Archiv für Juli 18th, 2020

Juli 18th, 2020

Wie Corona die Ungleichheit verstärkt

Die wirtschaftlichen Folgen des Corona-Virus treffen uns alle. Aber manche trifft es mehr als andere. Gilt übrigens auch für andere Krisen. Woran das liegt, erklärt die Sozialforscherin Mona Motakef in der Redezeit mit Ralph Erdenberger.

Share
Juli 18th, 2020

Patrick Breyer (Piratenpartei) “Es geht darum, ob sich Europa gegen Massenausspähung wehrt”

Der Europaabgeordnete Patrick Breyer von der Piratenpartei erwartet im Facebook-Verfahren vor dem EuGH heute eine ähnlich spektakuläre Entscheidung wie schon vor fünf Jahren. Damals hatte das Gericht das Vorgängerabkommen zur Datenübermittlung in die USA – das sogenannte Safe Harbor-Abkommen – gekippt. Da auch jetzt noch das massenhafte Ausspähen durch den US-Geheimdienst NSA möglich sei, gelte weiterhin, “wehrt sich Europa dagegen, und nehmen wir das auch zum Anlass, um solche Datenverschiebungen zu stoppen”, sagte Breyer im SWR.

Share
Juli 18th, 2020

FDP-Politikerin Nicola Beer: „Alle müssen sich bewegen“

Die FDP-Europaabgeordnete, Nicola Beer, erwartet von den EU-Staats- und -Regierungschefs beim heutigen Gipfel eine gesteigerte Kompromissbereitschaft. Dies gelte auch für die sogenannten sparsamen Vier, deren Argumentation im Grundsatz aber richtig sei, sagte Beer im SWR. Beim Gipfel soll über ein insgesamt 1,8 Billionen schweres Finanzpaket entschieden werden.

Share
Juli 18th, 2020

Joachim Zelter: „Mein ganzes Schreiben ist von Ironie geprägt“

Die Berge rauf und runter, mal eben von Tübingen nach Freiburg – für den routinierten Rennradfahrer Joachim Zelter kein Problem. „Das Wichtigste ist eine gewisse Hartnäckigkeit, die man im Sattel ebenso braucht wie am Schreibtisch“, meint der Tübinger Schriftsteller. Fast 10 Jahre lang hat er an seinem neuen Roman „Imperia“ gearbeitet.

Share
Juli 18th, 2020

Janine Schweitzer | Zertifizierte Tatortreinigerin

Erlebt beruflich menschliches Leid und Elend in seiner krassesten Form.
Janine Schweitzer ist zertifizierte Tatortreinigerin, Desinfektorin und Schädlingsbekämpferin. Wenn sie zum Leichenfundort gerufen wird, muss nicht immer ein Verbrechen zugrundeliegen. Häufiger sind Einsätze nach natürlichen Todesfällen, vor allem wenn der Leichnam erst sehr spät gefunden wurde und der Verwesungsprozess bereits in vollem Gang ist. Janine Schweitzer hat schon Vieles gesehen. Menschen, die im eigenen Chaos versinken. Ein gut aussehender Akademiker schläft zu Hause in einem Müllberg und uriniert in Pfandflaschen, eine perfektionistische Teamleiterin kauft ihre Kleidung neu statt sie zu waschen. Für Janine Schweitzer ist der Beruf der Tatortreinigerin Berufung.

Share
Juli 18th, 2020

Stephan Burger | Erzbischof von Freiburg

Leitet in kirchenpolitisch schwierigen Zeiten eine der größten deutschen Diözesen.
Die katholische Kirche hat aktuell viele Probleme und niemand weiß das besser als Stephan Burger. Burger ist seit sechs Jahren, ernannt von Papst Franziskus, der Erzbischof von Freiburg. 1990 wurde er zum Priester geweiht, arbeitete anschließend als Vikar in Tauberbischofsheim und Pforzheim, war Pfarrer in St. Leon-Rot, wurde Kirchenanwalt und Domkapitular. Eine Karriere, in der er seine Kirche aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln kennengelernt und erlebt hat.
Moderation: Wolfgang Heim

Share
Juli 18th, 2020

Mink

„Hinter dir liegt eine lange Nacht. Die morgendliche Straße ruht unbefahren vor dir“ – so beginnt die Selbstbeschreibung von MINK – einer Band aus Berlin, die es seit etwas mehr als einem Jahr gibt. Und während die Sonne so aufgeht, hat man schon auf Play gedrückt, um die Synthies zu hören, das rhythmische Schlagzeugbecken, den jazzigen Bass, die Gitarre – und natürlich die Stimme von Sänger Felix Kuhnt, der man das musikalische Vorbild Matt Berninger von The National durchaus anhört. Die MINK-Mischung hat was Romantisch-melancholisches, erinnert an den Soundtrack einer 80er Jahre Serie. So kann die Nacht nicht nur enden, so kann der Abend im radioeins-Sommergarten auch gern beginnen.

Share
Juli 18th, 2020

Carolin Engwert – Bloggerin und Hauptstadtgärtnerin

Schon vor Corona war Kleingärtnern und Urban Gardening im Trend. In Zeiten vom Lockdown und der Pandemie hat sich die Sehnsucht nach dem kleinen Grün jetzt noch einmal verstärkt. Auch die Webdesignerin Carolin Engwert hat mit ihrem Blog hauptstadtgarten.de viele neue Leser. Menschen wollen sie in ihrem Berliner Schrebergarten besuchen oder digital dabei zusehen, wie sie Hochbeete anlegt und Artischockenpflanzen züchtet. Sie sagt: „Gärtnern ist das neue Kochen“

Share
Juli 18th, 2020

„Zurzeit fehlt das Tschingderassabum“ | Tenor Patrick Grahl kurz durch Corona ausgebremst

Geboren wurde er 1988, zwei Jahre vor der Wende, in der – so hieß sie bald darauf – „Heldenstadt“ Leipzig. Hier ging er zur Schule, war Mitglied des weltberühmten Thomanerchores und entschloss sich nach dem Abitur, Gesang zu studieren – an der Musikhochschule Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig

Share
Juli 18th, 2020

Klatsch, Tratsch, Flurfunk – Informelles beim Gang zur Kaffeemaschine

Drei Männer in Hemd und Jeans sitzen an einem runden Tisch um einen Laptop und lachen. (Gesellschaftsbilder / Andi Weiland)Büroalltag im Homeoffice ist arm an Klatsch und Tratsch. Eine wichtige soziale Funktion des Berufsalltags falle dabei flach, sagt die Medienwissenschaftlerin Brigitte Weingart.

Brigitte Weingart im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 18th, 2020

Frankreich gibt Kulturgüter zurück – Die Geschichte wird wieder sichtbar

Bénédicte Savoy steht vor einem Gebäude und schaut in die Kamera. (AFP/ALAIN JOCARD)Frankreich hat ein Gesetz für die Rückgabe von Kulturgütern an Benin und den Senegal beschlossen. Für Initiatorin Bénédicte Savoy eine gute Nachricht: Die Rückgabe ermögliche den Menschen, Kontakt zur eigenen Geschichte aufzunehmen.

Bénédicte Savoy im Gespräch mit Axel Rahmlow
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 18th, 2020

Zukunftsforschung – Der Mensch als Architekt der Welt von morgen

Viele Zukunftsvisionen spielen auf fernen Planeten im Weltall. (picture alliance / Bildagentur-online / Blend Images)Wir wissen nicht, was die Zukunft bringt. Doch das hindert uns nicht daran, sie zu entwerfen. Derzeit gebe es eine besonders intensive Beschäftgung mit Zukunftsfragen, sagt der Historiker Lucian Hölscher.

Lucian Hölscher im Gespräch Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 18th, 2020

In memoriam Ursula Hudson, Vorsitzende Slow-Food Deutschland

Ursula Hudson war Vorsitzende von „Slow Food Deutschland“. Am 10. Juli ist sie nach langer schwerer Krankheit verstorben. Zum Gedenken wiederholen wir ein Gespräch mit ihr vom Mai dieses Jahres.

Share
Juli 18th, 2020

Martin Grunwald, Haptik-Professor

Begreifen im Wortsinn, also Anfassen, Tasten, Berühren ist das Metier von Martin Grunwald. Als Student in Leipzig erlebte er den Mauerfall, als Professor für Hirnforschung lebt er in einer WG und besitzt kein Smartphone. Moderation: Anja Scheifinger

Share