Artikel getaggt mit ‘swr2’

17. Februar 2013

SWR2 Interview der Woche am 16.2.13: mit Anke Domscheit-Berg (Piraten)

mit Sarah Renner. | Die Piraten haben noch viele Lektionen zu lernen ¿ sie tun das gerade „auf die harte Tour“, sagt die Piratin Anke Domscheit-Berg im SWR Interview der Woche. Die Piratin bedauert die neu entbrannte Debatte um die Parteispitze – sie ist dafür, den Vorstand erst nach der Bundestagswahl neu zu wählen und den Parteitag im Mai für politische Inhalte zu nutzen. Wenn es den Piraten stärker gelinge, Inhalte zu vermitteln, dann „schaffen wir auch die Fünfprozenthürde“. Die aktuelle Debatte über Sexismus im Alltag begrüßt Domscheit-Berg. FDP-Fraktionschef Brüderle sei dabei nur „der kleine Funke, der ein Riesenfeuer angezündet hat“.

Share
Tags: ,
10. Februar 2013

SWR2 Interview der Woche: am 9.2.13 mit Clemens Fuest, ZEW-Präsident

mit Pascal Lechler | Mittelfristig kann die Eurozone immer noch auseinanderbrechen

Kurzfristig ist die Gefahr gebannt ¿ mittelfristig kann die Eurozone weiterhin auseinanderbrechen, warnt der künftige ZEW-Präsident Clemens Fuest im SWR. Die Regierungen dürften die Reformen nicht einstellen. Griechenland, befürchtet Fuest, wird seine Schulden nicht komplett zurückzahlen. Das sei jetzt Verhandlungssache.

Share
4. Februar 2013

SWR2 Interview der Wocheam 2.2.2013: mit Grünen Parteichef Cem Özdemir

mit Rebecca Lüer. | Rotgrün fühlt sich nach dem Wahlsieg in Niedersachsen im Aufwind.
Was rechnen sich die Grünen bei der Bundestagswahl aus?
Werden sich die Grünen schon im Wahlkampf eng an die SPD binden?
Setzt rotgrün im Bundesrat auf reine Blockadepolitik?
Und: Welche Position beziehen die Grünen in der aktuellen Sexismus-Debatte?
Über diese und andere Fragen spricht SWR-Hauptstadtkorrespondentin Rebecca Lüer mit Cem Özdemir, dem Vorsitzenden von Bündis90/Die Grünen, im SWR-Interview der Woche.

Share
Tags: ,
4. Februar 2013

SWR2 Interview der Woche am 26.1.13: mit Wolfgang Ischinger, Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz

mit Frank Wahlig | Wolfgang Ischinger, Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz
Bei der Münchner Sicherheitskonferenz kommende Woche herrscht kein Mangel an brisanten Themen.
Wie bedrohlich ist der Konflikt in Mali?
Gibt es Hoffnung auf ein Ende des Bürgerkriegs in Syrien?
Kann der Atomstreit mit dem Iran gelöst werden?
Und: Muss es mehr Zusammenarbeit in der europäischen Rüstungspolitik geben?

Share
8. Dezember 2012

SWR2 Interview der Woche: Thomas Bach, DOSB-Präsident, Doping

mit Holger Kühner | DOSB-Präsident Thomas Bach glaubt, dass „der Kampf gegen Doping niemals zu Ende sein“ wird. In Deutschland habe man aber „ein gutes System gefunden in einer Arbeitsteilung zwischen Sport und Staat“. Die Diskussion über die verpassten Zielvereinbarungen der deutschen Athleten bei den Sommerspielen von London hält Bach für verfehlt. Die Olympischen Spiele will er möglichst bald wieder nach Deutschland holen.

Share
Tags: ,
25. November 2012

SWR2 Interview der Woche am 24.11.12: mit Josef Ackermann

mit Hans-Jürgen Maurus | Der ehemalige Chef der Deutschen Bank und heutiger Verwaltungsratspräsident der Zürich-Versicherungs-Gruppe Josef Ackermann bedauert das Scheitern des deutsch-schweizerischen Steuerabkommens. Es sei ein „gutes Abkommen“, nach sachlichen Erwägungen hätte man es annehmen müssen, sagte Ackermann im SWR-Interview der Woche. Die Schweizer Debatte, Deutschland einen automatischen Informationsaustausch anzubieten, hält Ackermann dagegen für eine „falsche Strategie“.

Share
7. Oktober 2012

SWR2 Interview der Woche: Aiman Mazyek, Zentralrat der Muslime, Beschneidung

mit Claus Heinrich | Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazeyk im SWR Interview der Woche:
Grundsätzlich begrüßen wir das geplante Gesetz zur Straffreiheit der Beschneidung von Knaben. Insgesamt hat die Debatte nach dem ominösen Kölner Urteil aber geschadet. Sie wurde zum Anlass genommen Religionsgemeinschaften in die Ecke von archaischen und barbarischen Ritualen zu lenken. Auch die Debatten von Sarrazin und Buschkowsky islamisieren soziale Probleme und leisten damit dem Rassismus Vorschub. Viele Muslime in Deutschland sind deshalb resigniert. Eine Quote für Muslime in öffentlichen Dienst könnte da Abhilfe schaffen.

Share
23. September 2012

SWR2 IdW am 22.9.12 mit Daniel Bahr, Bundesgesundheitsminister

mit Rebecca Lüer | Den Krankenkassen stehen millionenschwere Mehrausgaben für Apotheker und Arztvergütungen ins Haus. Trotzdem plädiert Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr dafür, die Praxisgebühr abzuschaffen. Er ist überzeugt, dass dafür kein Deal mit der Union nötig sei und die FDP auch keine andere Kröte schlucken müsse.

Share
Tags: ,
2. September 2012

SWR2 Interview der Woche am 1.9.2012 mit Umweltminister Peter Altmaier

mit Frank Wahlig | Umweltminister Peter Altmaier: Der Ausstieg aus der Atomenergie ist endgültig. Wir brauchen ein Gesetz zum schnellen Ausbau der Netze und Stromtrassen, dabei müssen auch bestimmte Belange der Naturschutzgesetze auf den Prüfstand.

Share
1. Juli 2012

Hans W. Geißendörfer, Regisseur

SWR2 Zeitgenossen vom 30.6.2012
Hans W. Geißendörfer (Jahrgang 1941) ist einer der profiliertesten deutschen Filmemacher der Gegenwart. Er debutierte 1970 im Rahmen des „Jungen deutschen Films“. 1979 wurde seine Patrica Highsmith-Verfilmung „Die gläserne Zelle“ für den „Oscar“ nominiert. TV-Geschichte machte er schließlich mit dem Konzept und der Produktion der Fernseh-Serie „Lindenstraße“, die seit 1985 im Programm ist. Dazu hat ihn – nach eigener Aussage – die Kindheit in einem Mehrfamilienhaus in Neustadt an der Aisch angeregt.

Share
Tags: ,
24. Juni 2012

SWR2 Interview der Woche mit Gregor Gysi

Der Zeitplan für den dauerhaften Euro-Rettungsschirm und den
europäischen Fiskalpakt gerät ins Rutschen. Dafür haben schon die
angekündigten Klagen der Linken gereicht. Das Verfassungsgericht
will sich ausreichend Zeit für die Prüfung der Vorhaben nehmen.
Bundespräsident Gauck will die Gesetze deshalb vorerst nicht
unterzeichnen. Bringt ausgerechnet Deutschland die Lösung der
Euro-Krise in Gefahr? Sollte es über den Fiskalpakt und den
Rettungsschirm ESM eine Volkabstimmung geben? Und: Sind die Linken
besonders schlechte oder besonders gute Europäer?
Darüber spricht SWR-Hauptstadtkorrespondent Stephan Ueberbach mit
Gregor Gysi, Fraktionschef der Linken, im SWR-Interview der Woche.

Share
8. Juni 2012

Fritz Senn, James Joyce-Forscher

SWR2 Zeitgenossen vom 07.06.2012
Er legt Wert darauf, dass er Amateur ist, kein Fachwissenschaftler, und doch weiß kaum jemand weltweit so viel über James Joyce wie er: Fritz Senn, Jahrgang 1928. Er begleitete mit seinem Wissen die „Ulysses“-Übersetzung von Hans Wollschläger, er wurde Direktor der Internationalen James Joyce-Foundation, leitet die James Joyce-Stiftung Zürich, liest und analysiert unablässig Joyce als unübersetzbar geltendes Werk „Finnegan’s Wake“ und weilt natürlich alljährlich an dem von Joyce-Fans nach der Hauptfigur in „Ulysses“ benannten Bloomsday in Dublin.

Share
13. Mai 2012

Jutta Vulpius, Opernsängerin

SWR2 Zeitgenossen vom 12.05.2012
„Mein Leben ist die Kunst und es gibt nichts anderes für mich“, diese Äußerung, der am Silvestermorgen des Jahres 1927 in Erfurt geborenen und seit 1951 in Ostberlin lebenden Jutta Vulpius steht wie ein Motto über dem Leben der Sopranistin. Dabei war ihr Dasein aber nicht nur durch ihre Gesangskarriere bestimmt, sondern auch durch die geschichtlichen Zeitläufe, geprägt durch die Ereignisse des 2. Weltkriegs und der deutschen Teilung, mit bestimmt durch Arbeiteraufstand, Mauerbau und Mauerfall.

Share
29. April 2012

Manfred Metzner, Verleger/Wunderhorn Verlag

SWR2 Zeitgenossen vom 28.04.2012
Ein ungewöhnlicher Mensch hat 1978 in Heidelberg einen ungewöhnlichen Verlag gegründet. Es ist Manfred Metzner, der damals mit Freunden den Wunderhorn Verlag ins Leben rief. Der Verlag ist der diesjährige Konrad Wolff Preisträger der Leipziger Buchmesse. Manfred Metzner wurde 1947 am Bodensee geboren, kam als Student nach Heidelberg, gerade richtig für die Studentenbewegung. Sein politisches Zuhause wurde die Sponti-Bewegung.

Share
6. April 2012

Péter Nádas, ungarischer Schriftsteller

SWR2 Zeitgenossen vom 06.04.2012
Péter Nádas, geboren 1942 in Budapest, wird seit seinem großen Roman „Buch der Erinnerung“, der scharfsinnig analytischen Besichtigung eines Jahrhunderts, zu den großen europäischen Erzählern in der Tradition Robert Musils gezählt. Nun erscheint sein neuer Roman, an dem der Autor 18 Jahre gearbeitet hat. Bis 1977 stand Nádas in Ungarn unter Zensur. Als Jude ist Nádas im heutigen Ungarn vielen Anfeindungen ausgesetzt, aber der Autor bewahrt einen kühlen Kopf.

Share
3. März 2012

SWR2 Interview der Woche mit Gerda Hasselfeld

Gerda Hasselfeldt, CSU-Landesgruppenvorsitzende im Deutschen Bundestag

Der EU-Gipfel hat sich auf den sogenannten Fiskalpakt verständigt. Lässt sich die Schuldenkrise damit eindämmen? Was ist diese Selbstverpflichtung zu mehr Sparsamkeit wirklich wert? Wie lange kann sich Deutschland noch gegen die vom Rest der Welt verlangte Aufstockung des Euro-Rettungsschirmes wehren?

Share
4. Februar 2012

Edda Müller, Verbraucherschützerin

SWR2 Zeitgenossen vom 04.02.2012
Seit Sommer 2010 ist Edda Müller Vorsitzende von Transparancy International, der Nichtregierungsorganisation, die sich weltweit erfolgreich gegen Korruption einsetzt. Edda Müller wurde 1942 in der Niederlausitz geboren. Nach Kriegsende floh ihre Familie nach West-Berlin. Ihr Studium der Politologie und Geschichte begann Edda Müller in München und setzte es an der FU in Berlin fort. Dort war sie auch als Fluchthelferin für Kommilitonen aus dem Osten aktiv, wurde verraten und 1963 inhaftiert. Ein Jahr saß sie in der DDR im Gefängnis.

Share
Tags: ,
28. Januar 2012

SWR2 IdW am 28.1.12 mit Bundesumweltminister Norbert Röttgen

Norbert Röttgen, Bundesumweltminister
Seit Wochen streitet die Bundesregierung erbittert über die Zukunft der Solarförderung. Nur einer der Punkte, an der die schwarzgelbe Energiewende hakt. Aber auch die Pläne für mehr Energieeffizienz und eine steuergeförderte energetische Gebäudesanierung kommen nicht von der Stelle. Mal steht Bundeswirtschaftsminister Rösler (FDP) auf der Bremse, mal blockieren die Bundesländer. Über die Schwierigkeiten beim Umbau der Energieversorgung, über das Gerangel zwischen Umwelt- und Wirtschaftspolitikern, und über die Frage, ob Deutschland nicht doch einen Energieminister braucht, spricht SWR-Hauptstadtkorrespondent Stephan Ueberbach mit Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) im SWR-Interview der Woche.

Share
Tags: ,
21. Januar 2012

Thomas Schadt, künstlerischer Leiter der Ludwigsburger Filmakademie

SWR2 Zeitgenossen vom 21.01.2012
Thomas Schadt (Jahrgang 1957) gehört zu den Wegbereitern des neuen Dokumentarfilms in der Bundesrepublik: „Das Gefühl des Augenblicks – Auf den Spuren des Fotografen Robert Frank“ hat ihn 1989 international bekannt gemacht. Seine Filme wurden vielfach ausgezeichnet. Zunächst als Professor im Studienfach Regie/Dokumentarfilm, ab 2005 als künstlerischer Direktor hat er wesentlich zum Renommee der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg beigetragen. Neben seiner Lehrtätigkeit arbeitete Thomas Schadt ununterbrochen auch selbst als Filmemacher weiter.

Share
14. Januar 2012

SWR2 IdW am 14.1.12 mit MP Winfried Kretschmann

SWR2 IdW am 14.1.12 mit MP Winfried Kretschmann

Share
Tags: ,