at numerous international film festivals such as as Cannes and the Viennale. It is a love story, featuring two male dancers from Georgia’s National Dance Ensemble who begin a forbidden romantic relationship. Johnny Bliss caught up with one of the two main actors, Bachi Valishvili, to talk shop about what the movie meant for him, and what he hopes the film will accomplish in Georgia.

Share
September 8th, 2020

„Die Panik um Porno ist gar nicht berechtigt“ | Die Pornoforscherin Madita Oeming über die sogenannte „Moral Panic“

Sie ist Pornoforscherin an der Universität Paderborn. Porn in Paderborn? Ja, das geht. Die Literaturwissenschaftlerin, Jahrgang 1986, stieß bei der Lektüre von Herman Melvilles berühmtem Roman „Moby Dick“ immer wieder auf Porno-Verweise und einschlägige Anspielungen im Internet.
(Wdh. vom 09.03.2020)

Share
September 8th, 2020

Jakob Hein – Psychiater und Schriftsteller

Kinder und Jugendliche belastet die Corona-Krise sehr. Was viele Studien belegen, treibt auch Jakob Hein um. Er ist Kinder- und Jugendpsychiater, schreibt aber auch sehr erfolgreich Romane. In seinem neuen Buch „Hypochonder leben länger“ erzählt er zum ersten Mal aus seiner Praxis als Psychiater in Berlin. Im Interview spricht Jakob Hein darüber, wie die Pandemie seinen Alltag verändert hat, warum es nichts bringt, sich in die Krise hinein zu steigern und warum man Corona-Demonstranten nicht als „verrückt“ abstempeln darf.

Share
September 8th, 2020

Karoline Preisler – FDP-Politikerin und Corona-Betroffene

Die FDP-Politikerin Karoline Preisler aus Barth in Mecklenburg-Vorpommern war am vergangenen Wochenende Augenzeugin der Corona-Proteste in Berlin. Sie war angereist, um mit Protestlern und Corona-Leugnern ins Gespräch zu kommen und Masken zu verteilen. Karoline Preisler und ihr Partner Hagen Reinhold, FDP-Bundestagsabgeordneter, hatten sich beide mit Corona infiziert und leiden noch heute an den Nachwirkungen.

Share
September 8th, 2020

„Meine Rhetorik und Optik bin ich dem Publikum schuldig“ | Lisa Eckhart, Kabarettistin

„Maulheldin in Versace“, „Augenschmaus und Zumutung“ Keine mischt das deutschsprachige Kabarett derzeit so auf wie Lisa Eckhart aus Österreich. Für die einen bedient sie minderheitenfeindliche Klischees, für die anderen ist sie ganz spitz im Witz.

Share
September 8th, 2020

hr3 Sonntagstalk: Stefanie Heinzmann über

Das sich Stefanie Heinzmann vor einiger Zeit ihre Haare mit einem Rasierer kurz geschoren hat, hat viele Reaktionen ausgelöst. „Wir definieren uns so krass über Haare. Ich meine das ist totes Gewebe, das aus unseren Köpfen wächst!“, lacht die Schweizer Sängerin im hr3-Sonntagstalk mit Bärbel Schäfer. Und betont, dass sie sich mit den extrem kurzen Haaren so weiblich fühlt wie nie zuvor. Daneben geht es um ihr Leben in der Corona-Pandemie, die Schweiz als Rückzugsort, Vertrauen, Wandern und und und. Derzeit ist Stefanie Heinzmann im Studio und arbeitet am nächsten Album – und präsentiert uns im hr3-Sonntagstalk schonmal einen der neuen Refrains.

Share
September 8th, 2020

Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen – Kritisches Nachdenken über Zeugen der Erinnerung

Friedemann Körner, ehemaliger Strafgefangener, hält Vortrag für Besucher in der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen.  (dpa)Zum 20-jährigen Bestehen der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen wird über Zeitzeugen diskutiert. Sie seien Experten der Erinnerung, nicht aber der Geschichte, sagt die Historikerin Juliane Brauer und warnt vor zu viel Emotionalisierung.

Juliane Brauer im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
September 8th, 2020

„Wer mich beleidigt, bestimme ich“ | Schauspielerin Barbara Rütting sah sich als „unverbesserliche Weltverbesserin“

Ende März starb die Schauspielerin, Aktivistin und Politikerin Barbara Rütting im Alter von 92 Jahren. Mit 89 Jahren war sie noch einmal in eine Partei eingetreten, die V-Partei. Damals war sie auch im „Doppelkopf“ zu Gast und erzählte von ihren Gründen, sich doch noch einmal zu engagieren.
(Wdh. vom 04.04.2017)

Share