Artikel getaggt mit ‘lebensgeschichte’

November 6th, 2011

Charles Lewinsky im Gespräch

In seinem neuen Roman erzählt Charles Lewinsky die Lebensgeschichte von Kurt Gerron. Im Gespräch berichtet der Autor, warum historische Stoffe für ihn so reizvoll sind.

Share
Oktober 3rd, 2011

Conradin Perner, Literaturprofessor und Abenteurer

Der Zufall brachte Conradin Perner 1970 als Literaturprofessor in den Kongo. Seither treibt ihn die Sehnsucht immer wieder auf den schwarzen Kontinent. Er erlebte und erforschte mehrere Jahre Sprache und Lebensweise eines Buschvolkes in Zentralafrika, durchschritt mit einem Speer bewaffnet während der Regenzeit 600 Kilometer vom Nil bis nach Äthiopien und befreite im sudanesischen Bürgerkrieg eine ganze Schar Kindersoldaten. Kürzlich erhielt er ehrenhalber die südsudanesische Staatsbürgerschaft. Im Gespräch mit Dominic Dillier erzählt der 68-Jährige seine abenteuerliche Lebensgeschichte.

Share
Dezember 20th, 2010

Bernd Siggelkow

Bernd wächst mit seinem Bruder auf St. Pauli in armen Verhältnissen auf. Er ist sechs Jahre alt, als seine Mutter die Familie verlässt. Die krebskranke Großmutter sorgt mit ihrer kleinen Rente für die Jungs, so gut es geht. Emotional sind die Kinder sich selbst überlassen. Den Schlüsselmoment erfährt Bernd, als ihm ein Jugendleiter der christlichen Kirche die Liebe Gottes näherbringt. So beginnt sein Weg zum Christen. Mit 15 stößt Bernd zur Heilsarmee, denn hier bekommt er kostenlos Musikunterricht. Der vielleicht folgenreichste Schritt, denn fortan ist der Junge Teil einer Gemeinschaft, findet hier später seine Frau und seine Berufung sowieso: Kein Kind soll traurig, einsam und verwahrlost aufwachsen. Siggelkow lässt sich zum Pastor ausbilden und gründet 1995 die „Arche“, ein christliches Jugend- und Kinderhilfswerk in Berlin. Inzwischen gibt es vier Archen in Berlin und fünf weitere in anderen Städten. „Papa Bernd“ – selbst Vater von sechs Kindern – hat nun seine eigene Lebensgeschichte aufgeschrieben…

Share
November 30th, 2010

Kaleo La Belle, Filmemacher

Geboren wurde Kaleo La Belle als Sohn eines Hippie-Paares in einer Höhle auf Maui, Hawaii. Heute hat er selber Kinder und lebt in Luzern. Auf der Suche nach seinen Wurzeln hat er mit der Kamera seinen Vater in den USA besucht, der seit 40 Jahren im permanenten Drogenrausch lebt. Entstanden ist ein berührender Film über Freiheit und Verantwortung und eine pulsierende Auseinandersetzung des jungen Filmemachers mit seinem Vater. Im Gespräch mit Dominic Dillier erzählt Kaleo seine unglaubliche Lebensgeschichte.Schweizer Filmstart von «Beyond This Place» ist am 9. Dezember 2010.

Share