„In Ghana bin ich Häuptling“ | Ethnologin Carola Lentz über Kolonialismus

Mit 18 hat sie am Bochumer Schauspielhaus mit Peter Zadek gearbeitet. Doch dann schmiss sie hin, studierte Lehramt, merkte: Das ist es nicht. Sie studierte weiter, wurde promoviert, habilitierte sich, wurde Forscherin aus Leidenschaft. Nun wird Carola Lentz neue Präsidentin des Goethe-Instituts – ein Ehrenamt übrigens.

Share

Kommentar hinzufügen