22. Mai 2015

Hühnerhaltung am Pranger – Auch Bio-Bauern können böse sein

In einem Supermarkt stehen stehen abgepackte Eier in einem Regal. (Imago / Jochen Tack)Bei vielen Menschen sorgt der Griff zum Bio-Ei für ein gutes Verbrauchergewissen. Doch eine artgerechte Tierhaltung sei nirgendwo garantiert, zeigt eine neue Studie der Verbraucherorganisation foodwatch.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
22. Mai 2015

Unmut der Aktionäre – "Deutsche Bank braucht ein klares Profil"

Die beiden Türme der Deutschen Bank in Frankfurt am Main (picture-alliance / dpa / Arne Dedert)Strafzahlungen in Milliardenhöhe belasten Gewinn und Image. Die Aktionäre sind verärgert. Ein Ausweg aus der Krise ist nicht in Sicht. Für die Neuausrichtung der Deutschen Bank brauche das Management “Stehvermögen”, meint der Volkswirt Hans-Peter Burghof.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
22. Mai 2015

Bericht an den Club of Rome – Wir essen die tropischen Regenwälder auf

Regenwald auf Tasmanien (dpa / picture alliance / Chad Ehlers)Pro Jahr gehen etwa ein halbes Prozent der tropischen Regenwälder verloren, so das Ergebnis eines neuen Zustandsberichts. Durch die steigende kommerzielle landwirtschaftliche Nutzung könne sich diese Entwicklung noch verschärfen, warnte Autor Claude Martin.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
22. Mai 2015

TTIP-Aktionstag – Angstmache oder berechtigte Kritik?

Stuttgarter Bürger demonstrieren gegen das Freihandelsabkommen TTIP (18.4.2015). (dpa / picture-alliance / Michael Latz)Mit einem Aktionstag demonstriert der Deutsche Kulturrat gegen das Freihandelsabkommen TTIP. Dessen Geschäftsführer Olaf Zimmermann glaubt nicht, dass der Kulturbereich von den Verhandlungen ausgenommen ist. FDP-Politiker Michael Theurer sieht das als “Angstmache” an.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
22. Mai 2015

Schauspielerin Annette Frier – 21.05.2015

“Sie ist das beste Antidepressivum im deutschen Fernsehen!” Das hat ein Journalist mal über Annette Frier gesagt. Kollegen wie Cordula Stratmann oder Bastian Pastewka loben sie über den grünen Klee, vor allem weil sie es schafft, völlig im Moment zu sein. Annette Frier hat der weiblichen Comedy in Deutschland ihren Stempel aufgedrückt, will aber nicht nur als Komödiantin gesehen werden. Genauso wichtig ist ihr der Beruf als Schauspielerin. Ihre ersten Rollen: Maria & Josef (beide Rollen!) in der Schule, und konträrer kann es kaum sein: später beinahe ein Porno. Den Durchbruch hatte sie mit “Hinter Gittern”, dann folgten “Switch”, “Die Wochenshow”, “Schillerstraße” und “Danny Lowinski”. Für diese Rolle hat sie mehrfach Preise abgeräumt. Über die Schauspielerei lernte Annette Frier auch ihren Mann kennen. Seit die beiden auch Eltern von Zwillingen sind, versucht sie, ordentlicher zu sein, aber das Chaos gewinnt meistens. Die 41-Jährige lässt sich schnell begeistern, kann schlecht Nein sagen und war mal unsterblich in Pierre Litbarski verliebt, der sie bei uns zum Fußballspiel eingeladen hat. Ob der wohl auch in ihrem Traumtagebuch vorkommt, das sie ab und zu führt? Ihr häufigster Traum: Auf Dächern und auf der Flucht.

  • Share/Bookmark
22. Mai 2015

Für Online: Interview Felix Laband – 22.05.2015

“Dead Safari”, so heißt das erste Album des Südafrikaners Felix Laband nach langer Clubmusik-Sinnkrise. Er arbeitet mit Samples aus Reden, Filmen und Sendungen und es geht um Macht, Rassentrennung und Gewalt.

  • Share/Bookmark
22. Mai 2015

Juliane Staltmaier, Europa-Medaillen-Trägerin – 22.05.2015

Als Juliane Staltmaier im Jahr 2003 nach Kaliningrad fährt, um ihre Adoptivtochter Anna aus dem Kinderheim zu holen, blickt sie auf schockierende Zustände und gründet einen Verein für Hilfsprojekte in den Kinderheimen Kaliningrads. Moderation: Stephanie Heinzeller

  • Share/Bookmark
22. Mai 2015

Kontroverse: Präimplantations-Diagnostik – Ja oder nein?

Sollen künstlich befruchtete Embryonen genetisch untersucht werden dürfen, bevor sie der Frau eingepflanzt werden? FDP-Ständerat Felix Gutzwiller ist dafür; Ständerätin Brigitte Häberli dagegen. Die Beiden diskutieren bei Dominik Meier.Das Schweizer Stimmvolk entscheidet am 14. Juni über die Präimplantations-Diagnostik ab. Für ein Ja setzt sich FDP-Ständerat Felix Gutzwiller ein, für ein Nein kämpft Ständerätin Brigitte Häberli von der CVP. Dominik Meier hat die beiden eingeladen zum Duell der Argumente.

  • Share/Bookmark
22. Mai 2015

Am Tisch mit Rolf Pfeifer, "Roboy"

Er ist einer der großen Vordenker der künstlichen Intelligenz, dabei wollte er nie Roboter bauen. Was ihn umtreibt, ist das Wechselspiel von Körper, Gehirn und Umwelt.

  • Share/Bookmark
22. Mai 2015

Matthias Holtmann, SWR1-Moderator

SWR1-Moderator, ist mit seiner unverwechselbaren Art Kult und wird morgen 65 | Er war Schlagzeuger der legendären Band Triumvirat. Er arbeitete als Motorjournalist und Autotester. Und er wurde ein Radiomoderator, den es so in Deutschland bisher nicht gegeben hat: Schnell, schlagfertig, anarchisch, außergewöhnlich, unverwechselbar: Matthias Holtmann wurde Kult. Als Moderator der SDR3-Sendung “Treff nach zwei”, als Moderator der SWR1-Wunschsendung “Guten Abend Baden-Württemberg” und auch als Präsentator der SWR1-Show “Pop & Poesie in Concert”. Mit seiner Parkinson-Diagnose ging und geht er offen und offensiv um.

  • Share/Bookmark
22. Mai 2015

mit dem Internetexperten Christoph Kappes: Was passiert mit meinem digitalen Nachlass? (Sendung vom 22.05.15)

Gast: Christoph Kappes, Internetexperte, Moderation: Thomas Koch © WDR 2015

  • Share/Bookmark
22. Mai 2015

Grundrechte-Report 2015 – Massenüberwachung ist nicht abstrakt

Eine Überwachungskamera an der BND-Zentrale in Berlin. (imago/Ralph Peters)Chaos-Computer-Club-Sprecherin Constanze Kurz fordert ein neues Nachdenken über die Arbeit der Geheimdienste. Massenüberwachung sei nicht abstrakt, sondern konkret. Kurz stellt den aktuellen Report über den Umgang mit den Grundrechten in Deutschland vor.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
22. Mai 2015

Finanzkrise – "Ich habe keine Monster, aber monströse Organisationen gefunden"

Finanzzentrum City of London mit 30 St Mary Axe Hochhaus (the Gherkin) (Daniel Kalker, dpa picture-alliance)In seinem neuen Buch “Unter Bankern” versucht der niederländische Autor Joris Luyendijk die Finanzwelt von innen heraus auszuleuchten. Die Gefahr einer neuen Krise ist aus seiner Sicht vor allem wegen verbreiteter Inkompetenz nicht gebannt.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
21. Mai 2015

Natalie Plöger, Musikerin (20.05.2015)

Sie kannten sich kaum, da waren sie schon fast im Pop-Himmel: Vor einem Jahr trat die Band „Elaiza“ beim Eurovision Song Contest für Deutschland an, ihr Song „Is it right“ stürmte die Charts. Was ist geblieben vom Ruhm, der über Nacht kam? – Moderation: Lothar Lenz © WDR 2015

  • Share/Bookmark
21. Mai 2015

1LIVE Talk mit Westbam (20.05.2015)

Westbam, Techno-Pioneer und einer der bekanntesten DJs der Welt hat ein Buch geschrieben. Im 1LIVE Talk erzählt er davon und seiner Karriere, seiner Trennung von der “Mayday”, was uns auf seinem neuen Album erwartet und erklärt, warum er lieber in Polen auflegt als auf Ibiza. © WDR 2015

  • Share/Bookmark
21. Mai 2015

Michael Roth (SPD), Staatsminister im Auswärtigen Amt, zum Rigaer EU-Gipfel mit östlichen Partnerstaaten

Interview | Im SWR-Tagesgespräch mit Rudolf Geissler sieht Roth das Gipfeltreffen als Zeichen der Solidarität, das sich nicht gegen Russland richte.

  • Share/Bookmark
21. Mai 2015

Bob Wayne

Sein erstes Konzert war Johnny Cash im Benton County Fair in Seattle und hat bleibenden Eindruck hinterlassen – da war Bob Wayne noch ein Kind. Die Jahre vergingen und 2011 brachte der Outlaw-Country-Musiker aus Seattle nach ersten musikalischen Gehversuchen sein Debüt-Album “Outlaw Carnie” raus. Dieses Jahr hat Bob Wayne mit “Hits The Hits” einen anderen Weg eingeschlagen: den der Coverversionen. Songs von Adele, den Beatles oder Led Zeppelin werden eingecountriet.

  • Share/Bookmark
21. Mai 2015

Gerhard Trabert – will Flüchtlinge retten an Bord der "Sea Watch"

Es ist ein mutiges und auch ein gewagtes Projekt, mit dem eine Gruppe engagierter Menschen dem Sterben im Mittelmeer etwas entgegensetzen will:
in rund 3 Wochen wird die “Sea Watch” von Malta aus in See stechen, um
Flüchtlinge zu retten. Auch Gerhard Trabert wird bei dieser privaten Initiative mitmachen. Er ist Professor für Sozialmedizin an der Hochschule RheinMain in Wiesbaden, ehrenamtlicher Obdachlosenarzt und war als Notfallmediziner in vielen Krisengebieten der Welt. Als er von dem Projekt “Sea Watch” erfuhr, war er sofort begeistert und wollte als Arzt mitmachen. Wie seine Aufgabe auf dem Boot aussehen wird, mit welchen Gefühlen er dem Projekt entgegen sieht und warum er damit auch ein politisches Zeichen setzen möchte, darüber hat Mariela Milkowa mit Gerhard Trabert gesprochen.

  • Share/Bookmark
21. Mai 2015

Zu Gast: Anselm Weber, Neuer Schauspiel-Intendant in Frankfurt

Das Intendantenkarussell dreht sich: Schauspielintendant Oliver Reese geht von Frankfurt nach Berlin, aus Bochum kommt 2017 Anselm Weber nach Frankfurt. Weber hat das Bochumer Theater zum Anziehungspunkt gemacht und immer wieder angesagte junge Regisseure engagiert. In Frankfurt ist er kein Unbekannter.

  • Share/Bookmark
21. Mai 2015

MDR FIGARO trifft … Dorotty Szalma

Die Schauspielintendantin aus Görlitz-Zittau ist im Gespräch über das Festival “3LänderSpiel 2015″, die Besonderheit des Dreiländerecks und Theaterarbeit in Zeiten knapper Kassen.

  • Share/Bookmark