Artikel getaggt mit ‘politischen parteien’

September 30th, 2011

Parteien-Kreuzverhör: die GLP

Die Grünliberalen sind die Partei der Stunde. Fast immer stand sie als Siegerin da bei den kantonalen Wahlen. Jetzt will sie auch bei den Nationalratswahlen zuschlagen. Was aber steckt genau hinter der grün-liberalen Erfolgsformel? Zu Gast bei Elisabeth Pestalozzi und Dominik Meier ist Martin Bäumle, Zürcher Nationalrat der Grünliberalen Partei.Zwischen Montag, 19. September und Freitag, 30. September gibt es KEIN Tagesgespräch. In dieser Zeit finden um 13:00 Uhr die «Kreuzverhöre» mit den politischen Parteien statt – im Hinblick auf die eigenössischen Wahlen im Oktober.

Share
September 29th, 2011

Parteien-Kreuzverhör: die FDP

Einst waren die Freisinnigen die stolze Wirtschaftspartei. Heute durchleben sie schwierige Zeiten. In fast allen kantonalen Wahlen hat die FDP Wähler verloren – ihre Bundesräte standen und stehen in der Kritik. Wie will die FDP wieder auf Kurs kommen? Zu Gast bei Elisabeth Pestalozzi und Dominik Meier ist der Zürcher FDP-Ständerat Felix Gutzwiller. Zwischen Montag, 19. September und Freitag, 30. September gibt es KEIN Tagesgespräch. In dieser Zeit finden um 13:00 Uhr die «Kreuzverhöre» mit den politischen Parteien statt – im Hinblick auf die eigenössischen Wahlen im Oktober.

Share
September 28th, 2011

Parteien-Kreuzverhör: die EVP

Die Evangelische Volkspartei der Schweiz ist eine der kleinen Parteien, hat aber seit fast 100 Jahren ihren festen Platz in der Politik und im Bundeshaus. Aktuell hat die EVP 2 Sitze im Nationalrat. Sie hofft aber darauf, am 23. Oktober bei den Eidgenössischen Wahlen Sitze zuzulegen. Welches Familienbild hat die EVP? Welche Probleme ortet sie bei der Zuwanderung? Welchen Stellenwert soll die Religion in der Schweiz haben? Den Fragen von Oliver Washington und Géraldine Eicher stellt sich die Zürcher EVP-Nationalrätin Maja Ingold.Zwischen Montag, 19. September und Freitag, 30. September gibt es KEIN Tagesgespräch. In dieser Zeit finden um 13:00 Uhr die «Kreuzverhöre» mit den politischen Parteien statt – im Hinblick auf die eigenössischen Wahlen im Oktober.

Share
September 26th, 2011

Parteien-Kreuzverhör: die EDU

Zu Gast bei Elisabeth Pestalozzi und Dominik Meier ist der Berner EDU-Nationalrat Andreas Brönnimann. Fragen an ihn: Was will die Kleinstpartei EDU? Die EDU leitet ihre Politik von der Bibel ab – welche Schweiz wäre im Sinne Gottes? Wie geht die EDU mit dem Widerspruch zwischen ihrem konservativen Familienbild und der gesellschaftlichen Realität um? Was sagt die EDU zu aktuellen politischen Themen wie Atom-Ausstieg, Einwanderung und Armee?Zwischen Montag, 19. September und Freitag, 30. September gibt es KEIN Tagesgespräch. In dieser Zeit finden um 13:00 Uhr die «Kreuzverhöre» mit den politischen Parteien statt – im Hinblick auf die eigenössischen Wahlen im Oktober.

Share
September 22nd, 2011

Parteien-Kreuzverhör: die CSP

Für die Christlich Soziale Partei wird der 23. Oktober zu einem Schicksalstag, sie ist mit lediglich einer Person im Nationalrat vertreten. Gast von Oliver Washington und Géraldine Eicher ist die Freiburger CSP-Nationalrätin Marie-Therese Weber-Gobet. Wo steht die CSP: näher beim Christlichen oder näher beim Sozialen? Stichwort starker Franken: Was braucht es, um der Wirtschaft zu helfen? Reichen die von Bundesrat und Parlament gesprochenen 870 Millionen Franken? Und: Warum fordert die CSP eine Einheitskasse?Zwischen Montag, 19. September und Freitag, 30. September gibt es KEIN Tagesgespräch. In dieser Zeit finden um 13:00 Uhr die «Kreuzverhöre» mit den politischen Parteien statt – im Hinblick auf die eigenössischen Wahlen im Oktober.

Share
September 21st, 2011

Parteien-Kreuzverhör: die SVP

Sie ist die wählerstärkste Partei der Schweiz, und sie möchte trotz der Abspaltung der BDP noch zulegen – und dann wieder mit einem echten zweiten SVP-Bundesrat vertreten sein. Géraldine Eicher und Oliver Washington wollen von SVP-Fraktionschef Caspar Baader wissen, warum er die Zuwanderung begrenzen will, weshalb die SVP die AHV-Reform platzen liess und warum sie der Wirtschaft in der Frankenkrise nicht stärker helfen will. Zwischen Montag, 19. September und Freitag, 30. September gibt es kein Tagesgespräch. In dieser Zeit finden um 13.00 Uhr die «Kreuzverhöre» mit den politischen Parteien statt – im Hinblick auf die eigenössischen Wahlen im Oktober.

Share
September 20th, 2011

Parteien-Kreuzverhör: die SP

Wie kommt die SP aus dem Formtief der letzten Jahre? EU – Armee – Kapitalismus – wohin wollein eigentlich die Sozialdemokraten? Und wer muss mehr zahlen für soziale Gerechtigkeit? Antworten auf diese und weitere Fragen von SP-Vizepräsidentin Jacqueline Fehr. Die Fragen stellen Elisabeth Pestalozzi und Dominik Meier.Zwischen Montag, 19. September und Freitag, 30. September gibt es KEIN Tagesgespräch. In dieser Zeit finden um 13:00 Uhr die «Kreuzverhöre» mit den politischen Parteien statt – im Hinblick auf die Eigenössischen Wahlen im Oktober. 

Share
September 20th, 2011

Parteien-Kreuzverhör: die BDP

Fast 4 Jahre nach der Abspaltung von der SVP: Haben die BDP-Politiker ein eigenes Profil entwickelt? Wie ernst ist es der BDP mit dem Atom-Ausstieg? Und: Gibt es eine BDP auch ohne Bundesrätin Widmer-Schlumpf? Antworten vom Berner BDP-Ständerat Werner Luginbühl. Die Fragen stellen Elisabeth Pestalozzi und Dominik Meier.Zwischen Montag, 19. September und Freitag, 30. September gibt es KEIN Tagesgespräch. In dieser Zeit finden um 13:00 Uhr die «Kreuzverhöre» mit den politischen Parteien statt – im Hinblick auf die eigenössischen Wahlen im Oktober.

Share
September 19th, 2011

An Stelle Tagesgespräch – Parteien-Kreuzverhör: die SP

Wie kommt die SP aus dem Formtief der letzten Jahre? EU – Armee – Kapitalismus – wohin wollein eigentlich die Sozialdemokraten? Und wer muss mehr zahlen für soziale Gerechtigkeit? Antworten auf diese und weitere Fragen von SP-Vizepräsidentin Jacqueline Fehr. Die Fragen stellen Elisabeth Pestalozzi und Dominik Meier.Zwischen Montag, 19. September und Freitag, 30. September gibt es KEIN Tagesgespräch. In dieser Zeit finden um 13:00 Uhr die «Kreuzverhöre» mit den politischen Parteien statt – im Hinblick auf die eigenössischen Wahlen im Oktober. 

Share