Zu Gast: Stefanie Heraeus, Kunsthistorikerin

Die wenigsten Museumsbesucher machen sich Gedanken, auf welche Weise eine Ausstellung zusammengestellt und präsentiert, also kuratiert wurde. Wie zeigt man Bilder, Skulpturen oder Vorgänge unterhaltsam und zugleich lehrreich? Und gehört neben der wissenschaftlichen Ausbildung mehr als ein „Händchen“ dazu, eine gelungene Schau zu zeigen? Stefanie Heraeus erforscht das – und bietet dazu in Frankfurt nun einen eigenen Studiengang an. Wir sprechen mit der Kunsthistorikerin Stefanie Heraeus und fragen sie, ob man wirklich lernen kann ein guter Museumsmacher zu werden.

Share

Kommentar hinzufügen