Artikel getaggt mit ‘journalist’

8. Januar 2013

Journalist Thomas Kuba, rechte Musikszene

Journalist Thomas Kuban im Gespräch mit Christoph Weiss. Kuban hat Jahre lang verdeckt in der Skinheadszene ermittelt und war auf unzähligen konspirativen Rechtsrock-Konzerten. Seine Erlebnisse hat er im Buch und im Dokumentarfilm „Blut muss fließen“ zusammengefasst. Jetzt hört er mit seinen Undercover-Aktionen auf, weil er pleite ist und sich um seine Sicherheit sorgt. Über die Musikszene der Neonazis, der zweifelhafte Versuch der Südtiroler Band Frei.wild sich vom rechten politischen Gedankengut zu distanzieren und über Kubans Motivation auf einschlägigen Konzerten zu recherchieren.

Share
Tags:
2. Dezember 2012

Hajo Schumacher, Journalist und Autor – 30.11.2012

Journalist Dr. Hajo Schumacher ist begeisterter Hobbyläufer und schreibt unter dem Pseudonym „Achim Achilles“ regelmäßig Lauf-Geschichten bei Spiegel-Online. Inzwischen hat er auch schon Bestseller zum Thema Laufen heraus gegeben. Dabei war der Berliner als Kind lauffaul und wie er selber sagt „dicklich“. Erst während seiner Studienzeit in München entdeckte er das Laufen für sich. Nach dem Studium war Schumacher zehn Jahre lang Redakteur beim „Spiegel“ und zuletzt Co-Leiter des Berliner Büros. Dann übernahm er in Hamburg zwei Jahre lang den Posten des Chefredakteurs der Lifestyle-Zeitschrift „Max“. Inzwischen ist der Vater zweier Söhne freier Journalist und Autor und hat sich als Moderator politischer Sendungen einen Namen gemacht.

Share
25. Oktober 2012

Interview mit Ahmed Rashid, pakistanischer Journalist und Buchautor

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
19. Oktober 2012

Am Tisch mit Dietrich Jörn Weder, "Öko-Realist"

Der Ökonom, Journalist und Autor Dietrich Jörn Weder war langjähriger Chef der Umweltredaktion des Hessischen Rundfunks. Was trieb einen Volkswirt dazu, sich sein gesamtes Berufsleben um die Umwelt zu kümmern? Er bezog nicht nur den Wert der Natur in die Wirtschaftsnachrichten ein, als das noch politisch ein Novum war, er baute auch 1985 die erste Umweltredaktion in der ARD auf.
Gastgeberin: Pia Zimmermann

Share
10. September 2012

Michel Kilo, Journalist und Publizist aus Syrien

Seit 40 Jahren kämpft der syrische Journalist und Autor Michel Kilo für ein demokratisches Syrien. Seine Kritik am Assad-Regime brachte ihn zweimal für mehrere Jahre ins Gefängnis, erst vor drei Jahren wurde er frei gelassen. Michel Kilo ist eine berühmte Symbolfigur der syrischen Opposition, einer, der sich den Umbruch in seinem Land ohne Gewalt vorstellte. Die Menschen hätten friedlich gerechte Reformen verlangt, niemand habe geahnt, dass das Regime mit solcher Brutalität gegen sein eigenes Volk vorgehen würde, sagt er. Die Regierung habe Angst vor einem mündigen Volk, das Freiheit verlange, deshalb versuche es, den Aufstand als islamistische Revolution darzustellen, gegen die es mit aller Härte vorgehen müsse. Dabei hätten die Islamisten bis vor kurzem keine Rolle gespielt beim Aufstand in seinem Land. Er distanziert sich auch vom Syrischen Nationalrat, den er nicht als legitime Vertretung seines Volkes anerkennt.Seit einigen Monaten lebt der heute 72-Jährige im Exil in Paris. Dort hat ihn Susanne Brunner getroffen und mit ihm auch über die Zukunft Syriens gesprochen.

Share
28. August 2012

Tom Hillenbrand, Journalist

Waffeleis darf nur im Stehen verzehrt werden, eine Bank verweigert die Einzahlung von Münzgeld, im Zug-Bistro ist Schreiben am Laptop verboten. Solche und andere Absurditäten aus der Servicewüste Deutschland greift der Spiegel-Online-Autor Tom Hillenbrand alias Tom König regelmäßig in einer wöchentlichen Kolumne auf. Die krassesten Fälle erschienen jetzt als Buch: „Ich bin ein Kunde, holt mich hier raus. Irrwitziges aus der Servicewelt“. Daneben schreibt Tom Hillenbrand kulinarische Krimis, die in Luxemburg spielen. Der gebürtige Hamburger wohnt heute in München, mit seiner Heimatstadt rechnete er in einem bitterbösen Artikel ab: Hamburg sei prunksüchtig, oberflächlich und provinziell.

Share
23. August 2012

Uwe Zimmer, Journalist und Trauerredner – 23.08.2012

Uwe Zimmer war Chefredakteur der Münchner „Abendzeitung“ und jetzt, im Ruhestand, ist er Trauerredner geworden. Als solcher bedient er sich des Handwerks, das er sich als Journalist angeeignet hat – einer sehr genauen Recherche. Moderation: Ursula Heller

Share
Tags: ,
16. August 2012

Wolf Schneider, Journalist und Sprachkritiker

Wolf Schneider hat eine beeindruckende journalistische Karriere gemacht. Er war USA-Korrespondent der „Süddeutschen Zeitung“, Verlagsleiter beim „Stern“, Chefredakteur der „Welt“. Er moderierte die NDR-Talkshow und leitete die Hamburger Journalistenschule. Bis heute ist der Autor von 30 Sachbüchern hochproduktiv. In diesem Jahr, inzwischen 87 Jahre alt, hat Wolf Schneider zwei Bücher veröffentlicht – das eine über den Untergang der Titanic vor hundert Jahren und das andere über Lüge und Wahrheit.

Share
28. Juni 2012

Wolfgang Weimer, Journalist – 27.06.2012

Wer kann von sich behaupten, von Hans-Dietrich Genscher verkuppelt worden zu sein? Journalist Wolfram Weimer kann es. Denn über Genscher hat er seine große Liebe kennen gelernt und innerhalb von neun Stunden für sich gewonnen. Die ganze Geschichte verrät er heute Abend. Bei „Mensch, Otto!“ erzählt der 47-jährige Journalist, wen er sich als Sieger der EM wünscht und welchen Traum er im Sommer anpacken will. Außerdem verrät er welche Worte ihm sein Großvater mitgegeben hat „Er sagte immer: Geh nie in eine Gegend, wo kein Wein wächst“.

Share
20. Juni 2012

Klaus-Peter Siegloch, Journalist und Lobbyist – 19.06.2012

„Am liebsten war ich Reporter und bei den Menschen. Wenn man aus der Distanz berichtet, fühlt man das Leben nicht.“ Klaus-Peter Siegloch arbeitete über 20 Jahre lang für das ZDF. Er erlebte die Wiedervereinigung in Berlin, berichtete über die Wahl von Präsident Barack Obama und plauderte mit Superstar Lady Gaga über Rilke und ihre Tattoos. Siegloch leitete unter anderem die Studios in Bonn, Washington und New York. Außerdem moderierte er Ende der 90er im Wechsel mit Petra Gerster die heute-Sendung und war von 2003 bis 2007 Anchorman des Heute-Journals, bei dem er sich mit Marietta Slomka und Claus Kleber abwechselte. Auch mit 66 Jahren denkt Klaus-Peter Siegloch noch lange nicht an den Ruhestand. Im Gespräch mit Thorsten Otto verrät er uns von seinen Plänen, wenn er doch einmal aufhören sollte, zu arbeiten.

Share
20. Juni 2012

Martin Wehrle, Journalist und Karriereberater

Motivationswüste Deutschland: 88% aller Angestellten sind unzufrieden, machen „Dienst nach Vorschrift“. Martin Wehrle ist Karriereberater und Journalist, er hat mehrere Bücher über die Probleme zwischen Chefs und Angestellten geschrieben und bildet in Hamburg Karriere-Coachs aus. Martin Wehrle war stellvertretender Chefredakteur von Europas größter Anglerzeitschrift „Blinker“ und gewann die Europameisterschaft im Hechtangeln.

Share
6. Juni 2012

Thomas Kistner, Journalist

Seit Jahren untersucht der Journalist Thomas Kistner die schmutzigen Geschäfte mit dem Weltfußball. Er vergleicht den Weltfußballverband mit der Mafia. Bei beiden Vereinigungen sieht er Korruption, Bestechung, Erpressung, Machtgier und einen unantastbaren Chef. An Sportfunktionäre fließen 140 Millionen, vor wichtigen Entscheidungen werden dicke Briefumschläge unter Hotelzimmertüren durchgeschoben. Vor der Fußball-EM berichtet er über die Machenschaften von Sepp Blatter und seiner Fifa.

Share
23. Mai 2012

Gero von Boehm, Journalist – 22.05.2012

Gero von Boehm – Vollblut-Journalist und Menschenkenner – schafft es immer wieder verschlossene, geheime und unsichtbare Türen bei seinen Gästen zu öffnen, denn er stellt die richtigen Fragen. Schon als kleiner Junge war er neugierig und befragte leidenschaftlich gerne fremde Leute. Er träumte davon, Schriftsteller zu werden, entschied sich aber zunächst für ein Jurastudium. Über Umwege kam er mit Anfang 20 zum Journalismus. In seinen Sendungen „Wortwechsel“ und „Gero von Boehm begegnet…“ traf er später unzählige spannende Menschen wie Karl Lagerfeld, Joschka Fischer, Roman Polanski, Federico Fellini, John Malkovich, Hape Kerkeling oder Klaus Maria Brandauer. Im Gespräch mit Thorsten Otto erklärt der 58-Jährige wie man einen Gesprächspartner erobert und er erzählt, warum Helmut Kohl so viele Stunden im Affenhaus des Berliner Zoos verbracht hat.

Share
11. Mai 2012

Hans-Ulrich Grimm, Journalist und Ernährungs-Experte

Die Lebensmittelindustrie versucht den Konsumenten zu vermitteln, dass ihre Produkte nicht nur lecker, sondern auch besonders gesund seien. Doch oft genug stimmt das nicht. Eine Margarine, die das Herz schützen soll, kann einem Embryo schaden. Zugesetztes Kalzium, das Knochen stärken soll, kann einen Herzinfarkt bewirken. Zu viele Vitamine können im Extremfall sogar tödlich sein. Der Stuttgarter Journalist Hans-Ulrich Grimm hat untersucht, „wie uns die Industrie mit Gesundheitsnahrung krank macht“. Sein Fazit: „Vom Verzehr wird abgeraten.“

Share
6. April 2012

Uwe Zimmer, Journalist und Trauerredner – 05.04.2012

Uwe Zimmer war Chefredakteur der Münchner „Abendzeitung“ und jetzt, im Ruhestand, ist er Trauerredner geworden. Als solcher bedient er sich des Handwerks, das er sich als Journalist angeeignet hat – einer sehr genauen Recherche. Moderation: Ursula Heller

Share
Tags: ,
2. Januar 2012

Bernd/Marlene Bitzer, Journalist und IT-Spezialist

Marlene Bitzer bestellt gern schöne Schuhe und exklusive Kleider, und Bernd Bitzer bezahlt alles. Die beiden sind jedoch kein Ehepaar, sondern ein und dieselbe Person. Bernd Bitzer ist selbständiger Journalist und IT-Spezialist, und er verwandelt sich gern in eine Frau. Sie ist sein zweites Ich und sein zweites Leben. Über beide berichtet er in SWR1 Leute.

Share
13. Dezember 2011

Leyendecker: V-Leute haben versagt – Journalist der Süddeutschen Zeitung über neue Erkenntnisse …

Dass die NSU-Zelle auch im Westen Unterstützer hatte, findet der Leiter "Investigative Recherche" alarmierend. Dadurch bekomme die Frage des Rechtsterrorismus "tatsächlich noch mal einen neuen Dreh, auch natürlich in Bezug auf die Behörden, das Nichtwissen der Behörden", so Hans Leyendecker.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
7. Oktober 2011

WDR 5 Redezeit: Von der Faszination einer Fußball-Rivalität (Sendung vom 06.10.11)

Studiogast: Gregor Schnittker, Fernseh-Journalist Moderation: Ralph Erdenberger © WDR 2011

Share
6. September 2011

Ulrich Ladurner, Kriegsreporter

Er kommt aus dem friedlichen Südtirol und bearbeitet als Journalist ein Berichtsgebiet, das aggressiver und gewalttätiger nicht sein könnte: Ulrich Ladurner schreibt über Afghanistan und Pakistan, über den Irak und den Iran – und aktuell natürlich über die dramatischen Ereignisse in Libyen. Seine Themen damit: Kriege und Bürgerkriege, Islam und Islamismus, Terror und Öl, Politik-Unfähigkeit und Globalisierungs-Schock. Ulrich Ladurner, seit vielen Jahren Redakteur der Hamburger Wochenzeitung „Die Zeit“, ist heute zu Gast in SWR1 Leute.

Share
22. Juli 2011

Bahman Nirumand, iranischer Exilschriftsteller

Bahman Nirumand ist Journalist, Schriftsteller und Übersetzer. Er lebt in Berlin. Und er ist einer der führenden Köpfe der iranischen Opposition. Zweimal musste Nirumand aus dem Iran fliehen. Zuerst Mitte der 60er Jahre vor dem Schah-Regime. Dann Ende der 70er Jahre vor der Diktatur der Mullahs. Über seine Heimat sagt Nirumand: „Ich möchte nicht in einem Land leben, in dem gefoltert wird und es keine freie Meinungsäußerung gibt“. Folgerichtig heißt seine gerade erschienene Autobiografie: „Weit entfernt von dem Ort, an dem ich sein müsste“.

Share