John Degenkolb | Radrennfahrer

Auf der 9. Etappe der Tour de France 2018 gelang John Degenkolb der erste Etappensieg seiner Tour-Karriere und das auf schwerstem Terrain. Auf einer der Kopfsteinpflasterpassagen nach Roubaix. Der Sprinter hatte das Rennen Paris-Roubaix 2015 gewonnen und setzt sich für das Roubaix-Nachwuchsrennen ein. Mit einer Crowdfunding-Kampagne bewahrte er das Rennen vor dem Aus. Im Februar wurde ihm ein sportliches Denkmal gesetzt. Als erster aktiver Radprofi wurde eine der berühmten Kopfsteinpflasterpassagen nach dem 31-Jährigen aus Oberursel benannt. Aktuell werden viele Radrennen durch die Corona-Pandemie ausgebremst, die „Tour de France“ verschoben. Das härteste Radrennen der Welt soll am 29. August in Nizza starten.
Moderation: Nicole Köster

Share

Kommentar hinzufügen