18. September 2014

IS-Terror – "Nordirak darf nicht christenfreie Zone werden"

Porträtbild des Bamberger Erzbischofs Ludwig Schick.Nicht nur die religiöse Minderheit der Jesiden ist von Vertreibung und Ermordung durch die radikalislamische IS im Irak betroffen, sondern auch Christen. Erzbischof Ludwig Schick nennt die Situation vor Ort eine “Menschheitskatastrophe”.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
18. September 2014

Berlin Art Week – "Berlin ist die Kunsthauptstadt Deutschlands"

Monumentalkunstwerk "Molecule Man" auf der Spree Berlin.Günstige Mieten, offene Szene – viele halten das für die Gründe, warum Berlin Künstler aus aller Welt anzieht. Die Kunsthistorikerin Isabelle Graw hält beides für einen “Mythos” – und bringt einen ganz anderen Vorteil der Hauptstadt ins Spiel.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
18. September 2014

Maroder Tschernobyl-Sarkophag – "Wettlauf mit der Zeit"

Construction of the "Shelter" - a new, environmentally-friendly sarcophagusDie äußere Reaktorhülle in Tschernobyl droht zu zerbröseln, für die dritte Hülle des Sarkophags droht der Baustopp, denn die Ukraine hat kein Geld. Die internationale Gemeinschaft muss der Ukraine helfen, sagt Tobias Münchmeyer von Greenpeace.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
18. September 2014

EU-Ukraine-Abkommen – "Cleverer Schachzug"

Petro Poroschenko hält das unterzeichnete EU-Partnerschaftsabkommens hoch.Die Ukraine und die EU rücken enger zusammen: Beide Parlamente nahmen heute das lange verhandelte Assoziierungsabkommen an, das jedoch zunächst nur in Teilen in Kraft tritt. Die Osteuropa-Expertin Liana Fix hält das für richtig – aus einem einfachen Grund.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
18. September 2014

Rechtsprechung – "Es gibt keinen Grund, irgendwelche Gesetze zu ändern"

Ein Richterhammer und ein Strafgesetzbuch liegen am 19.03.2013 im Landgericht Osnabrück (Niedersachsen) auf einem Tisch.Müssen kulturelle und religiöse Hintergründe in der Rechtsprechung stärker berücksichtigt werden? Nein, sagt der Islamwissenschaftler Ralph Ghadban, denn das wäre “eine Aufweichung unseres Grundprinzip der Gleichheit”.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
18. September 2014

Netflix – "Konkurrenz belebt immer das Geschäft"

Ein Computerbildschirm zeigt die Webseite des US-Streamingdienstes Netflix am 24. Juli 2012Der amerikanische Streaming-Anbieter Netflix startet heute in Deutschland. Er werde dazu beitragen, deutsche Filme im Ausland populärer zu machen, hofft Filmproduzentin Regina Ziegler. Netflix habe bereits die Erfolgsserie “Weissensee” bei ihr eingekauft.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
18. September 2014

Bodyguard & Schauspieler Eddy Kante – 17.09.2014

“Ich musste so leben, um zu überleben.” Breite Schultern, Glatze, Sonnenbrille: Eddy Kante kennen viele als den Schrank von Mann, der 33 Jahre lang als Udo Lindenbergs Leibwächter nicht von dessen Seite wich. Aber er ist noch viel mehr als das. Seine Kindheit war geprägt von Gewalt. Vom Stiefvater wurde er oft massiv verprügelt und tagelang in den Keller gesperrt. Aus seiner Angst wurde Wut. Als Jugendlicher schloss sich Eddy Kante – der mit bürgerlichem Namen Frank Schröder heißt – dem Hagener Rockerclub Freeway Riders an. Diebstahl, Schlägereien, Drogen, Schutzgelderpressung und Ärger mit der Polizei gehörten zu seinem Leben. “Ich war nicht mehr zu bändigen!” Nach über drei Jahren Gefängnis kam die große Wende: “Ich hatte in meinem Leben einfach das Glück, dass ich Udo Lindenberg getroffen habe. Udo war meine Rettung.” Schon mit 15 Jahren war Eddy Kante Fan des Musikers, besuchte sämtliche Konzerte und traf sein Idol eines Tages persönlich, als er sich heimlich hinter die Bühne schlich. Udo Lindberg engagierte ihn schließlich als Personenschützer und es entstand eine enge Männerfreundschaft. Vor kurzem kam es aber zum Bruch, als Eddy Kante seine Autobiografie auf den Markt brachte. “Ich sage jetzt mal frech, dass er einfach falsche Berater hat. Die haben Udo eingequatscht, dass ihm mein Buch schaden könnte.” Seitdem hatten beide nur noch Kontakt über Anwälte. “Der Bruch zwischen uns ist wie das Ende einer Ehe nach 33 Jahren.” Eddy Kante hofft auf eine Versöhnung mit seinem “Lebensfreund”. Außerdem träumt er von einem entspannten Leben auf Malta und einer neuen Liebe.

  • Share/Bookmark
18. September 2014

David Schuster, lebt mit Familie in einer Jurte – 17.09.2014

David Schuster hat kein festes Dach über dem Kopf. Vor vielen Jahren schon kündigte er seine Wohnung, verschenkte und verkaufte seine Möbel und zog mit seiner Freundin in eine Jurte, ein rundes, traditionelles Nomadenzelt. Moderation: Achim Bogdahn

  • Share/Bookmark
18. September 2014

Alexander Graf Lambsdorff (FDP) zum schottischen Unabhängigkeitsreferendum

Interview mit Pascal Fournier | Im SWR-Tagesgespräch mit Pascal Fournier plädiert der Vizepräsident des Europaparlaments, Alexander Graf Lambsdorff (FDP), für einen Verbleib Schottlands in Großbritannien. Zugleich warnt er davor, die EU als Argument für Regionalisierungsbestrebungen heranzuziehen. Die ohnehin schon komplexen Abstimmungsprozesse unter den 28 Mitgliedsstaaten würden durch Abspaltungen und Regionalisierungen noch schwieriger.

  • Share/Bookmark
17. September 2014

Faszination Weltraum – Der erste Märtyrer der Raumfahrt

Die Erde von der ISS aus gesehen.Der Kosmonaut Wladimir Kamarow war der erste Mensch, der bei einer Weltraummission ums Leben kam. Mit seinem Schicksal beschäftigt sich die neue Installation des Künstlers Via Lewandowsky für die Bundeskunsthalle.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
17. September 2014

Sexualstrafrecht – "Keine Belege für abschreckende Wirkung"

Eine Fotografin vom Landeskriminalamt im brandenburgischen Eberswalde bearbeitet Einzelbilder von einer Videokamera von einem Fall, in dem es um Kinderpornographie geht.Kinderpornografie soll künftig härter bestraft werden, so sieht es ein heute vom Bundeskabinett verabschiedeter Gesetzentwurf vor. Doch schrecken höhere Strafen wirklich ab? Der Strafrechtler Joachim Renzikowski ist skeptisch und fordert eine bessere Präventionsarbeit an Schulen.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
17. September 2014

Flüchtlinge – Breitet sich der IS auch in den Libanon aus?

Ein Kind aus Syrien in einem Flüchtlingslager im LibanonDie Hilfsorganisation “Relief und Reconciliation for Syria” befürchtet ein Erstarken der Terrorgruppe “Islamischer Staat” (IS) auch im Libanon. Im Norden Libanons werde bereits “demonstrativ die Fahne des Islamischen Staates gehisst”, sagte der Gründer der Organisation, Friedrich Bokern.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
17. September 2014

Die Präsidenten der fünf Bundesratsparteien

In einem Jahr finden Eidgenössische Wahlen statt – Stoff für ein Tagesgespräch mit den Präsidenten der fünf Bundesratsparteien: Toni Brunner, SVP; Christian Levrat, SP, Philipp Müller FDP, Christoph Darbellay CVP und Martin Landolt von der BDP sind zu Gast bei Elisabeth Pestalozzi.In einem Jahr wird klar, wie die neuen Mehrheiten im Parlament aussehen, was aus der politischen Mitte wird, die vor vier Jahren so deutlich zugelegt hat und wie sich die Pole am linken und am rechten Rand behaupten. Die Nervosität im Hinblick auf den Herbst 2015 ist jetzt schon in aller Deutlichkeit spürbar. Die Parteipräsidenten überhäufen sich gegenseitig mit Vorwürfen, sachliche Diskussionen werden zunehmend schwierig. Der Grund: Nach den Parlamentswahlen stehen die Bundesratswahlen an. Und da geht es um die heikle Frage: Erhält die SVP als wählerstärkste Partei einen zweiten Bundesratssitz?

  • Share/Bookmark
17. September 2014

WDR 5 Redezeit: mit Prof. Wolfgang Schmitz: Quo vadis Universitätsbibliotheken? (Sendung vom 16.09.14)

Gast: Prof. Wolfgang Schmitz, Bibliothekar, Moderation: Randi Crott © WDR 2014

  • Share/Bookmark
17. September 2014

Rebecca Harms (Grünen-Frakt.Vors. EP) zum EU-Ukraine-Abkommen

Interview mit Pascal Fournier | Im SWR-Tagesgespräch mit Pascal Fournier kritisiert die Grünen-Fraktionsvorsitzende im Europaparlament, Rebecca Harms, zu große europäische Nachgiebigkeit gegenüber Russland in der Ukraine-Krise. Das EU- und das ukrainische Parlament werden heute den politischen Teil des Assoziierungsabkommens ratifizieren. Ein Freihandelsabkommen dagegen wird mit Rücksicht auf russische Vorbehalte bis Ende 2015 verschoben. Harms bemängelt vor allem, dass die EU ihr Entgegenkommen gegenüber Moskau an keinerlei Bedingungen geknüpft hat.

  • Share/Bookmark
17. September 2014

Felix Klieser, ausgezeichneter Hornist

Ausgerechnet Horn wollte Felix Klieser schon mit 5 Jahren spielen. Warum, weiß er bis heute nicht. Aber er lernte es mit großem Eifer und Ehrgeiz. Er gewann zahlreiche Preise, spielt in den größten Konzertsälen und mit den bekanntesten Dirigenten. Klieser gilt inzwischen als einer der besten Hornisten Deutschlands. Er ist erst 23 Jahre alt und spielt das Instrument mit den Füßen, weil er ohne Arme geboren wurde.

  • Share/Bookmark
17. September 2014

Lavinia Wilson

Lavinia Wilson wird als Kind von Sherry Hormann für ihren ersten Kinofilm entdeckt. Seit dem Anbeginn ihres Werdeganges findet sie ein besonderes Verständnis für die Eigenarten der Charaktere, um das Fragile, Menschliche und Existentielle der Figuren darzustellen. Dabei zeigt die Schauspielerin die Extreme mit einer Leichtigkeit, mit der sie mühelos zwischen radikalem Handeln, Komik und feingliedrig verletzlichen Abbildungen menschlichen Verhaltens wechselt…

  • Share/Bookmark
17. September 2014

Am Tisch mit Lothar Seiwert, "Zeit-Virtuose"

“Wenn du es eilig hast, gehe langsam.” Dieses alte deutsche Stichwort war die Vorlage für eines der Standardwerke von Lothar Seiwert. Der “Zeitvirtuose” gehört nicht zu jenen, die andere dazu bringen wollen, möglichst viel in möglichst kurzer Zeit zu erledigen.

  • Share/Bookmark
17. September 2014

Henni Nachtsheim, Kabarettist (Badesalz) – 16.09.2014

“Der Hessen-Versteher”, so hat ihn die FAZ mal genannt. Gemeinsam mit Gerd Knebel bildet er das Kult-Comedyduo Badesalz. Die beiden lernten sich Mitte der 80er auf einer Party bei Gesprächen über Liebeskummer kennen. “Der Hessen-Versteher”, so hat ihn die FAZ mal genannt. Gemeinsam mit Gerd Knebel bildet er das Kult-Comedyduo Badesalz. Die beiden lernten sich Mitte der 80er auf einer Party bei Gesprächen über Liebeskummer kennen. In diesem Jahr feiert Badesalz 30-jähriges Jubiläum: “Hessisch ist meine Musik in der Sprache. Wenn ich am Flughafen vorne in der Reihe jemanden höre: ‚Gibds doch gar net, isch könnt grad kotze hier, so lang dauert des’, denke ich: Aah, Heimat!” Schon in der Schule hatte Henni Nachtsheim “eine Riesenfresse. Das ist mir bis heute peinlich!” Er blieb zwei Mal sitzen, holte später das Abitur nach und arbeitete zunächst in der Garantiesachkontrolle einer Autofirma. Anschließend machte er ein Volontariat in der Sportredaktion der “Frankfurter Neuen Presse”, war aber zeitgleich mit seiner Band – den Rodgau Monotones – so erfolgreich, dass wenig Zeit blieb für die Ausbildung. Nachtsheim konzentrierte sich mehr und mehr aufs Künstlerleben, arbeitete als Autor, Comedian, Musiker und Schauspieler und schrieb Soloprogramme oder Folgen für die legendäre Comedysendung “Pastewka”. Aktuell arbeitet der 57-jährige dreifache Vater an zwei Büchern: Seinem ersten Roman und einer Erzählung der Vereinsgeschichte seines Lieblingsclubs Eintracht Frankfurt.

  • Share/Bookmark
17. September 2014

Joseph Gallus Rittenberg, Fotograf, Bühnenbildner und Maler – 16.09.2014

Josef-Gallus Rittenberg hat alle Großen des Kulturlebens vor seiner Linse gehabt. Und er hat sie in Szene gesetzt, wie es kein Fotograf vor ihm gewagt hat:”Die haben alle gewusst, dass das Bild stimmt!” sagt Rittenberg – “und deshalb waren sie mit der Inszenierung einverstanden.” Moderation: Norbert Joa

  • Share/Bookmark