Artikel getaggt mit ‘Ombudsfrau’

November 5th, 2012

Ermittlungen zur NSU waren "schauderhaft" – Ombudsfrau der Bundesregierung macht …

Die Ombudsfrau für die Hinterbliebenen der NSU-Opfer, Barbara John, hat den Sicherheitsbehörden vorgeworfen, sich von Vorurteilen geleitet haben zu lassen. Lange Zeit seien die Ermittler davon ausgegangen, dass es sich bei den Tätern um Ausländer gehandelt haben müsse.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
April 15th, 2012

Barbara John, Ombudsfrau für die Angehörigen der Opfer der rechtsterroristischen Zwickauer Neonazi-Gruppe

Barbara John, Ombudsfrau der Bundesregierung für die Angehörigen der Opfer der rechtsterroristischen Zwickauer Neonazi-Gruppe

ANMOD-VORSCHLAG:
Rechtsextremismus in Deutschland – seit einem halben Jahr ist klar – brutale Gewalt von Rechts hat zwischen 2000 und 2006 ein bis dato nicht gekanntes Ausmaß erreicht – mindestens 10 Menschen wurden in diesem Zeitraum quer durch die Republik ermordet, viele Menschen bei zwei Bombenanschlägen in Köln verletzt.Als gesichert gilt inzwischen, dass die Mitglieder des sogenannten Nationalsozialistischen Untergrunds NSU für diese Taten verantwortlich sind. Die mutmaßlichen Haupttäter sind tot, ihre Komplizin und mehrere Unterstützer in Haft, die Ermittlungen nach weiteren Hintermännern laufen.
Für die Angehörigen der Opfer der NSU-Gewalttaten hat die Bundesregierung die frühere Berliner Ausländerbeauftragte Barbara John zur Ombudsfrau ernannt, also zur Ansprechpartnerin.
Rebecca Lüer hat mit Barbara John gesprochen:

Share