Archiv für Juli 23rd, 2020

Juli 23rd, 2020

Das Ende von Hongkong – Martin Aldrovandi

Was bedeutet das chinesische Sicherheitsgesetz für die Menschen in Hongkong? Darüber spricht Sabine Brandi in der Redezeit mit Martin Aldrovandi. Der China-Korrespondent vom SRF kennt Hongkong seit Jahren und war seit März vor Ort. Moderation: Sabine Brandi

Share
Juli 23rd, 2020

Gemeinsam Singen gegen Demenz – Annette Frier

Kann gemeinsames Singen die Lebensqualität und den Krankheitsverlauf bei Demenz verbessern? Mit dieser Frage gründete Annette Frier einen Chor für Menschen mit Demenz. In der Redezeit spricht die Schauspielerin über das Projekt. Moderation: Julia Schöning

Share
Juli 23rd, 2020

BW-Gesundheitsminister Lucha hofft bei Corona-Risiko-Gebieten auf bundeseinheitliche Regeln

Der baden-württembergische Gesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne) hat an Urlauber appelliert, sich die Wahl des Urlaubsortes genau zu überlegen. Im SWR Tagesgespräch sagte Lucha, auf der einen Seite gebe es die ausgewiesenen Risikogebiete, aber man sehe auch z.B. in Kroatien ein regional „hohes Infektionsgeschehen“. Die nördlichen Bundesländer hätten ein ähnliches Problem mit den skandinavischen Ländern, die auch nicht als offizielle Risikogebiete ausgewiesen seien. Hier hoffe er, dass sich Bund und Länder auf ein bundeseinheitliches Vorgehen einigen könnten. Außerdem erklärte Lucha, Baden-Württemberg habe sich für die Zeit nach den Ferien darauf verständigt, „dass es in den Schulen, ab der fünften Klasse auf den Gängen und in den Freiräumen Masken geben soll, im Unterricht selbst nicht.“ Außerdem weite das Land seine Corona-Test-Strategie aus. Lehrer und Kita-Personal könnten sich vom 17. August bis zum 30. September freiwillig zweimal testen lassen.

Share
Juli 23rd, 2020

Zentralrat der Juden zu Antisemitismus: „Aufklärung im schulischen Umfeld ist ganz, ganz wichtig“

Der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Josef Schuster, fordert, vor allem Kinder und Jugendliche besser über das Judentum aufzuklären und so Antisemitismus vorzubeugen. Im SWR Tagesgespräch sagte Schuster, Antisemitismus sei „nicht mehr“, sondern eher sichtbarer geworden. Menschen trauten sich heute eher zu sagen und vor allem zu tun, was sie lange Zeit nur gedacht hätten. Schuster betonte: „Aufklärung im schulischen Umfeld ist hier ganz, ganz wichtig“. In vielen Schulbüchern gebe es Darstellungen von Juden, wie sie sonst in der nationalsozialistischen Zeitschrift „Stürmer“ zu finden gewesen seien oder sonst „der Realität in keiner Weise entsprechen“. In Magdeburg beginnt der Prozess gegen den mutmaßlichen Attentäter von Halle. Er hatte im vergangenen Jahr am höchsten jüdischen Feiertag versucht, schwerbewaffnet in eine Synagoge einzudringen. Als das misslingt, erschießt er in der Nähe zwei Menschen und verletzt weitere auf der Flucht.

Share
Juli 23rd, 2020

Dr. Martin Stürmer | Virologe

Es war der 26. Februar 2020, und es war die erste Sendung, die wir zum Thema Corona gemacht haben. Der Frankfurter Virologe Martin Stürmer war an diesem Tag zu Gast, Facharzt für Mikrobiologie und Lehrbeauftragter für Virologie an der Universität Frankfurt. Seitdem sind fast fünf Monate vergangen, und die Welt hat sich komplett verändert. Was wissen wir heute über das Virus? Wie genau verlaufen die Infektionswege? Wer ist besonders gefährdet? Warum richtet Covid 19 so diffuse Schäden an? Und warum zeigen die einen keine Symptome – und die anderen sterben? Fragen über Fragen – und kompetente Antworten eines erstklassigen Experten.
Moderation: Wolfgang Heim

Share
Juli 23rd, 2020

Prinz Leopold von Bayern | Ex-Rennfahrer

„Mein Leben hat sich immer auf der Überholspur abgespielt. Ich wollte immer der Schnellste sein“, sagt Prinz Leopold von Bayern. In seiner Karriere als Rennfahrer erzielte er mehr als 120 Siege, er fuhr Tourenwagen, Sportwagen und Oldtimer, startete in der Formel 3 und war Werksfahrer von BMW. Und Markenbotschafter ist er weiterhin. Leopold von Bayern gehört zum mehr als 800 Jahre alten Adelsgeschlecht von Wittelsbach und ist ein direkter Nachfahre von König Ludwig I. Der Urururenkel König Ludwigs I. lebt mit seiner Frau, Ursula von Bayern – umgeben von Geschichte in der ehemaligen Sommerresidenz von König Ludwig I. Prinz Leopold ist Sonderbotschafter der Special Olympics. Mit seinem Spitznamen „Poldi“ stand er Pate für bayerische Trachtenmode.
Moderation: Nicole Köster

Share
Juli 23rd, 2020

Tim McMillan und Rachel Snow

Ein alter Bekannter hat seinen Freundeskreis erweitert: Tim McMillan macht heute zusammen Rachel Snow Musik, und bereichert somit seine Gitarrenmusik um zusätzlichen Gesang und eine Violine. Vor sechs Jahren konnte man Tim McMillan auf dem radioeins Parkfest sehen, heute ist er zurück im radioeins Sommergarten. Mit dabei ist Rachel Snow. Die beiden Australier zupfen, klopfen oder streichen gut gelaunt über Gitarre und Violine und haben gerade ihr Album Reveries veröffentlicht, schon das zweite woran sie zusammen gearbeitet haben. So richtig klassifizieren lässt sich die Musik nicht: Es geht von Folk über Jazz zu Blues bis hin zur Klassik, und es macht Spaß dabei zuzusehen wie Tim McMillans Finger über die Gitarrensaiten rutschen und er sein von allen Seiten bewundertes Fingerpicking performt.

Share
Juli 23rd, 2020

Microabenteuer: Christo Foerster im Gespräch

Eine Nacht unter freiem Himmel oder einfach mal losgehen: So beschreibt Christo Foerster seine Microabenteuer. Perfekte Planung und Ausstattung sind nicht gefragt.

Share
Juli 23rd, 2020

„Ich will zeigen, was man mit einem Speer anstellen kann“ | Athlet Johannes Vetter über die magische Marke von 100 Meter

Er ist Speerwerfer. Und ein Athlet von Weltklasse. 2017 gelang ihm mit 94, 44 Meter der bislang zweitweiteste Wurf der Speerwurf-Geschichte, im gleichen Jahr wurde er Weltmeister. Olympia aber fällt in diesem Jahr aus.

Share
Juli 23rd, 2020

Janine Schweitzer – Messie-Entrümplerin und Tatortreinigerin

Sie hat einen Beruf, den viele von uns nur aus dem Fernsehen kennen – und vor dem sich die meisten fürchterlich ekeln würden: Janine Schweitzer säubert Tatorte und räumt Messie-Wohnungen auf. Sie erlebt den Menschen hinter der Fassade und blickt in Abgründe der Gesellschaft, die sich jahrelang hinter verschlossenen Türen verstecken haben.

Share
Juli 23rd, 2020

Leben nach dem Säureanschlag – „Ich werde endlich mit Toleranz behandelt“

Zu sehen ist eine weiße Frau mit lockigen hochgesteckten dunklen Haaren, in denen eine Sonnenbrille steckt. Sie trägt ein schwarzes Kleid mit Jäckchen und hat rot geschminkte Lippen. Dekolletee und Handgelenk sind mit Tattoos verziert. Die rechte Gesichtshälfte der Frau ist bis ins Dekolletee hinunter vernarbt. Dort, wo sich das rechte Auge befinden sollte, trägt sie ein silbernes Implantat. (Florian Arp)Vanessa Münstermann ist Opfer und Überlebende eines Säureanschlags ihres Ex-Freundes. In ihrem zweiten Leben hat sich vieles verändert – zum Guten.

Vanessa Münstermann im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 23rd, 2020

Prozessauftakt zum Anschlag von Halle – Terrorprozess mit 43 Nebenklägern

Sonnenlicht fällt auf die Anklagebank im Sitzungssaal für die Verhandlung des Halle-Attentats. Insgesamt 94 Besucher und Journalisten sollen den Prozess hinter einer Glasbarriere verfolgen können. Der Prozess nach dem rechtsterroristischen Anschlag von Halle beginnt heute, am 21. Juli 2020. (picture alliance / dpa / Ronny Hartmann)Verhandelt wird im größten Gerichtssaal des Bundeslandes, unter den Augen vieler auch internationaler Medien: In Magdeburg beginnt der Prozess gegen den mutmaßlichen Attentäter von Halle, der einen Anschlag in der Synagoge verüben wollte und zwei Menschen tötete.

Niklas Ottersbach im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 23rd, 2020

Aktivist über Antisemitismus in Deutschland – „Wir haben ein strukturelles Problem“

Ein Transparent mit der Aufschrift "Nazis morden damals wie heute - Kein Schlussstrich" (picture alliance / NurPhoto / Peter Niedung)In Magdeburg steht der Attentäter von Halle vor Gericht. Für den jüdischen Aktivisten Benjamin Fischer manifestiert sich in ihm die „Gamification des Hasses“. Er fordert die „volle Härte des Gesetzes“ und zugleich mehr Maßnahmen gegen Rechte im Netz.

Benjamin Fischer im Gespräch mit Axel Rahmlow
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 23rd, 2020

Hunger und Proteste – Menschen im Libanon fordern grundlegenden Wandel

Libanesische Sicherheitskräfte und protestierende Bürgerinnen und Bürger stehen sich Anfang Juli 2020 in Beirut gegenüber. (Getty Images / Anadolu / Mahmut Geldi)Unmutsäußerungen vor Banken, Bäckereien und Geschäften: Die dramatische Versorgungskrise im Libanon beruhe auf strukturellen Problemen, sagt Malte Gaier, Leiter des Beiruter Büros der Adenauer-Stiftung. In der Politik herrsche aber Stillstand.

Malte Gaier im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 23rd, 2020

„Das Kindliche ist ein hohes Gut, was man sich bewahren muss“ | Verleger Hans-Joachim Gelberg über seine Maxime

Wer Kinderbücher schreiben will, muss erst einmal dem Kind in sich selbst vertrauen. Das war immer die Maxime von Hans-Joachim Gelberg. Sein Markenzeichen wurden die orangen Buchcover. Im Mai starb der engagierte Verleger im Alter von 89 Jahren.
(Wdh. vom 27.11.2018)

Share