Artikel getaggt mit ‘hannelore elsner’

Februar 25th, 2014

SWR1 Leute mit Doris Dörrie am 23.02.14

„Alles inklusive“? | „Alles inklusive“?
? heißt der neue Kino-Film von Doris Dörrie, der am 6. März in die Kinos kommt. Großartig besetzt mit Hannelore Elsner, Axel Prahl (bekannt aus dem ?Tatort?) und Nadja Uhl. Eine Mutter macht All-Inclusive-Urlaub, im selben spanischen Küstenort ihres früheren Hippie-Lebens. Und die mittlerweile erwachsene Tochter leidet unter der Zeit, als Kind eines Hippies ohne rechte Bindung gewesen zu sein…

Share
Oktober 2nd, 2011

Medienanwalt Christian Schertz: Vom Ausverkauf des Privaten

Er ist einer der bekanntesten deutschen Medienanwälte – Christian Schertz vertritt Prominente wie Günther Jauch, Thomas Gottschalk und Hannelore Elsner. Der Schutz der Privatsphäre ist sein Job. In seinem gerade erschienenen Buch fragt Schertz: Warum geben wir eigentlich immer mehr über unser Privates preis?

Share
September 30th, 2011

Zu Gast: Hannelore Elsner, Schauspielerin

„Ich frage mich, warum ich das mache, für wen ich das mache: für mich? Für die anderen? Für ein etwas längeres Leben?“ So beginnt die gerade erschienene Autobiografie der Schauspielerin Hannelore Elsner. Ob das Hin und Her in ihrer Kindheit und Jugend – zwischen Land und Großstadt in Bayern, zwischen Internaten und Lehrstellen – verdüstert vom Tod des geliebten Bruders und dann auch noch des Vaters und der daraus resultierenden ewigen Geldknappheit zu Hause, ob der Zeitgeist von 1968, ob ihre Partnerschaften – der Blick von Hannelore Elsner auf ihr Leben ist keine Beichte, sondern in vielem ein Selbstgespräch. Anders in Fidelio: da laden wir Hannelore Elsner ein zum Dialog.

Share
September 28th, 2011

Zu Gast: Hannelore Elsner

„Ich frage mich, warum ich das mache, für wen ich das mache: für mich? Für die anderen? Für ein etwas längeres Leben?“ So beginnt die gerade erschienene Autobiografie der Schauspielerin Hannelore Elsner. Ob das Hin und Her in ihrer Kindheit und Jugend – zwischen Land und Großstadt in Bayern, zwischen Internaten und Lehrstellen – verdüstert vom Tod des geliebten Bruders und dann auch noch des Vaters und der daraus resultierenden ewigen Geldknappheit zu Hause, ob der Zeitgeist von 1968, ob ihre Partnerschaften – der Blick von Hannelore Elsner auf ihr Leben ist keine Beichte, sondern in vielem ein Selbstgespräch. Anders in Fidelio: da laden wir Hannelore Elsner ein zum Dialog.

Share
Juni 28th, 2010

Emi Kundrun

Die Berlinerin spielt die „Oktavia“ im gerade angelaufenen Kinofilm „Hanni und Nanni“. An ihrer Seite sind Stars wie Heino Ferch, Anja Kling, Hannelore Elsner und Susanne von Borsordy zu sehen.

Share