Christophe Arend (LREM), deutsch-franz. Parlamentarierversammlung, zu Treffen Macron mit Merkel in Meseberg

Der Vorsitzende der deutsch-französischen Parlamentarischen Versammlung, Christophe Arend, hat gelassen auf das Abschneiden seiner Partei, der LREM von Präsident Macron bei den Kommunalwahlen gestern, reagiert.Im SWR2 Tagesgespräch sagte Arend, es komme jetzt darauf an, wie Präsident Macron mit den Vorschlägen zum Umweltschutz umgehe, die 150 per Zufall ausgewählte Franzosen in der vergangenen Woche gemacht hatten. Vor dem Treffen von Bundeskanzlerin Merkel und Präsident Macron heute Nachmittag in Meseberg sagte Arend im SWR2 Tagesgespräch: „Heute müssen wir zeigen, dass Europa nur vorankommt, wenn Frankreich und Deutschland zusammenhalten.“ Europa stehe vor großen Herausforderungen z.B. die Digitalwende, die Energiewende oder die Wirtschaftskrise durch Corona. Er glaube fest daran, dass keiner diese Herausforderungen in diesem großen Weltkonzert gegen China und die Vereinigten Staaten alleine schaffe.

Share

Kommentar hinzufügen