Artikel getaggt mit ‘willy brandt’

Dezember 20th, 2013

Zu Gast: Torsten Körner, Biograph

Torsten Körner über „seinen“ Willy Brandt, „Die Familie Willy Brandt“, Fischer Verlage 2013, ISBN: 978-3-10-040407-7

Share
Dezember 18th, 2013

Hans-Joachim Noack, Ex-SPIEGEL-Reporter und Brandt-Biograf

Am 18.12.1913 vor einhundert Jahren ist Willy Brandt auf die Welt gekommen. Deutschland und die Welt feiern den früheren Bundeskanzler und langjährigen SPD-Vorsitzenden als einen Spitzenpolitiker mit eindrucksvoller Biografie, der mit seiner Ost- und Versöhnungspolitik Geschichte geschrieben hat. Hans-Joachim Noack, der lange für den SPIEGEL gearbeitet hat, hat Willy Brandt über Jahre und Jahrzehnte beobachtet und begleitet. In seiner Willy-Brandt-Biografie beschreibt er ihn als „schwierigen, zerrissenen und charismatischen Menschen“.

Share
Dezember 17th, 2013

Albrecht Müller, Brandt-Biograf – 16.12.2013

„Wählt Willy!“ war der Slogan im Wahlkampf 1972. Und: Willy Brandt wurde Kanzler. Großen Anteil daran hatte Albrecht Müller, damals sein Wahlkampfmanager. Zu Willy Brandts 100. Geburtstag erscheint sein Buch: „Brandt aktuell. Treibjagd auf einen Hoffnungsträger“. Moderation: Stefan Parrisius.

Share
Dezember 11th, 2013

Zu Gast: Michael Mendl, Schauspieler

Er war schon weit über die 40, als er für Film und Fernsehen entdeckt wurde. Aber dann gab es für den Schauspieler auch keinen Weg mehr zurück auf die Theater-Bühne. Zu begehrt waren seine Fähigkeiten vor der Film-Kamera, wo er seine Vielseitigkeit unter Beweis stellte – in der Rolle eines Sexualstraftäters ebenso wie in der des Papstes. Für ihn persönlich war aber Willy Brandt die Rolle seines Lebens. Michael Mendl erzählt, was ihn dabei herausforderte, aber auch, wie er in seiner Karriere der Gefahr entging, auf einen Rollentyp festgelegt zu werden.

Share
Dezember 6th, 2013

Albrecht Müller im Gespräch

Die SPD von heute kritisiert er als angepasst und ängstlich. Bis heute schwärmt Albrecht Müller von Willy Brandt, der den Mut hatte, Solidarität als politischen Wert zu vertreten.

Share
August 11th, 2013

Egon Bahr, SPD-Politiker.

Im Gespräch mit Reinhard Hübsch | Egon Bahr, der als Journalist in Berlin begann, 1960 vom Berliner Regierenden Bürgermeister Willy Brandt als Senats-Pressesprecher engagiert wurde, um dann unter Bundeskanzler Brandt die neue Ostpolitik vorzudenken und zu realisieren. Der Sozialdemokrat übernahm in den 70er-Jahren diverse Ministerposten und wurde 1980 in die „Unabhängige Kommission für Abrüstung und Sicherheit“ unter dem Vorsitz von Olof Palme berufen. Außen-, Verteidigungs- und Sicherheitspolitik gehört denn auch bis heute zu den Spezialgebieten Egon Bahrs

Share
August 7th, 2013

Rot-Rot-Grün als einzige Alternative – Ex-Wahlkampfmanager von Willy Brandt hat für die …

Albrecht Müller, Ex-Wahlkampfmanager der SPD, hält eine Koalition aus SPD, Linken und Grünen für die einzige Alternative zur bestehenden Koalition. Rot-Grün alleine sei nicht stark genug. Es sei daher ein Fehler, die Linken zu stigmatisieren und ein Bündnis mit ihnen von vornherein auszuschließen.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 18th, 2013

Am Tisch mit Egon Bahr, "Verhandlungspartner"

Egon Bahr hat im 100. Geburtsjahr von Willy Brandt seine Erinnerungen an den Freund veröffentlicht. Als einzigen Freund soll Willy Brandt ihn anerkannt haben. Selbst der Titel seines Buches ist eine Aufforderung des Freundes und Genossen: „Das musst du erzählen“.

Share
September 21st, 2011

Zu Gast: Laszlo Trankovits

Schon sein Buchtitel ist eine Provokation. Laszlo Trankovits will „Weniger Demokratie wagen“. Stellt er sich gegen die Errungenschaften unserer modernen Gesellschaft – und gegen Willy Brandt, der ja „Mehr Demokratie wagen“ wollte? Nein, Laszlo Trankovits will – nach ausführlicher und brillanter Analyse nur ein paar Schräubchen drehen. Sein Buch wendet sich gegen die Verdrossenheit an der Politik (und den Politikern) und macht jedem von uns Mut. Wie – das berichtet Laszlo Trankovits ausführlich an einigen Beispielen im Gespräch.

Share
August 22nd, 2011

Matthias Brandt

Vater Willy ist Regierender Bürgermeister von Berlin, als sein jüngster Sohn zur Welt kommt. Die Familie zieht nach Bonn, denn Willy Brandt wird Bundeskanzler.

Nach dem Abitur beschließt Matthias ebenso entschlossen wie heimlich, Schauspieler zu werden. Er studiert vier Jahre in Hannover, bekommt zahlreiche Theater-Engagements.

Erst seit dem Jahr 2000 agiert Matthias Brandt vor Film- und Fernseh-Kameras. Ein später Einstieg, aber einer mit Schmackes. Sein Name im Vor- oder Abspann gilt für viele als Prüfsiegel für Qualität, die entscheidenden Auszeichnungen stehen längst in der Vitrine.

Share