Jochen Dieckmann | Journalist

In den Anfängen von Corona wurde auch das hohe Lied auf die Fernfahrer gesungen, die unter schwierigen Arbeitsbedingungen und mit geringem Verdienst dafür sorgen, dass unsere Regale voll bleiben. Jochen Dieckmann kennt das Trucker-Leben. Viele Jahre hat er quer durch Europa als LKW-Fahrer gearbeitet, ein Job, der mit Asphalt-Romantik und Freiheits-Träumen wenig zu tun hat. Sein vorerst letzter Trip war allerdings Abenteuer. Dieckmann fuhr mit einem alten Ford Transit auf der Neuen Seidenstraße durch die Ukraine, Georgien, Aserbaidschan, Kasachstan, Kirgistan bis nach China. Herausgekommen ist ein Buch mit dem Titel „Ferner Osten auf der Überholspur“.

Share

Kommentar hinzufügen