Artikel getaggt mit ‘katja ebstein’

Dezember 12th, 2011

Katja Ebstein

Katja kommt in Niederschlesien zur Welt. Drei Jahre nach Kriegsende zieht die Familie nach West-Berlin. Nach dem Abitur beginnt Katja mit einem Archäologie- und Romanistik-Studium. Sie singt in Kneipen, bekommt 1965 ihren ersten Plattenvertrag und landet 1970 auf dem 3. Platz mit „Wunder gibt es immer wieder“ beim Eurovisionsfestival. Katja Ebsteins Karriere nimmt Fahrt auf, sie tourt mit James Last und Paul Kuhn, arbeitet als Schauspielerin und wird im Laufe vieler Jahre mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Auch als sie sich 1974 vom Schlager ab- und dem literarischen Genre und Jazz zuwendet, folgen ihr die Fans.

Share
Dezember 23rd, 2010

Siegfried Loch, Labelchef – 14.12.2010

Mit 15 hat Siegfried Loch sein Herz verloren. An den Jazz und an seine Frau. Beide Begegnungen haben sein Leben verändert, eine auch seine Karriere. Eine Erfolgsgeschichte, die damit begann, dass er seinen VW-Käfer mit Schallplatten belud und als Vertreter für seltene Importe von Händler zu Händler tingelte. Später war er Plattenboss, Manager und Label-Chef. Marius Müller-Westernhagen, Jürgen Drews, Katja Ebstein, Stimmakrobat Al Jarreau, Heinz Rudolf Kunze, Led Zeppelin, Klaus Doldinger – sie alle verdanken ihm einen Teil ihrer Karriere. Seinen größten Traum verwirklichte Siggi Loch aber erst mit Anfang 50: Sein eigenes Jazzlabel ACT.

Share
August 17th, 2010

Podcast: Siggi Loch, Musikmanager

Mit 15 hörte Siegfried „Siggi“ Loch zum ersten Mal Jazz. Seitdem ist der gebürtige Pommerer ein absoluter Musikfan. Und dieses Hobby machte er auch zum Beruf. Erst als Schallplattenvertreter, dann als Produzent, u.a. für Katja Ebstein und Klaus Doldinger. Mit 27 Jahren war Loch bereits Deutschland-Chef des US-Labels Liberty.

Share