Artikel getaggt mit ‘dresdner bank’

September 7th, 2011

Am Tisch mit Corinna Ponto, "Briefwechslerin"

Sie ist die Tochter des 1977 ermordeten Dresdner-Bank-Chefs Jürgen Ponto. Aus ihrem Briefwechsel mit Julia Albrecht ging ein einzigartiges Buch hervor, „Patentöchter – im Schatten der RAF“. Dokument des Dialogs zweier Frauen, deren Familien eng miteinander verbunden waren. Bis der Mord an Jürgen Ponto dieses Freundschaftsband zerriss.
Gastgeberin: Michaela Wunderle

Share
April 14th, 2011

Zu Gast: Corinna Ponto und Julia Albrecht

Was als Entführung begann, endete in einem Mord. Am 30. Juli 1977 wurde der Chef der Dresdner Bank, Jürgen Ponto, von der RAF erschossen. Diese Tat zerriss zwei befreundete Familien, die Pontos und die Albrechts, deren Töchter ihre Patenkinder waren. Nun haben Corinna Ponto, damals zwanzig Jahre alt, und Julia Albrecht, damals erst dreizehn, ein bewegendes Buch der Aufarbeitung geschrieben. Über die Geschichte der RAF und der Umgang damit, über Schuld und Täterschaft, über Vergebung und Versöhnung. Und beide Frauen tauschen sich darüber aus, wie man mit den eigenen Kindern über diesen Teil der deutschen Geschichte spricht. Über diesen ersten Dialog zwischen Nachkommen von Opfern und Tätern sprechen wir mit Corinna Ponto und Julia Albrecht in hr2-kultur.

Share