Artikel getaggt mit ‘wiener’

Juni 26th, 2011

Zu Gast: Die Strottern, Musiker

Der Wiener Charme und Schmäh sind weltberühmt und meistens auch überall beliebt. Aus Schmäh und Charme besteht auch das sogenannte Wiener Lied, doch dieses Lied hat Erholung verdient. So sagen es zumindest „Die Strottern“, ein Duo, das aufräumen will mit Klischees und Heurigenseligkeit. Sie wollen eine alte Tradition in die Gegenwart bringen und das ist ganz schön schwierig. Das Wiener Duo „Die Strottern“ ist zu Gast in Mikado, sie erzählen, wie sich das Wien von heute anfühlt und wie das Wiener Lied im 21. Jahrhundert klingen sollte.

Share
April 29th, 2011

Am Tisch mit Erwin Gegenbauer, "Essig-Papst"

In den beruflichen Kontakt mit Lebensmitteln kam er schon früh, aber die elterliche Fabrik für Gemüsekonserven führte der Wiener nur als Manager. Er war schon in den Vierzigern, als er sich intensiver mit der Genusskultur zu beschäftigen begann und das Feld hochwertiger Essige für sich entdeckte.
Gastgeber: Martin Maria Schwarz

Share
März 24th, 2011

Zu Gast: Robert Pfaller, Philosoph

Ein kleines Wort und ein großer Unterschied: so genau nehmen es eben die Philosophen! WOZU es sich zu leben lohnt, das sei eine ganz andere Frage als die nach dem WOFÜR, so der Wiener Philosoph Robert Pfaller. Das WOZU meine die großen Ideen oder bedeutenden Aufgabe, denen man das Leben unterordnen könnte, und das WOFÜR – ja, da seien wir um schnelle Antworten nicht verlegen. Aber, so Pfaller feinsinnig: wir hätten verlernt, die Frage zu stellen. Warum das dazu führt, dass wir uns aus lauter Furcht vor möglichen Beeinträchtigungen des Lebens selbst vollständig beeinträchtigten, darüber sprechen wir mit Robert Pfaller, er ist unser Gast.

Share
März 8th, 2011

Gerard MC – 07.03.2011

Die österreichische Rap-Szene blüht, mittendrin der Wiener Gerard MC. Auf Deutschlandtour mit Prinz Pi spricht er im Interview über seine gespaltene Generation, Selbstzweifel, Wiener HipHop-Crews und Wodka-Sessions.

Share
Februar 24th, 2011

Nikolaus Bachler, Intendant der Bayerischen Staatsoper – 23.02.2011

Was hat die Oper heute zu sagen? Wie kann ich es in Deckung bringen mit dem, was uns heute bewegt? Das sind die Fragen, die Nikolaus Bachler umtreiben. Als Intendant der Bayerischen Staatsoper kehrte der gebürtige Österreicher zurück nach München. In die Stadt, in der er 1972 während der olympischen Spiele als 16-Jähriger kellnerte. „Bachler ist ein Bühnenmensch, der die Seiten gewechselt hat.“ schrieb DIE ZEIT mal über ihn. Denn als Schauspieler war Bachler an verschiedenen Bühnen engagiert, bevor er künstlerischer Direktor des Berliner Schillertheaters wurde. Anfang der 90er ernannte man ihn zum Intendanten der Wiener Festwochen und später zum Intendanten der Wiener Volksoper. Bevor er 2008 nach München kam, leitete er außerdem das Wiener Burgtheater.

Share
Oktober 14th, 2010

Zu Gast: Carmen Tartarotti, Dokumentarfilmerin

Das Schreiben und das Schweigen: Film über Friederike Mayröcker
In der Wiener Wohnung der österreichischen Lyrikerin und Witwe Ernst Jandls, Friederike Mayröcker, sind Tische, Stühle, Böden und Wände zugewachsen mit Papier, Text und Sprache. Einen Film mit und über sie zu machen, bedeutet also zwangsläufig, sich den Regeln und Ordnungen von Mayröckers eigenwilligem Arbeits- und Lebenssystem unterzuordnen. Gelungen ist das der Dokumentarfilmerin Carmen Tartarotti. Für ihren zweiten Dokumentarfilm über die mittlerweile 84-Jährige hat sie die Dichterin über mehrere Jahre mit Kamera und Mikrofon begleitet: auf ihren Lesereisen, aber vor allem dort, wo ihre Texte entstehen: in ihrem Schreibzimmer.

Share
Tags: , ,
Oktober 7th, 2010

Erika Pluhar, Schauspielerin und Autorin – 07.10.2010

Mehr als ihr halbes Leben stand Erika Pluhar auf der Bühne des Wiener Burgtheaters. Sie wurde direkt von der Schauspielschule dort engagiert und gehörte 40 Jahre zum Ensemble. Außerdem steht sie auch vor der Kamera: am 07. Oktober startet der Film „Das Ende ist mein Anfang“ in den deutschen Kinos. Moderation: Ursula Heller

Share
August 18th, 2010

Wolfgang Ullrich, Audi-Sportchef

Seit fast 17 Jahren ist Wolfgang Ullrich Sportchef von Audi. Der gebürtige Wiener und promovierte Diplomingenieur ist damit eine der wichtigsten Figuren der nationalen und internationalen Rennsport-Szene – verantwortlich vor allem für die Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft DTM, bei der Audi als erster Hersteller dreimal hintereinander die Serie gewinnen konnte. Spekulationen über einen möglichen Einstieg in die Formel 1 hat Ullrich erst kürzlich wieder zurückgewiesen: „Die Formel 1 passt nicht zu Audi!“

Share
August 5th, 2010

Clara Luzia – 23.10.2009

Ihr viel gelobtes Debüt legte die Wiener Sängerin 2006 vor. Dieses Jahr erschien ihr drittes Album. Vor ihrem München-Konzert sprach sie mit Ralf Summer im Zündfunk-Studio und spielte live den Song „The Gardener of the ground below“.

Share
August 5th, 2010

Rudolf Taschner, Mathematikprofessor – 20.03.2008

Ist Mathematik sexy? Wer könnte diese Frage – im Jahr der Mathematik – besser beantworten, als Rudolf Taschner. Der Wiener Professor wurde 2004 als österreichischer Wissenschaftler des Jahres ausgezeichnet. Moderatorin: Ursula Heller

Share
Mai 2nd, 2010

Menschenrechtsexperte Manfred Nowak

Menschenrechte sind seit Jahrhunderten in Deklarationen formuliert. Die praktische Durchsetzung dieser Rechte ist und bleibt aber ein Problem; auch in Europa, wie der neuste Bericht des Europarats zur Lage der Menschenrechte zeigt: Gleichgültigkeit und Rückschritte nehmen weltweit zu. Damit ist auch Manfred Nowak konfrontiert. Der Wiener Professor ist Menschenrechtsexperte und Uno-Beauftragter für den Kampf gegen die Folter.

(RSS-Feed von drs.ch)

Share
April 25th, 2010

Bettina Mönch – 29.11.2008

Bettina Mönch hat sich in kürzester Zeit zu einer der interessantesten Musicaldarstellerinnen im deutschsprachigen Raum entwickelt. Zur Zeit spielt sie die Ulla im Musical „The Producers“ im Wiener Ronacher Theater.

(RSS-Feed von br-online.de)

Share