Zu Gast: Stefan Bollmann, Autor

Lesende Frauen in Malerei und Fotografie haben es Stefan Bollmann angetan. Er hat einen Streifzug durch die Museen unternommen und viele ins Buch vertiefte Frauen entdeckt. Entspannt, leidenschaftlich, vergnügt oder traurig konzentrieren sie sich auf den Text. Festgehalten hat dies Stefan Bollmann in dem Buch: „Frauen, die lesen, sind gefährlich“. Warum das so ist, erzählt er in hr2-Kultur in unserer Sendung Mikado um 17.05 Uhr.

Share

Kommentar hinzufügen