24. Oktober 2014

Junge Frauen beim IS – Partnersuche im Dschihad

Ein von Dschihadisten ausgehändigtes Foto zeigt mutmaßliche Mitglieder der Terrorgruppe IS, darunter der Militärchef und gebürtiger Georgier Abu Omar al-Shishani (links)Mehrere hundert Mädchen und Frauen aus Europa sollen nach Syrien gereist sein, um sich der Terrorgruppe IS anzuschließen. Viele von ihnen hoffen, dort einen Ehemann zu finden, sagt Florian Endres vom Bundesamt für Migration.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
24. Oktober 2014

Seuche in Afrika – Ärzte ohne Grenzen kritisiert schleppende deutsche Ebola-Hilfe

Tankred Stöbe (Vorstandsvorsitzender von Ärzte ohne Grenzen) am 17.06.2014Seit Monaten ist bekannt, dass die Ebola-Epidemie in Westafrika außer Kontrolle ist. Doch noch immer habe es die deutsche Bundesregierung nicht geschafft, Helfer zu schicken, kritisiert der Präsident der deutschen Sektion von Ärzte ohne Grenzen.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
24. Oktober 2014

UN-Menschenrechtsrat – Mehr Arbeit, aber nicht mehr Einfluss

Syrische Kurden überqueren am 20. September 2014 die Grenze nahe der Stadt Suruc die Grenze von Syrien zur Türkei.Ab 2015 wird Deutschland voraussichtlich den Vorsitz des UN-Menschenrechtsrates in Genf übernehmen. Mehr Handlungsmöglichkeiten ergeben sich daraus nicht, es geht vor allem ums Verhandeln, Beschwichtigen und Kompromisse finden, sagt der UN-Experte Andreas Zumach.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
24. Oktober 2014

Tarifverhandlungen – Gewerkschaften sollen Verhältnismäßigkeit wahren

Der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), Claus Weselsky (M), gibt am 17.10.2014 in Dresden (Sachsen) auf dem Hauptbahnhof ein Pressestatement zu neuen Streiks am WochenendeSpartengewerkschaften wie die GDL hätten durchaus ihren Sinn, um bestimmte Berufsgruppen adäquat zu vertreten, sagt der Wirtschaftswissenschaftler Justus Haucap. Allerdings müssten diese in sensiblen Bereichen wie bei der Bahn gewissen Verhaltensregeln einhalten.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
24. Oktober 2014

Handbikerin und Artistin Silke Pan – 23.10.2014

Schon mit elf Jahren wollte Silke Pan Artistin werden. Sie trainierte mit eiserner Disziplin, lernte im Handstand einhändig Vokabeln oder rannte nach der Schule nach Hause statt den Bus zu nehmen. Mit Anfang 20 hielt die gebürtige Bonnerin, die aber in der Schweiz aufwuchs, ihr Artistendiplom in den Händen und reiste im Wohnwagen um die Welt. Sie trat bei Modeshows, im Variété, bei Galas und im Zirkus auf und begeisterte das Publikum mit perfekter Körperbeherrschung als Handstandakrobatin. An der Artistenschule lernte sie ihren späteren Mann Didier kennen, mit dem sie auch auftrat und große Erfolge feierte. Bis ein Tag im September 2007 ihr Leben veränderte: Silke stürzte beim Training am Trapez auf den harten Steinboden und brach sich das Rückgrat. Seitdem sitzt sie im Rollstuhl und kann ihre Beine nicht bewegen. Trotzdem sagt sie: “Ich sehe immer das Gute im Leben!” Gemeinsam mit ihrem Mann entwickelte sie neue Artistennummern, die den Rollstuhl zum Teil des Auftritts machen. Außerdem gestalten die beiden als gefragte Ballonkünstler Hochzeiten und Firmenfeiern. Und Silke hat eine neue Sportart für sich entdeckt: Als Handbikerin hat sie mittlerweile über 30 Goldmedaillen gewonnen und träumt von einer Teilnahme an den Paralympics 2016.

  • Share/Bookmark
24. Oktober 2014

Wolf Haas, österreichischer Krimiautor – 23.10.2014

Wer ist der Täter? In seinen Krimis spielt diese Frage nur eine Nebenrolle, so auch bei seinem neuesten Roman “Brennerova”, dem achten Brennerkrimi, die Sprache steht über dem Inhalt, das WIE spielt eine größere Rolle als das WAS. Derzeit liest Wolf Haas in Bayern – präsentiert von Bayern 2. Moderation: Norbert Joa

  • Share/Bookmark
24. Oktober 2014

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks, SPD, zum Klimaschutz

Interview mit Marion Theis | Im SWR-Tagesgespräch mit Marion Theis zeigte Hendricks sich erleichtert, dass die EU sich beim Klimaschutz auf einen Kompromiss einigen konnte, aber auch enttäuscht, dass die Reform des Emissionshandels auf sich warten lässt.

  • Share/Bookmark
23. Oktober 2014

Barbara Klemm – Grande Dame des deutschen Fotojournalismus

Die Fotografin Barbara Klemm sitzt vor einem Mikrofon und lächelt in die KameraBarbara Klemm gilt als eine der bedeutendsten deutschen Fotojournalistinnen. Seit Jahrzehnten dokumentiert die frühere FAZ-Fotografin mit ihrer Kamera das Zeitgeschehen. Jetzt werden 200 ihrer Bilder in Duisburg gezeigt.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
23. Oktober 2014

Anschläge in Kanada – "Das ist unser Nine-Eleven"

Schwer bewaffnete Polizisten in der Nähe des Parlamentsgebäudes in OttawaEin friedliches, weltoffenes, multikulturelles Land – das war Kanada in den Augen der meisten. Entsprechend tief sei die kanadische Gesellschaft durch die Attentate der vergangenen Tage erschüttert worden, meint der Nordamerika-Experte Christian Lammert.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
23. Oktober 2014

Kunsthandel – Museumssammlungen in Gefahr?

Die Andy Warhol Kunstwerke (l-r) "Triple Elvis" (1963) und "Four Marlon" (1966). Die Westdeutschen Spielbanken wollen in New York zwei ihrer wichtigsten Bilder versteigern lassen und erhoffen sich dafür 100 Millionen Euro.Zwei legendäre Warhol-Bilder will eine Tochtergesellschaft der NRW-Bank bei Christie’s zur Haushaltssanierung versteigern. Eigentlich gehören die Bilder aber dem Land NRW. Der Präsident des Deutschen Museumsbundes, Eckart Köhne, nennt dies einen Tabubruch.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
23. Oktober 2014

Kyryl Savin – die Ukraine vor den Wahlen

Können die Parlamentswahlen vom Wochenende im zerrissenen Land etwas bewirken? Droht der Bevölkerung ein Winter in kalten Häusern? Kyryl Savin, Leiter der Heinrich-Böll-Stiftung in Kiew, ist Gast von Klaus Ammann.Auch in der Ukraine sinken die Temperaturen dieser Tage abrupt. Doch Kyryl Savin glaubt nicht, dass die Menschen in ihren Wohnungen werden frieren müssen. «Bis Januar reichen die Gasreserven auf jeden Fall», sagt er und zeigt sich zuversichtlich, dass die Ukraine mit Russland auf einen neuen Gasvertrag einigen kann. Auch in Bezug auf die Parlamentswahlen vom Wochenende ist Savin optimistisch. Zahlreiche neue Köpfe aus der Maidan-Bewegung werden ins Parlament einziehen und rechtsextreme Parteien, so hofft er, werden es nicht über die Fünf-Prozent-Hürde schaffen. Zu schaffen macht den Menschen die miserable Wirtschaftslage. Die Arbeitslosigkeit steigt, und der Staat hat wegen des Krieges im Osten kein Geld für dringend notwendige Investitionen. Doch spürt Savin eine grosse Solidarität in der Bevölkerung, weshalb er neue Proteste in nächster Zeit für unwahrscheinlich hält. Das Ziel von allen sei, erst mal den Winter zu überstehen.

  • Share/Bookmark
23. Oktober 2014

WDR 5 Redezeit: mit Michael Skirl (Sendung vom 22.10.14)

Gast: Michael Skirl, pensionierter Leiter des Justizvollzugsanstalt Werl, Moderation: Jürgen Wiebicke © WDR 2014

  • Share/Bookmark
23. Oktober 2014

1LIVE – Talk: Farin Urlaub im Talk: Auf die Kacke gehauen (22.10.2014)

Sechs lange Jahre war es still um das Farin Urlaub Racing Team, die Band um Ärzte-Mastermind Farin Urlaub. Jetzt sind sie zurück mit ihrem dritten Album, “Faszination Weltraum” erscheint am 17. Oktober. Im 1LIVE-Talk erzählt er davon. © WDR 2014

  • Share/Bookmark
23. Oktober 2014

Günter Verheugen, SPD, früherer EU-Kommissar, zur Wahl der EU-Kommission

Interview mit Marion Theis | Im SWR-Tagesgespräch mit Marion Theis fordert Verheugen die künftige EU-Kommission auf, zügig etwas für die schwächelnde Wirtschaft und die vielen Arbeitslosen in Europa zu tun.

  • Share/Bookmark
23. Oktober 2014

Die Sterne

Nicht zuletzt waren es Die Sterne mit ihren verrätselten deutschen Texten, die in den frühen 90ern einem Musikkritiker die Etikettierung „Hamburger Schule“ entlockten. Wie dem auch sei, die Band um Sänger und Gitarrist Frank Spilker sorgte für einigen frischen Wind im deutschen Indiepop und heute lässt sich ihre musikalische Vita auf diversen Singles, EP’s und mittlerweile zehn Studio-Alben Nachhören. Ihr aktuelles Werk „Flucht in die Flucht“ wurde als Rückkehr zu den Wurzeln angekündigt, ob das stimmt und ob ihr zentrales Thema inzwischen „die Existenzangst der Kreativen“ ist, fragen wir die Sterne.

  • Share/Bookmark
23. Oktober 2014

Woman’s Hour

Ursprünglich handelte es sich bei der “Woman’s Hour” um ein News-und Kulturmagazin auf BBC Radio 4, das sich vorwiegend an weibliche Hörer richtet. 2011 allerdings hat sich unter diesem Namen auch ein Londoner Quartett zusammengetan, das der Popmusik neuen Glanz verleihen will. Die Band um Sängerin Fiona Burgess versucht ungewöhnlich Alltägliches in einem musikalisch-visuellen Gesamtkonzept zu verarbeiten. Woman’s Hour würden ihren reduzierten sommerlichen Indie-Pop mit den verschachtelten Songstrukturen und der Intimität von The XX verbinden, konnte man anläßlich ihres Debüt-Albums „Conversations“ lesen.

  • Share/Bookmark
23. Oktober 2014

My Brightest Diamond

Der strahlendste Diamant in New Yorks Musikszene heißt Shara Worden. Mit ihrer sirenenhaften Stimme kreiert sie als „My Brightest Diamond“ eine unwiderstehliche Mischung aus Oper, Cabaret, Kammermusik und Rock. Klassisch ausgebildet in Opern-Gesang und Komposition beherrscht Shara Worden viele Partituren und Instrumente. Derzeit ist sie mit ihrem vierten Album „This is my hand“ unterwegs, auf dem sich zehn intensive kunst-verbrämte Songs zum Davonfliegen befinden.

  • Share/Bookmark
23. Oktober 2014

Am Tisch mit Patrick D. Cowden, "Neu-Starter"

Die Wirtschaft wie wir sie kennen ist am Ende. Das sagt einer, der die Wirtschaft und ihre Spielregeln ziemlich gut kennt. Patrick D. Cowden agierte 25 Jahre lang im internationalen Top-Management.

  • Share/Bookmark
23. Oktober 2014

Interview mit Marcus Wiebusch von Kettcar – 22.10.2014

Marcus Wiebusch, Sänger der Hamburger Band Kettcar, hat sich mit seinem Solo-Projekt das wichtige Thema Homophobie im Fußball vorgenommen. Sein Song “Der Tag wird kommen” vom Album “Konfetti” wirbt für Toleranz – und das mit großem Erfolg: das zugehörige Video im Netz hat bereits eine Million Klicks und wird intensiv diskutiert.

  • Share/Bookmark
23. Oktober 2014

Interview Zugezogen Maskulin – 21.10.2014

Die beiden Rapper Grim104 und Testo sortieren sich in der deutschen Hip Hop Szene in etwa zwischen dem poppigen Pandabären-Rap um Cro und dem provokanten Gangsta Rap um Sido ein. Im Moment wohl noch eher ein Geheimtipp, haben sie das Zeug zum Feuilleton-Liebling.

  • Share/Bookmark