Artikel getaggt mit ‘grande dame’

Juli 15th, 2012

Gertraud Gruber, Wellness-Pionierin – 15.07.2012

Wohlfühlpionierin, Vorreiterin der Wellnessbewegung oder Grande Dame der Kosmetik, viele Bezeichnungen treffen das Leben von Gertraud Gruber. Seit fast 60 Jahren führt sie am Tegernsee erfolgreich die erste Schönheitsfarm Europas. Und auch mit 91 Jahren ist sie noch täglich im Haus unterwegs und sieht nach ihren Gästen. Moderation: Daniela Arnu

Share
Februar 11th, 2011

Gräfin von Montgelas, Autorin – 10.02.2011

Adel verpflichtet! Amélie von Montgelas ist die Grande Dame der guten Manieren. Die gebürtige Landshuterin hat es sich zur Aufgabe gemacht, anderen beizubringen, was guter Stil bedeutet. Deshalb hat sie ihre Benimmschule auf Schloss Offenburg gegründet. Sie selbst hat die Regeln des guten Anstands schon als kleines Mädchen gelernt: Sie stammt aus einer der großen, traditionsreichen bayerischen Adelsfamilien und ist die Ur-Ur-Enkelin von Maximilian Graf von Montgelas – dem Mann, der mit seinen Reformen den modernen bayerischen Staat geschaffen hat.

Share
Februar 3rd, 2011

Am Tisch mit Anne-Marie Steigenberger, "Hotelfrau"

Die Grande Dame des Steigenberger Hotelimperiums erzählt temperamentvoll und facettenreich aus ihrem Leben.
Gastgeber: Jochanan Shelliem

Share
Dezember 4th, 2010

WDR 3 Samstagsgespräch: Raoul Mörchen im Gespräch mit Magarete Mitscherlich (aus der Sendung WDR 3 Mosaik vom 04.12.2010)

Die Grande Dame der Psychoanalyse
Weltberühmt wurden Margarete und Alexander Mitscherlich durch ihre aufsehenerregende Studie „Die Unfähigkeit zu trauern“, die 1967 erschien. Darin analysierten die beiden den Umgang der Deutschen mit der NS-Zeit und stießen damit die allmähliche Auseinandersetzung mit den verdrängten Verbrechen an. Auch die Wiederbelebung der Psychoanalyse in Deutschland ist ihrem Engagement zu verdanken, denn die Nazis hatten die meisten Analytiker in die Emigration getrieben. Dabei sahen die Mitscherlichs in der Psychoanalyse nie nur eine Möglichkeit der individuellen Persönlichkeitsentwicklung, sondern immer auch ein Instrument der Gesellschaftskritik. „Erkenne dich selbst und deine Zeit“, lautet denn auch ein Leitsatz in Margarete Mitscherlichs publizistischem Werk, das nach dem Tod ihres Mannes im Jahr 1982 beständig weiter wuchs. Eines ihrer zentralen Themen ist dabei das Rollenverhalten von Männern und Frauen. Heute ist Margarete Mitscherlich 93 Jahre alt und immer noch hat sie einige Patienten. Gerade ist ihre Aufsatzsammlung „Die Radikalität des Alters“ erschienen, in der sie eine Bilanz ihres Lebenswerkes zieht.

Buchhinweis:
Margarete Mitscherlich: Die Radikalität des Alters
Einsichten einer Psychoanalytikerin
S. Fischer Verlag, 2010
18,95 Euro © WDR 2010

Share
August 5th, 2010

Ingrid Noll, deutsche "Grand Dame" des Krimis – 17.11.2008

Sie gilt als die Grande Dame“ des deutschen Krimis: Ingrid Nolls Bücher wurden bereits in 21 Sprachen übersetzt. Einer ihrer erfolgreichsten Romane ist „Die Apothekerin“. Moderator: Stefan Parrisius

Share
August 5th, 2010

Hildegard Hamm-Brücher, Politikerin für die Freiheit – 03.08.2008

ie hat immer Politik für die Freiheit gemacht: Hildgard Hamm-Brücher, die „Grande Dame der FDP“, die seit 2002 gar nicht mehr Mitglied in der FDP ist. Moderator: Christoph Lindenmeyer

Share
August 3rd, 2010

Am Tisch mit Sibylle Bergemann, "Mode-Fotografin"

Man darf sie getrost die Grande Dame der DDR-Fotografie nennen: Sie arbeitet für die einzige Mode-Illustrierte Ostdeutschlands, die im internationalen Vergleich bestehen konnte, nämlich für die „Sibylle“. Die Bilder, die sie für das Heft machte, wirkten meist wie Szenenfotos aus Filmen; es waren Momentaufnahmen von intensiven Begegnungen mit schönen und selbstbewussten jungen Frauen, die ganze Geschichten zu erzählen schienen.
Gastgeberin: Barbara M. Henke

Share
April 26th, 2010

25.12.2009 – Barbara Baum im Gespräch

Barbara Baum gilt nach zahlreichen großen Filmproduktionen im In- und Ausland als die ‚Grande Dame‘ des deutschen Kostümbilds.

(RSS-Feed von ndr.de)

Share