28. August 2015

Umfrage unter Kritikern – Wiener Burg zum "Theater des Jahres" gekürt

Das Wiener Burgtheater bei NachtSechs von 42 Kritikern stimmten für die “Burg”: Sie wählten die bekannteste österreichische Bühne auf Platz eins im deutschsprachigen Raum. “Theater heute”-Redakteur Franz Wille wertet die Wahl als ein “starkes Votum für das dramatische Theater”.

Franz Wille im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
28. August 2015

Der Mensch Le Corbusier – Beton, Größe, Monumentalität – und Liebe?

Le Corbusier auf der CIAM Schiffspassage 1933 (gta Archiv / ETH Zürich, Nachlass Carl Hubacher)Was war Le Corbusier für ein Mensch? Und kann man seine Architektur auch “liebenswert” finden? Antworten von Stanislaus von Moos, dem intimsten Kenner von Le Corbusiers Schaffen.

Stanislaus von Moos im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
28. August 2015

Navid Kermani: "Ungläubiges Staunen" – Reise in die christliche Bilderwelt

Der Schriftsteller Navid Kermani. (picture alliance / dpa / Thomas Frey)Der Muslim und Friedenspreisträger Navid Kermani nimmt uns in seinem eindrucksvollen Buch “Ungläubiges Staunen” mit in die christliche Bilderwelt. Auf meditative Art und Weise bringt er uns die religiösen Wurzeln des Christentums näher.

Navid Kermani im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
28. August 2015

Urban Farming – Da steht ein Huhn auf dem Balkon

Ein Huhn sitzt am 17.05.2013 auf einem Feld bei Springe (Niedersachsen) (picture alliance / dpa / Julian Stratenschulte)Honig vom eigenen Bienenstock, Eier vom gemieteten Huhn: Der Stadtmensch, so scheint es, ist ein verkappter Bauer. Urban Farming jedenfalls ist angesagt. Trendforscher Peter Wippermann erklärt, was dahinter steckt.

Peter Wippermann im Gespräch mit Katja Schlesinger und Frank Meyer
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
28. August 2015

Hilfe für Flüchtlinge – "Das Geld wird wahrscheinlich nicht reichen"

Flüchtlinge warten auf der Insel Kos auf ein Schiff nach Piräus (dpa/picture-alliance/ Yannis Kolesidis)Eine Milliarde Euro will der Bund den Kommunen dieses Jahr für die Flüchtlingshilfe zukommen lassen. Augsburgs Oberbürgermeister Kurt Gribl (CSU) rechnet aber mit noch höherem Bedarf. Die Menschen müssten in Deutschland integriert werden.

Kurt Gribl im Gespräch mit Katja Schlesinger und Frank Meyer
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
28. August 2015

Verlust der Heimat – Mangelndes Mitgefühl für Flüchtlinge

Ein Flüchtling aus Eritrea sitzt am 31.10.2014 in München (Bayern) in der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber auf dem Gelände der Bayernkaserne vor bunt bemalten Hallentoren. (dpa/Tobias Hase)Eine zweite Heimat finden – das ist an sich schon schwer für Flüchtlinge, sagt der Philosoph Christoph Türcke. Sind sie nicht willkommen, werde es umso schwerer. Es fehle an Mitgefühl für jene, die alles Vertraute hinter sich lassen mussten.

Christoph Türcke im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
28. August 2015

Subventionsbericht der Bundesregierung – Warnsignal für Steuerzahler

Ein Arbeiter sitzt auf einem Bau-Gerüst und montiert Styropor-Platten an einer Hausfassade.  (Armin Weigel / dpa)Heute verabschiedet die Bundesregierung ihren Subventionsbericht. Er belegt: Die staatlichen Subventionen steigen wieder. Henning Klodt vom Institut für Weltwirtschaft in Kiel erklärt, warum das aus seiner Sicht keine gute Nachricht ist.

Henning Klodt im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
28. August 2015

Sean Connery wird 85 – Ewiger Beschützer und Gentleman

Der Schauspieler Sean Connery, aufgenommen 2006 in Los Angeles (e-alliance/ dpa / Michael Germana )Groß, breitschuldrig, brustbehaart: Sean Connery, Schauspieler und Männlichkeitsidol, wird heute 85 Jahre alt. Als James Bond lagen ihm die Frauen zu Füßen. Bei Connery gehe es aber auch immer um Humor, meint der Politologe Thomas Gesterkamp.

Thomas Gesterkamp im Gespräch mit Katja Schlesinger und Frank Meyer
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
28. August 2015

Kampf gegen Rechtsextremismus in Sachsen – Jugendhilfe allein kann es nicht richten

Junge Neonazis bei einer Demonstration in Halbe (dpa / picture alliance / Patrick Pleul)Rassistische und homophobe Sprüche, Neonazi-Symbole und überforderte Fachkräfte: Alltag in sächsischen Jugendklubs. Karola Jaruczewski von der AG Jugendfreizeitstätten sagt: Politik und Zivilgesellschaft müssen handeln – bundesweit.

Karola Jaruczewski im Gespräch mit Katja Schlesinger und Frank Meyer
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
28. August 2015

"An einem Tisch": Eine Initiative von Autoren für Flüchtlinge

Autor: Müller, Michaela Maria; Frohmann, Christiane
Sendung: Interview

  • Share/Bookmark
28. August 2015

90. Geburtstag von Hilmar Hoffmann – Hoffmann: Wir brauchen kulturelle Bildung

Der ehemalige Präsident des Goethe-Instituts, Hilmar Hoffmann, in seinem Arbeitszimmer in Frankfurt am Main. (imago/ Heike Lyding)Ein gutes Leben ohne kulturelle Bildung? Unmöglich, meint der frühere Präsident des Goethe-Instituts, Hilmar Hoffmann. Mangelnde Aufklärung sei auch ein Grund für Fremdenfeindlichkeit. Er sieht die Politik in der Pflicht.

Hilmar Hoffmann im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
28. August 2015

Rechtsextremismus in Sachsen – "Folge von langjährigem Versagen"

Ein glatzköpfiger Teilnehmer eines Aufmarsches des Neonazi-Netzwerks Freies Netz Süd steht auf einer Straße in Wunsiedel (Bayern) (dpa/picture-alliance/Timm Schamberger)Die Politik hat im Kampf gegen Rechtsextremismus in Sachsen versagt oder zu spät reagiert, findet Christian Wolff, früherer Pfarrer der Leipziger Thomaskirche. Er fordert klare Gegenpositionen – und Demokratiebildung in Schulen und Universitäten.

Pfarrer Christian Wolff im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
28. August 2015

"Forstrock"-Festival in Jamel – "Wir beugen uns nicht diesem Nazi-Terror"

Birgit und Horst Lohmeyer vor ihrer verbrannte Scheune in Jamel (dpa / picture-alliance / Jens Büttner)Das Künstlerehepaar Birgit und Horst Lohmeyer gibt nicht auf: Trotz des Brandanschlags findet auf ihrem Hof in Jamel erneut das “Forstrock”-Festival statt. Für viele Menschen seien sie inzwischen ein Vorbild für Zivilcourage, sagt Birgit Lohmeyer.

Birgit Lohmeyer im Gespräch mit Nicole Dittmer und Christian Rabhansl
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
28. August 2015

Proteste in Heidenau – "Die Versammlungsfreiheit ist in Sachsen massiv bedroht"

Bild vom Willkommensfest für Flüchtlinge in Heidenau. (Deutschlandradio / Nadine Lindner)Um das Versammlungsverbot im sächsischen Heidenau gibt es eine juristische Auseinandersetzung. Der Verfassungsrechtler Clemens Arzt übt scharfe Kritik an den Behörden in Sachsen: Die schienen es mit dem Grundgesetz nicht so genau zu nehmen.

Clemens Arzt im Gespräch mit Christian Rabhansl und Nicole Dittmer
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
28. August 2015

Interview mit Wiglaf Droste – Der Westfale, das sture, aber sympathische Wesen?

Der Journalist und Autor Wiglaf Droste; Aufnahme von 2006 (picture-alliance/ dpa)Die Westfalen sind ein buntes Völkchen. Dazu zählen die Sauer- und die Siegerländer, die Wittgensteiner, die Minden-Ravensberger, die Münsterländer, aber auch die Menschen im östlichen Ruhrgebiet. Der Satiriker Wiglaf Droste erklärt uns ihren speziellen Charakter.

Moderation: Katja Schlesinger und Frank Meyer
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
28. August 2015

Versammlungsverbot in Heidenau – "Wir in Sachsen haben nicht genügend Polizisten"

Die Polizei sichert einen ehemaligen Praktiker Baumarkt in Heidenau vor rechten Krawallen (dpa/picture-alliance/ Arno Burgi)Wegen eines “polizeilichen Notstands” sollte in Heidenau die Versammlungsfreiheit vorübergehend ausgesetzt werden. Das Ansinnen sei “sehr, sehr bedauerlich”, aber letztlich ein Resultat des Personalabbaus im sächsischen Polizeiapparat, sagt Hagen Husgen von der Gewerkschaft der Polizei.

Hagen Husgen im Gespräch mit Frank Meyer und Katja Schlesinger
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
28. August 2015

Andreas Rigling, Rolf Manser und der Schweizer Wald

Erstmals seit zehn Jahren erscheint wieder ein Waldbericht. Die Projektleiter Rolf Manser, Chef der Abteilung Wald beim Bundesamt für Umwelt, und Andreas Rigling, Leiter der Einheit Walddynamik bei der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft, sind zu Gast bei Marc Lehmann.Dem Schweizer Wald geht es grundsätzlich gut. Das zeigt der aktuelle Bericht. «Dieser ist für uns wichtig, weil er eine Art Standortbestimmung ist», sagt Rolf Manser. Eine Waldveränderung erkenne man eben nicht auf den ersten Blick, sondern erst über die Jahre. Er spricht zum Beispiel von Pilzkrankheiten. Der Wald breitet sich in der Schweiz weiter aus. «Das passiert vor allem in Berggebieten, wo die Bauern die Pflege des Kulturlandes aufgeben.» Das birgt auch Nachteile, denn oft wird dadurch die Biodiversität eingeschränkt, denn auf diesen Wiesen leben viele Tiere und Pflanzen.

  • Share/Bookmark
28. August 2015

Redezeit mit Jan Fitschen – Wunderläuferland Kenia (Sendung vom 27.08.15)

Gast: Jan Fitschen, Langstreckenläufer, Moderation:Achim Schmitz-Forte © WDR 2015

  • Share/Bookmark
28. August 2015

Josip Juratovic (SPD), Integrationsbeauftr. BT-Fraktion zu Westbalkan-Gipfel

Interview mit Marie Gediehn | Im SWR-Tagesgespräch fordert der Integrationsbeauftragte der SPD-Bundestagsfraktion, Josip Juratovic, die Westbalkan-Staaten bräuchten wieder eine echte Aussicht auf einen EU-Beitritt.

  • Share/Bookmark
28. August 2015

Prof. Clemens Fuest, Professor für Volkswirtschaftslehre

Clemens Fuest ist Professor für Volkswirtschaftslehre und einer der angesehensten deutschen Wirtschafts-Experten. Er ist Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim und wechselt Anfang kommenden Jahres nach München, wo er Nachfolger von Hans-Werner Sinn als Chef des Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung wird. Fuest lehnt das gerade vom Bundestag beschlossene dritte Griechenland-Hilfspaket ab und plädiert für einen Grexit. Einer seiner Gründe: Ein Programm, hinter dem weder die griechische Regierung noch die Bevölkerung steht, macht keinen Sinn.

  • Share/Bookmark