Artikel getaggt mit ‘der cdu’

31. Oktober 2011

Bund der Arbeitgeberverbände lehnt Lohnuntergrenze ab – Präsident Hundt: Überlegungen in der …

Der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Dieter Hundt spricht sich gegen neue Überlegungen in der CDU, eine Lohnuntergrenze einzuführen, aus. Die CDU würde sich, wenn sie dem Antrag zustimmt, in die falsche Richtung bewegen.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
26. Oktober 2011

Tunesier "fühlten sich ganz augenscheinlich frei" – CDU-Bundestagsabgeordnete trotz …

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Joachim Hörster ist vorsichtig optimistisch über die künftige Entwicklung in Tunesien. Innerhalb der Ennahda-Bewegung gebe es viele Strömungen, nicht nur islamistische. Man müsse abwarten, in welche Richtung sich die Partei bewege.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Tags: ,
16. Oktober 2011

Mißfelder: Türkei verbaut sich Chancen in der EU – Außenpolitischer Sprecher der CDU stellt …

Aus Sicht des außenpolitischen Sprechers der CDU, Philipp Mißfelder, kann die Türkei ein wichtiger Mittler zwischen EU und arabischer Welt sein. Dennoch bekräftigte er die Ablehnung einer EU-Mitgliedschaft. In den Augen vieler sei die EU eine Wertegemeinschaft, zu der die Türkei nicht passe.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
2. Oktober 2011

CDU: Neues Wahlrecht ist fair und gerecht – Stellvertretender Fraktionschef der Union sieht …

Mit der Streichung des negativen Stimmgewichts habe man der Vorgabe aus Karlsruhe entsprochen, sagt der CDU-Politiker Günter Krings. Der Opposition wirft er vor, das Thema für eigene politische Ziele zu missbrauchen.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
15. September 2011

Spahn: Anreize setzen für private Pflegevorsorge – CDU-Politiker lehnt Seehofer-Vorschlag zur …

Um die Pflegeversicherung bezahlbar zu halten, schlägt der CDU-Politiker Jens Spahn eine Kombination aus kollektivem Kapitalstock und zusätzlicher privater Vorsorge vor. Eine komplett steuerfinanzierte Pflege sei nicht umsetzbar und sei nur eine "schuldenfinanzierte Zukunftsvorsorge" auf Kosten kommender Generationen.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
24. August 2011

Kramp-Karrenbauer: CDU sucht ihren "Markenkern" – Die saarländische …

Im parteiinternen Streit um den Kurs der CDU ginge es derzeit um die Frage, was unter einer sowohl modernen als auch christlich-konservativen Partei zu verstehen sei, sagt die neue Ministerpräsidentin des Saarlandes, Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU).

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Tags: ,
29. Juli 2011

Solms: Steuererhöhungen sind falsche Botschaft – FDP-Finanzexperte lehnt zusätzliche Stufe im …

Der FDP-Finanzpolitiker Hermann Otto Solms hat einen Vorschlag aus den Reihen der CDU kritisiert, Steuersenkungen für kleine und mittlere Einkommen durch Steuererhöhungen für Besserverdienende zu finanzieren. Deren Arbeit müsse sich weiterhin lohnen, sagte Solms.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
29. Juli 2011

"Man muss gewaltig aus Stuttgart 21 Lehren ziehen" – Neuer CDU-Chef in …

Der neue Vorsitzende der CDU in Baden-Württemberg, Thomas Strobl, spricht von einem "Kommunikations-GAU" bei der Durchsetzung des umstrittenen Stuttgarter Tiefbahnhofs. Man könne aber nicht alles wieder neu aufrollen, irgendwann müsse auch gebaut werden.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
27. Juni 2011

"Wir gehen den Weg der individuellen Förderung" – Bayerns Kultusminister Spaenle will …

Die Abschaffung der Hauptschule als Kernschulart sei der falsche Schritt, sagt Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) vor der Entscheidung der CDU über ein neues bundesweit gültiges zweigliedriges Schulsystem.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Tags: ,
24. Juni 2011

"Eine opportunistische, aber richtige Entscheidung" – SPD wirft CDU Berechnung beim …

Als Rückkehr zur alten rot-grünen Politik bezeichnet der parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion Thomas Oppermann die aktuelle Atompolitik der CDU. Vieles sei Opportunismus, um nicht in die politische Defensive zu geraten und letztendlich eine "späte Genugtuung für Rot-Grün".

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
12. Juni 2011

Polenz: 2/3-Mehrheit für Erdogan wäre nicht gut für die Türkei – CDU-Außenpolitiker warnt vor …

Der CDU-Außenpolitik-Experte Ruprecht Polenz hat vor den Parlamentswahlen in der Türkei erklärt, dass ein Wahlsieg mit einer Zweidrittelmehrheit der AKP weder im Interesse des Landes noch im Interesse der Partei von Ministerpräsident Erdogan sei.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Tags:
6. Juni 2011

"Ich sehe solchen Klagen mit sehr viel Gelassenheit entgegen" – Unionspolitiker …

Der parlamentarische Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Peter Altmaier, rechnet nicht mit einem Erfolg möglicher Klagen der Energiekonzerne im Zusammenhang mit dem Atomausstieg. Die Politik dürfe sich nicht einschüchtern lassen.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
26. Mai 2011

SWR Tagesgespräch mit Peter Hauk (CDU) zu S21 und der neuen Landesregierung von BaWü

Im Gepräch mit Uwe Lueb sagte der Fraktionschef der CDU im Landtag von Baden-Württemberg, der neue Ministerpräsident Kretschmann werde sich mehr um den Zusammenhalt seiner zerstrittenen Regierung als den Zusammenhalt der Menschen im Land kümmern müssen.

Share
Tags: ,
23. Mai 2011

SWR-Tagesgespräch mit Thomas Strobl (CDU) über die Bremen-Wahl

Im Gespräch mit Uwe Lueb sagte der Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg, nun gebe es kein ´Weiter so´.

Share
Tags: ,
19. Mai 2011

Keine Lust mehr auf Guttenberg-Fragen – Der Bundesverteidigungsminister spricht lieber über …

Thomas de Maizière will nach vorne schauen. Die Bundeswehr soll kleiner werden, dafür aber besser gerüstet für Auslandseinsätze. Der CDU-Politiker sieht aber auch die Gesellschaft in der Verantwortung. Sie müsse diskutieren, "welche Bundeswehr sie haben will".

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Tags: , ,
19. April 2011

SWR-Tagesgespräch mit Peter Hauk (CDU), über Energiepolitik und grün/rot in Baden-Württemberg

Im Gespräch mit Uwe Lueb sagte der Fraktionsvorsitzende der CDU im Landtag von Baden-Württemberg, die „Hürde Volksabstimmung“ lasse sich überwinden, wenn die SPD bei Stuttgart 21 mit der CDU zusammen arbeite.

Share
7. April 2011

Petra Roth, OB in Frankfurt

„Zwischen den Grünen und der CDU gibt es große Schnittmengen. Das sieht man an unserem Bündnis in den letzten fünf Jahren“, sagt Petra Roth. Die CDU-Politikerin ist seit mehr als 15 Jahren Oberbürgermeisterin in Frankfurt und wurde wiederholt zur Präsidentin des Deutschen Städtetages gewählt. Sie sieht die deutschen Großstädte in einem riesigen Dilemma. Man müsse von der Integration bis zum Klimawandel fast alles schultern, im Gegenzug würden die Gestaltungsräume immer enger.

Share
5. April 2011

"Natürlich muss bei der FDP etwas geschehen" – CSU-Politiker Hans Michelbach …

Hans Michelbach, Vorstandsmitglied der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, traut Philipp Rösler zu, FDP-Vorsitz und Gesundheitsministerium gleichzeitig zu schultern. Das Wirtschaftsministerium dagegen solle bei Rainer Brüderle bleiben.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
28. März 2011

"Das schmerzt sehr" – Hessens Ministerpräsident Bouffier zur Lage der Union

Die Verluste der CDU und die Stimmengewinne der Grünen sind für Volker Bouffier (CDU) ein "historischer Einschnitt". Dennoch sei jetzt nicht "die Stunde der Panik und der Hektik".

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Tags: ,
28. März 2011

SWR-Tagesgespräch mit dem früheren CDU-Generalsekretär Heiner Geißler zu den Landtagswahlergebnissen

Im Gespräch mit Rudolf Geissler sieht der CDU-Politiker in der AKW-Laufzeitverlängerung der Bundesregierung den entscheidenden Grund für den Machtverlust der Union in Baden-Württemberg.

Share