Archiv für ‘RedeZeit’

Oktober 24th, 2020

Was für Grenzen brauchen wir? Gerald Knaus

Moria, Libyen, Lampedusa: Schlagworte, die „hässliche“ Bilder hervorrufen. Und die, sagt Gerald Knaus, sind politisch gewollt. In der Redezeit plädiert der Migrationsforscher für eine menschlichere Flüchtlingspolitik und durchlässigere Grenzen. Moderation: Ralph Erdenberger

Share
Oktober 24th, 2020

Lebensqualität für Sterbende – Claudia Bausewein

Claudia Bausewein gilt als Pionierin der Palliativmedizin in Deutschland. Die Leitlinie der Chefärztin einer Münchner Palliativstation ist es, allen Bedürfnissen Sterbender gerecht zu werden – medizinisch, sozial und spirituell. Moderation: Ralph Erdenberger

Share
Oktober 22nd, 2020

Arbeitsschutz im Home-Office – Sabria David

Wie sieht moderner Arbeitsschutz aus? Wie gehen wir kompetent mit Medien um? Die Medienforscherin Sabria David spricht mit Anja Backhaus über die Herausforderung Home Office und darüber, wie unsere digitale Welt zukünftig aussehen sollte.

Share
Oktober 22nd, 2020

Egoismus und Gemeinsinn – Erik Flügge

Erik Flügge träumt von einem Deutschland „ohne Grenzen im Denken und ohne grenzenlosen Hass“. Er arbeitet aktiv an der Umsetzung dieser Vorstellung, ist Politik- und Wahlkampfberater unter anderem für die SPD. Moderation: Achim Schmitz-Forte

Share
Oktober 20th, 2020

Was Stadtbäume über uns verraten – Caroline Ring

Manche Bäume sind so verwurzelt in einer Stadt, dass sie ihre eigene Postadresse haben. Caroline Ring ist durch Deutschland gereist und hat Stadtbäume besucht. Die Evolutionsbiologin erklärt, wie Bäume unsere Kulturgeschichte widerspiegeln. Moderation: Jürgen Wiebicke

Share
Oktober 17th, 2020

Einsamkeit ist keine Krankheit – Jakob Simmank

Einsamkeit sei eine Krankheit und pandemisch, mitunter sogar tödlich, heißt es allerorts. Nein!, meint der Mediziner und Wissenschaftsjournalist Jakob Simmank – Einsamkeit ist ein Gefühl, das zum Menschsein dazu gehört. Also alles halb so schlimm? Moderation: Elif Şenel 

Share
Oktober 17th, 2020

Der Homo Hygienicus – Matthias Burchardt

Abstand, Desinfektionsmittel und Masken. Das Jahr 2020 markiert die Geburtststunde des ‚Homo Hygienicus‘. Der Philosoph und Publizist Matthias Burchardt skizziert seine Entstehungsgeschichte und fordert die Rückkehr zum ‚Homo Humanus‘. Moderation: Ralph Erdenberger

Share
Oktober 15th, 2020

Hope Street – Campino

In seiner Autobiographie erzählt der Sänger der Toten Hosen von seiner frühen Leidenschaft für die Liverpooler Reds, von seiner deutsch-englischen Familie und seiner besonderen Verbundenheit zu England. Moderation: Thomas Koch

Share
Oktober 15th, 2020

Geld bestimmt die Medizin – Dr. Umes

Nicht der Mensch stehe im Mittelpunkt der Medizin, sondern das Geld, sagt Herzchirurg Dr. Umeswaran Arunagirinathan, der sich selbst Dr. Umes nennt. Er fordert, dass die Gesundheit der Patienten und auch der Ärzte oberste Priorität hat. Moderation: Achim Schmitz-Forte

Share
Oktober 13th, 2020

Wie die Literatur zum Publikum kommt – Almuth Voß

Lesungen, Schreibförderung, Beratung von Autor*innen: Almuth Voß ist Leiterin des Literaturhauses in Bonn und erzählt, wie diese Kulturinstitution sich um die Vermittlung von Literatur der Gegenwart bemüht und das Gespräch über Literatur fördert.

Share
Oktober 10th, 2020

Immer kampfbereit – Imke Duplitzer

Die erfolgreiche Degenfechterin Imke Duplitzer gilt als unbequeme Sportlerin, die Missstände öffentlich kritisiert und für ihr Engagement gegen Homophobie und Sexismus im Sport bekannt ist. Moderation: Julia Schöning

Share
Oktober 10th, 2020

Mit Feinsinn politisch — Bodo Wartke

Er gilt als Gentleman unter den Kabarettisten, als feinsinniger Poet und charmanter Pianist. In seinen Liedern bereitet Bodo Wartke der Liebe und dem Alltag der Menschen eine Bühne – und immer häufiger auch politischen Themen. Moderation: Achim Schmitz-Forte

Share
Oktober 8th, 2020

Aus dem Netz das Beste machen – Hajo Schumacher

Nach 25 Jahren im und mit dem Internet wird es für Hajo Schumacher Zeit, digital erwachsen zu werden. In der Redezeit mahnt der Journalist: Nur mit digitalem Wissen können wir selbst entscheiden, was uns nützt im Netz – und was uns schadet. Moderation: Elif Senel

Share
Oktober 8th, 2020

Fußball: eine Liebe in Gefahr? Arnd Zeigler

„Wir erleben im Fußball gerade eine Zeitenwende“, sagt Arnd Zeigler. Das liege auch an den coronabedingten Geisterspielen. In der Redezeit erklärt der Autor und Moderator, wie Fans trotz widriger Umstände Spaß am Fußball haben können. Moderation: Achim Schmitz-Forte

Share
Oktober 6th, 2020

Faszination Wissenschaft – Herlinde Koelbl

Die Fotografin Herlinde Koelbl ist um die Welt gereist, um herausragende Wissenschaftler*innen zu portraitieren. Seitdem ist die von dem Berufsstand fasziniert: „Die Gesichter zeigen eine innere Erfüllung“. Moderation: Jürgen Wiebicke

Share
Oktober 3rd, 2020

Mensch Politiker – Peter Tauber

Jahrelang pflegte der frühere CDU-Generalsekretär Peter Tauber das Selbstbild der Unbesiegbarkeit – bis er eines Tages auf der Intensivstation landete und nur knapp überlebte. Moderation: Julia Schöning-Winters

Share
Oktober 3rd, 2020

Die Last der Aufgaben – Christine Syrek

Einen Berg Arbeit vor sich her zu schieben, ist kein gutes Gefühl. Die Wirtschaftspsychologin Christine Syrek forscht zur Frage, warum ständiger Druck zum modernen Arbeitsleben dazugehört und wie wir konstruktiv damit umgehen können. Moderation: Elif Senel

Share
Oktober 1st, 2020

Vom Unternehmergeist – Dirk Roßmann

Dirk Roßmann, 1946 in Hannover geboren, hat als erster Unternehmer in Deutschland Drogerien in Selbstbedienung eröffnet. Sein Weg zum Selfmade-Milliardär war voller Hindernisse. Moderation: Ralph Erdenberger

Share
Oktober 1st, 2020

30 Jahre Deutsche Einheit – Birgit Lahann

Nach dem Mauerfall ist die Hamburger Journalistin Birgit Lahann immer wieder durch die ehemalige DDR gereist und hat die politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Folgen der Wende dokumentiert. Wie blickt sie heute auf die Wiedervereinigung? Moderation: Achim Schmitz-Forte

Share
September 29th, 2020

Als Film zur Kunst wurde – Michael Beckmann

Michael Beckmann leitet das filmforum Duisburg, das älteste Kommunale Kino Deutschlands. In der Redezeit spricht er über die Geschichte des Kommunalen Kinos und über Kinos in der Krise. Denn Corona zwingt die Betreiber, neue Wege zu beschreiten. Moderation: Thomas Koch

Share