Artikel getaggt mit ‘felix gutzwiller’

Juni 8th, 2014

Felix Gutzwiller, Ständerat und Mediziner

Bei künstlichen Befruchtungen sollen die Embryonen auf Krankheiten untersucht werden dürfen, bevor sie im Mutterleib eingesetzt werden. Der Nationalrat will die sogenannte Präimplantationsdiagnostik vermehrt zulassen. Felix Gutzwiller fordert dies seit zehn Jahren.Besonders umstritten an der neuen Regelung ist, dass Embryonen mit Trisomie 21 aussortiert werden. Für viele Verbände, welche Betroffene vertreten, ist das moralisch und ethisch nicht zu verantworten.Kritisiert wird auch, ob es für alle ein Recht auf ein gesundes Kind geben soll. Wie stellt sich Felix Gutzwiller zu solchen Vorbehalten? Felix Gutzwiller ist in der Samstagsrundschau Gast von Hans-Peter Künzi.

Share
März 5th, 2014

«Wir sind nicht auf der Titanic – wir gehen nicht unter»

Zum Aussenpolitischen Bericht des Bundes diskutieren bei Susanne Brunner der Zürcher FDP-Ständerat Felix Gutzwiller, Präsident der Aussenpolitischen Kommission des Ständerats, und der St. Galler SVP-Nationalrat Roland Rino Büchel, Vizepräsident der Aussenpolitischen Kommission des Nationalrats.Das Ja zur Zuwanderungsinitiative begleitet die Session: Auch der Aussenpolitische Bericht, der normalerweise im Parlament nicht viel zu reden gibt, erscheint in einem neuen Licht. Im Bericht steht nämlich unter anderem , die Beziehungen zur EU hätten eine «positive Dynamik» erfahren, es gehe jetzt darum, den bilateralen Weg langfristig zu sichern. Er hoffe nach wie vor, dass der bilaterela Weg die Zukunft sei, sagt dazu FDP-Ständerat Felix Gutzwiller. Viele in der EU würden jetzt laut bellen, sich aber schon wieder beruhigen; man werde Lösungen finden, so SVP-Nationalrat Roland Rino Büchel und: «Wir sind nicht auf der Titanic, wir gehen nicht unter».

Share
August 26th, 2013

Abstimmungskontroverse zum Epidemiegesetz

Am 22. September wird über das Referendum zum Epidemiegesetz abgestimmt. Bei Bundehausredaktor Pascal Krauthammer diskutieren FDP-Ständerat Felix Gutzwiller als Befürworter und SVP-Nationalrätin Yvette Estermann als Gegnerin.Sars, Vogel- und Schweinegrippe: In Zukunft soll die Schweizer Bevölkerung noch besser geschützt werden gegen ansteckende Krankheiten mit einem neuen Epidemiengesetz. Gegen dieses wurde das Referendum ergriffen. Vor allem ImpfgegnerInnen wehren sich gegen das neue Gesetz befürchten sie doch vermehrte Impfungen, die erzwungen werden könnten.Estermann stört sich an der unklaren Ausgangslage: «Das Impfobligatorium kann bei ausserordentlichen Lagen eingeführt werden. Es fehlt aber eine klare Definition, ab wann eine Lage ausserordentlich ist.» Gutzwiller erwidert, dass die Kantone schon jetzt ein Obligatorium einführen konnten. Nun werde das Gesetz nur verschärft.«Jene, die sich nicht impfen lassen, profitieren von jenen, die sich impfen lassen», argumentiert Gutzwiller. Nur dank der Geimpften würden die anderen nicht in Kontakt mit vielen Krankheiten kommen. Für Estermann führen die Befürworter zu oft den Solidaritätsgedanken ins Feld. «Wir müssen auch an das Individuum und die Natur denken.»Das neue Epidemiengesetz beeinflusst auch den Sexualunterricht an den Schulen. Daran stört sich Yvette Estermann. «Eltern und Ärtze können Kinder aufklären, die Schule hat da nichts verloren.» Für Felix Gutzwiller aber zeigen die Resultate der bisherigen Info-Kampagnen – beispielsweise die Stopp-Aids-Kampagne – die Vorteile eines Sexualunterrichts in der Schule.

Share
September 29th, 2011

Parteien-Kreuzverhör: die FDP

Einst waren die Freisinnigen die stolze Wirtschaftspartei. Heute durchleben sie schwierige Zeiten. In fast allen kantonalen Wahlen hat die FDP Wähler verloren – ihre Bundesräte standen und stehen in der Kritik. Wie will die FDP wieder auf Kurs kommen? Zu Gast bei Elisabeth Pestalozzi und Dominik Meier ist der Zürcher FDP-Ständerat Felix Gutzwiller. Zwischen Montag, 19. September und Freitag, 30. September gibt es KEIN Tagesgespräch. In dieser Zeit finden um 13:00 Uhr die «Kreuzverhöre» mit den politischen Parteien statt – im Hinblick auf die eigenössischen Wahlen im Oktober.

Share
September 7th, 2011

Rücktritt von Micheline Calmy-Rey: Spekulationen über die Nachfolge

Micheline Calmy-Rey tritt nicht mehr zur Wiederwahl an. Und nun dreht sich bereits das berühmte «Nachfolge-Karussell». Welche Partei hat Anspruch auf wieviele Sitze? Und wer unterstützt wen? Wie taktieren die Parteien? Mit Urs Siegrist debattieren- Felix Gutzwiller, FDP-Ständerat- Hans-Jürg Fehr, SP-Nationalrat- Urs Schwaller, FDP-Ständerat- Toni Brunner, SVP-Parteipräsident

Share
September 4th, 2010

Felix Gutzwiller zur FDP-Strategie

Vier Parteien kämpfen um zwei frei werdende Bundesratssitze. Deshalb feilen die Parteistrategen an der Taktik. Wie die FDP ihren Sitz halten will, erklärt der Vizefraktionschef Felix Gutzwiller in der «Samstagsrundschau».

Share