Udo Kier

Udo Kier kommt 1944 in einer Bombennacht in Köln-Mühlheim zur Welt. Die Mutter versucht, sich und ihren Sohn als Schneiderin über Wasser zu halten. Udo übt sich als Messdiener, Vorbeter und Chorsänger und macht später eine Lehre zum Großhandelskaufmann, jobbt am Fließband und – steigt aus. Mit gerade mal 19 Jahren beginnt eine wilde Zeit und ein schillerndes Leben. Kier wird durch 2 Filme von Andy Warhol zum Undergroundstar, dreht Filme mit Regisseur Lars von Trier, wohnt und arbeitet mit Rainer Werner Fassbinder zusammen und ist einer der wenigen Deutschen, die es letztlich in Hollywood geschafft haben. Die Stationen seines Weges kurz zusammenzufassen wäre ähnlich schwierig, wie die Liste der internationalen Stars zu nennen, mit denen er gearbeitet hat…

Share

Kommentar hinzufügen