12. Februar 2016

Britta Hölzel – Meditation gegen Burn-Out | WDR 5 Neugier genügt – Redezeit (12.02.2016)

Studiogast: Dr. Britta Hölzel, Neuroforscherin; Moderation: Ralph Erdenberger © WDR 2016

  • Share/Bookmark
11. Februar 2016

Der Reisejournalist Bruno Maul im Gespräch mit Lothar Lenz | WDR 5 Tischgespräch (10.02.2016)

Sein Großvater war Holzschuhmacher im Allgäu, sein Vater Schreiner. Da war auch für den Sohn der Handwerksberuf vorgezeichnet. Doch Bruno Maul hatte schon früh Fernweh. Im Tischgespräch erzählt der heute 40-Jährige von seiner Liebe zur Heimat und von den Menschen, denen er unterwegs begegnet ist. – Moderation: Lothar Lenz © WDR 2016

  • Share/Bookmark
11. Februar 2016

Roger Willemsen (WDH vom 16.09.2009) | 1LIVE Talk (10.02.2016)

Roger Willemsen ist tot. Er war einer der Vorzeigeintellektuellen Deutschlands: Brille, bedachte Ausdrucksweise, promoviert und einen Grimme-Preis in der Tasche. Er war aber noch mehr und auf jeden Fall jemand, den man nicht jeden Tag trifft. Wir hatten das Glück, und zwar im 1LIVE Talk. © WDR 2016

  • Share/Bookmark
11. Februar 2016

Den Krieg beenden und Russland stoppen

Elmar Brok (CDU) Vorsitzender Auswärtiger Ausschuss EU-Parlament | CDU-Außenpolitiker Brok warnt vor den Syriengesprächen in München: “Russland zieht jetzt durch”. Trotzdem müsse man mit jedermann reden, und wenn es der Teufel sei.

  • Share/Bookmark
11. Februar 2016

Me And My Drummer

Los geht es mit einem kurzen Schwenk zurück ins Jahr 2012. Da veröffentlicht das Duo Me and my Drummer sein Debütalbum „The Hawk, The Beak, The Prey“ und plötzlich sind Charlotte Brandi und Matze Pröllochs mit ihrer Musik in aller Munde. Am Freitag erscheint das neue Album „Love is a fridge“ von Me and my Drummer. Darauf geht es um Liebe und Ego, Nostalgie und Wahnsinn, Depression, Resignation, Disziplin und um Kunst.

  • Share/Bookmark
11. Februar 2016

Frittenbude

Am Anfang waren es Remixe von Songs anderer Musiker, die die Band Frittenbude bekannt machte. Mittlerweile ist die Elektro-Punk Band aus dem bayrischen Gneisenhausen nach Berlin umgezogen und hat selbst schon vier Alben veröffentlicht. Ihr neuestes heißt „Küken des Orion“ und versammelt wieder jede Menge Songs mit Titeln über die man stolpert und schmunzelt: „Rave ist kein Hobby“, „Michael Jackson hatte Recht“ oder „Die Möglichkeit eines Lamas“.

  • Share/Bookmark
11. Februar 2016

Der Talk: Roger Willemsen im Gespräch

In vielen Würdigungen für den verstorbenen Roger Willemsen drückt sich große Bewunderung aus. Hören Sie hier ein Gespräch mit dem Publizisten und Moderator aus dem Jahr 2010.

  • Share/Bookmark
11. Februar 2016

Dirk Steffens – Terra X- Moderator und Umweltaktivist

Mit der Sendung “Terra X – Faszination Erde” (ZDF) lockt Moderator Dirk Steffens regelmäßig ein großes Publikum vor den Fernseher. Der Tierfilmer und Umweltaktivist reist seit über 25 Jahren um die Welt – immer auf der Suche nach dem letzten Rest von Abenteuer. Jetzt tourt er als Botschafter der Umweltschutzorganisation WWF durch Deutschland und zwar mit einem bewegenden Vortrag über den Zustand unserer Erde. Mariela Milkowa hat mit Dirk Steffes in hr-iNFO Das Interview über dieses Projekt gesprochen.

  • Share/Bookmark
11. Februar 2016

Mit Jugendarbeit gegen Islamismus – "Jugendliche zum kritischen Nachdenken bringen"

Ahmad Mansour, Psychologe und Sprecher des Muslimischen Forums Deutschland (dpa/picture alliance/Michael Kappeler)Über die Zahl gewaltbereiter Salafisten in Deutschland gibt es nur Schätzungen. Ein wirksames Gegenmittel sei eine konsequente Jugendarbeit unter jungen Muslimen, sagt der Psychologe Ahmad Mansour. So dürfe etwa Sexualität kein Tabu mehr sein.

Ahmad Mansour im Gespräch mit Christopher Ricke und Anke Schaefer
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 18.08.2016 13:30
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
11. Februar 2016

Kabarettist Carsten Höfer über den "neuen Mann" – Im Inneren haust immer noch der Macho

Der Kabarettist und Comedian Carsten Höfer, bekannt geworden durch sein Buch "Frauenversteher" (die Aufnahme entstand während des ZDF Mittagsmagazins) (picture alliance/dpa/Erwin Elsner)Viele singen ein Loblied auf den neuen, jungen Mann: Endlich eine Generation, die ihre weiblichen Anteile zulässt, voller Hingabe an die Familie! Von wegen, sagt Kabarettist Carsten Höfer. Alles Tarnung, um keinen Stress mit emanzipierten Frauen zu bekommen.

Moderation: Nana Brink
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 18.08.2016 09:36
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
11. Februar 2016

Varoufakis’ neue linke Bewegung – Eine Waffe gegen wachsenden "Eurofaschismus"

Der Ökonom Yanis Varoufakis, ehemaliger Finanzminister Griechenlands (©francois Lafite/Wostok Press)Der frühere griechische Finanzminister Yannis Varoufakis hat mit Mitstreitern aus ganz Europa eine linke Demokratiebewegung gestartet. Jakob Augstein, Chefredakteur der Wochenzeitung “der freitag”, sagt, Europa brauche dringend dieses linke Gegengewicht.

Jakob Augstein im Gespräch mit Nana Brink
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 18.08.2016 08:40
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
11. Februar 2016

Vorwahlen in den USA – "Die jungen Amerikaner wollen Reformen"

Bernie Sanders nach seinem Sieg bei der Vorwahl in New Hampshire (AFP / Jewel Samad)Bernie Sanders und Donald Trump sind die Sieger der Vorwahlen im US-Bundesstaat New Hampshire. Was verrät das über die Bedürfnisse der US-amerikanischen Wähler? Die jungen Bürger hätten die Nase voll vom Establishment, sagt der Politologe Christian Lammert.

Christian Lammert im Gespräch mit Nana Brink
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 18.08.2016 07:50
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
11. Februar 2016

Ralf Dujmovits, Extrembergsteiger – 10.02.2016

Er ist der erste Deutsche, der alle Gipfel der insgesamt 14 Achttausender erklommen hat: Ralf Dujmovits. Unterwegs ist der Extrembergsteiger aber nicht nur im Himalaya, sondern auch in den Anden und den Alpen. Seine Durchsteigung der Eiger-Nordwand wird 1999 sogar live im Fernsehen übertragen – über 30 Stunden live. Moderation: Achim Bogdahn

  • Share/Bookmark
11. Februar 2016

Zu Gast: Sven van Thom, Musiker und Sofaplanet-Frontmann

Tragikkomischer Grenzgang des Deutsch-Pop: Mit “So geht gute Laune” meldet sich Sofaplanet-Frontmann Sven van Thom nun zurück. Am kommenden Sonntag wird er in Darmstadt in der Centralstation auf treten und dort seine poetische Mischung aus genüsslichem Sarkasmus und anarchischem Humor darbieten. Die melancholischen Geschichten aus dem echten Leben, von denen er singt, finden oftmals ein überraschendes Ende. Und während Melancholie und großer Quatsch wie ein ungleiches Geschwisterpaar nebeneinander stehen, so lässt sich auch die musikalische Komponente auf der neuen Platte nicht pauschal in der niedlichen Singer-Songwriter-Ecke verorten. Man darf sich, wie immer bei Sven van Thoma auf ein Wechselbad der Gefühle freuen. Was ihm bei seinen Stücken durch den Kopf geht, das erzählte Sven van Thom im hr2-Kulturcafé.

  • Share/Bookmark
11. Februar 2016

Thomas Darchinger, Schauspieler – 11.02.2016

Die meisten kennen Thomas Darchinger wohl als Bösewicht aus Krimis im Fernsehen. Für die Fernsehschauspielerei hatte er der Bühne lange Zeit den Rücken gekehrt – jetzt entdeckt er sie wieder. Mit seinem Bühnenprogramm “A gmade Wiesn”. Moderation: Ursula Heller

  • Share/Bookmark
11. Februar 2016

Israel Nash

Israel Nash kommt aus Missouri und hat mittlerweile vier Alben produziert. Seit seinem Debüt “New York Town” hat Israel Nash kontinuierlich an seinem Sound gefeilt . Israel Nash verbindet Country, Folk und Rock mit sixties Psychedelica. Seine Songs strahlen und eröffenen Räume. Nash lässt ihnen Zeit, sich zu entfalten, so das sie meist die fünf Minuten Grenze überschreiten. Mit seinen Musikerkollegen, Eric Swanson, Josh Fleischman und den Brüder Joey und Aaron McClellan arbeitet Israel Nash schon länger zusammen und man hört ganz deutlich, diese Musiker verstehen sich blind.

  • Share/Bookmark
11. Februar 2016

Claudia Kaufmann – 20 Jahre Gleichstellungsgesetz

Vor 25 Jahren fand die Frauensession statt, vor 20 Jahren ist das Gleichstellungsgesetz in Kraft getreten: «Madame Egalité» Claudia Kaufmann blickt im Tagesgespräch bei Marc Lehmann auf die Schweizer Gleichstellungspolitik zurück und benennt die Probleme der Gegenwart.Frauen in Männerberufen, Frauen auf Chefetagen, Frauen im Bundesrat sind nichts Aussergewöhnliches mehr. Die Gleichstellungspolitik in der Schweiz verzeichnet sichtbare Erfolge. Noch aber sind nicht alle Ziele erreicht, etwa in der Lohnfrage. Nicht zu vergessen: Gleichstellung ist nicht nur Frauen-, sondern auch Männersache.Claudia Kaufmann ist eine frühe Kämpferin für die Gleichstellung. Als erste Gleichstellungsbeauftragte des Bundes und Generalsekretärin im Eidgenössischen Departement des Innern wurde sie in einer breiteren Öffentlichkeit als «Madame Egalité» bekannt. Heute ist sie Ombudsfrau der Stadt Zürich und nimmt – 20 Jahre nach Inkrafttreten des Gesetzes, das Diskriminierung in der Arbeitswelt aufgrund des Geschlechts verbietet – an einem Gleichstellungs-Kolloquium in Neuenburg teil.

  • Share/Bookmark
11. Februar 2016

Berlinale-Büro ist startklar – Studios statt Betten

In einem für die Berlinale eingerichteten Hörfunkstudio in einem Hotelzimmer am Potsdamer Platz in Berlin sitzt ein Toningenieur. (Deutschlandradio / Annette Bräunlein)Die 66. Berlinale kann beginnen: “Wir sind bereit”, berichtet Filmredakteurin Susanne Burg aus dem Berlinale-Büro am Potsdamer Platz. Dort wo sonst Hotelbetten stehen, befinden sich nun Mikrofone und Schreibtische. Die ersten Stars sind auch bereits angereist.

Susanne Burg im Gespräch mit Anke Schaefer und Christopher Ricke
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 19.08.2016 14:10
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
11. Februar 2016

Am Tisch mit Wolfgang Kersten, "Klee-Deuter"

Der in Zürich lehrende Kunsthistoriker hat die Methoden entdeckt, mit denen Paul Klee arbeitete, zum Beispiel wie der Maler Bilder zerschnitt, die einzelnen Teile neu kombinierte oder zu eigenständigen Werken formte.

  • Share/Bookmark
11. Februar 2016

Neues Bündnis für Demokratie und Toleranz – "Zusammenhalt stärken, Flüchtlinge integrieren"

Reiner Hoffmann in seiner Heimatstadt Wuppertal. (Deutschlandradio / Nicolas Hansen)Ein neues und breites gesellschaftliches Bündnis will den Zusammenhalt der Menschen in Deutschland fördern und für eine gute Integration der Flüchtlinge sorgen. Es werde sich über einen langen Zeitraum engagieren, kündigt DGB-Chef Reiner Hoffmann an.

DGB-Chef Reiner Hoffmann im Gespräch mit Anke Schaefer und Christopher Ricke
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 19.08.2016 13:48
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark